Free From Expo 2014 Brüssel

Free From Expo 2014 Brüssel

Free From Food Expo – neue Produkte für Allergiker und Intolerante

Essen, Brüssel, April 2014 – Der Markt der Free From-Produkte wächst: Im Jahr 2013 verzeichnete das Marktforschungsinstitut Mintel ein Marktwachstum von 23 Prozent weltweit im Vergleich zum Vorjahr. Auf der Branchenmesse für „Frei von-Produkte“ treffen sich daher am 3. und 4. Juni 2014 in Brüssel die in diesem Bereich relevanten Unternehmen. Die neue „Free From Food Ingredients“ (FFFI) ist dabei die Ergänzung der im letzten Jahr erstmals erfolgreich durchgeführten „Free From Food“ (FFF)-Messe, die 2013 noch in Freiburg stattgefunden hatte.

Interesse an "Frei von-Produkten" wächst

Das Interesse an glutenfreien und laktosefreien Produkte ist ungebremst. Zahlreiche Konsumenten fragen aufgrund einer Lebensmittelunverträglichkeit "Frei von-Produkte" nach, aber auch generell verbindet ein erheblicher Prozentsatz von Menschen mit diesen Produkten positive Eigenschaften (Quelle: NPD Group, 2012).

Verbraucher sind heute mit einer großen Vielfalt differenzierter Produkte konfrontiert. Mehr als 100.000 Artikel sind auf dem deutschen Lebensmittelmarkt verfügbar, größere Supermärkte führen mehr als 30.000 unterschiedliche Lebensmittel (Quelle: Agrifood, 2012). Viele Verbraucher sind daher überfordert bei der Einschätzung der Kaufkriterien und der Auswahl des Produkts ihres Vertrauens. Umso mehr gilt es, Orientierung zu geben und eindeutig nachgefragte Qualitätsmerkmale anzubieten und gleichermaßen zu kommunizieren. Eigenschaften, die sich auf den Herkunftsprozess beziehen oder ein klares Versprechen zum Thema Genuss. Das haben sich auch die Aussteller der FF-Produkte auf den FFF-Messen auf die Fahnen geschrieben.

Qualität und Genuß sind entscheidend 

Für Lebensmittelproduzenten lohnt es sich, in Qualität zu investieren, denn der Verbraucher agiert in der Praxis ausgesprochen qualitätsbewusst: So zeigen Studien zum Einkaufsverhalten der deutschen Konsumenten der letzten Jahre, dass der Anteil derjenigen Verbraucher, die sich durch ihr Interesse an differenzierten Lebensmittelqualitäten von den preisorientierten Käufern unterscheiden, auf ca. 40 Prozent zu beziffern ist (Quelle: Nestlé).

Genuss, beispielsweise, ist ein Trendthema, das dem Verbraucherwunsch in vielfältiger Form entgegenkommt. Dies auch und gerade im Bereich der "Free From-Produkte" aufzugreifen und zu vertiefen, bietet neue und interessante Möglicheiten für qualitätsorientierte Hersteller von Lebensmitteln. Die FFF-Branchenmessen in Brüssel bieten hier eine dynamische Plattform zum gegenseitigen Austausch der an diesem Geschäft beteiligten Unternehmen und Entscheider.

Bei der Premiere 2013 der Free From Food-Messe in Freiburg hatten sich über 100 Aussteller über aktuelle Trends und Entwicklungen bei Lebensmitteln ohne Gluten, Laktose, Fett, Zucker, Gentechnik, Weizen, Hefe, Ei, Milchprodukte, Nüsse, Zusatzstoffe, Konservierungsmittel etc. informiert. Die Plattform Free From Food Ingredients findet 2014 erstmals statt.

Öffnungszeiten: 3. und 4. Juni 2014, 10.00 bis 17.00 Uhr

Eintrittspreise und Kartenvorverkauf: www.freefromfoodexpo.com (bei Vorab-Registrierung ist der Eintritt gratis, ohne vorherige Registrierung beträgt der
Eintritt 50,00 Euro)

Informationen zum Fachkongress: www.freefromfoodexpo.com/conference-program/

Informationen zur  FFFI: www.freefromfoodingredients.com

Diese Website verwendet Cookies. Mit der Nutzung dieser Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Bitte beachte auch unsere Datenschutzbestimmungen gemäß DSGVO.