Mikrobiom Corona-Maßnahmen

Prof. Thomas Bosch im Expertengespräch zum Thema Corona-Maßnahmen: Einfluss auf das Mikrobiom?

Mikrobiom: Welchen Einfluss haben die Corona-Maßnahmen?

In Zeiten von Corona ist es unabdingbar auf eine wirksame Hygiene zu achten. Es gibt aber auch Bakterien, Viren Pilze und andere Mikroorganismen, die einen positiven Einfluss auf die Gesundheit haben. Das Mikrobiom des Darms, zum Beispiel, profitiert von Vielfalt und Diversität - es gibt auch gute Keime. Forscher haben deshalb den Einfluss von Corona-Maßnahmen auf das Mikrobiom untersucht und kamen zu spannenden Erkenntnissen. Im MeinAllergiePortal Expertengespräch berichtet Prof. Thomas Bosch, Direktor am Zoologischen Institut der Christian-Albrecht-Universität Kiel über die wichtigsten Studienergebnisse. 

 

Quelle:

B. Brett Finlay, Katherine R. Amato, Meghan Azad, Martin J. Blaser, Thomas C. G. Bosch, Hiutung Chu, Maria Gloria Dominguez-Bello, Stanislav Dusko Ehrlich, Eran Elinav, Naama Geva-Zatorsky, Philippe Gros, Karen Guillemin, Frédéric Keck, Tal Korem, Margaret J. McFall-Ngai, Melissa K. Melby, Mark Nichter, Sven Pettersson, Hendrik Poinar, Tobias Rees, Carolina Tropini, Liping Zhao, and Tamara Giles-Vernick, The hygiene hypothesis, the COVID pandemic, and consequences for the human microbiome, PNAS February 9, 2021 118 (6) e2010217118; https://doi.org/10.1073/pnas.2010217118

 

 

Anzeige

 

Unser Experte:

prof dr dr thomas bosch direktor des zoologischen institutes

Prof. Dr. rer. nat. Dr. h. c. Thomas Bosch ist Professor für Allgemeine Zoologie an der CAU Kiel. Von 2010 bis 2013 war er Vizepräsident der CAU Kiel und für die institutionelle Strategie und internationale Beziehungen der Universität zuständig. Seit 2013 ist er Leiter des Universitätsschwerpunkts “Kiel Life Science” (KLS) und seit 2016 auch Sprecher des DFG Sonderforschungsbereiches “Entstehen und Funktionieren von Metaorganismen”.

 

 

Wichtiger Hinweis

Unsere Beiträge beinhalten lediglich allgemeine Informationen und Hinweise. Sie dienen nicht der Selbstdiagnose, Selbstbehandlung oder Selbstmedikation und ersetzen nicht den Arztbesuch. Die Beantwortung individueller Fragen durch unsere Experten ist leider nicht möglich.

 

Wir benutzen Cookies
Wir wollen Ihnen medizinisch korrekte Informationen zu Allergien und Unverträglichkeiten zur Verfügung stellen. Damit wir dies für Sie kostenfrei tun können und damit wir unsere Webseite fortlaufend für Sie verbessern können, benötigen wir und all unsere Kooperationspartner auf dieser Seite Ihre Zustimmung zur Verwendung von Cookies. Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten.