Keine Allergie-News verpassen!

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter!

Sie wollen stets zu Allergien und Intoleranzen informiert werden? Abonnieren Sie kostenlos unseren MeinAllergiePortal-Newsletter!

 

x

Online-Workshop Gastrointestinale Allergie Immundiagnostik Darmlavage

4. Interdisziplinärer Online-Workshop zur Gastrointestinalen Allergie- und Immundiagnostik sowie der endoskopisch gesteuerten segmentalen Darmlavage!, Quelle: Malteser Waldkrankenhaus Erlangen

Online-Tagung „Gastrointestinale Immunität“

Die Online-Tagung „Gastrointestinale Immunität“ mit dem „4. Interdisziplinären Workshop zur Gastrointestinalen Allergie- und Immundiagnostik sowie der endoskopisch
gesteuerten segmentalen Darmlavage“ findet am Mittwoch, den 24.02. 2021, im Malteser Waldkrankenhaus Erlangen statt. Aufgrund der Corona-Pandemie findet die Tagung in diesem Jahr als interaktiver Online-Workshop über eine Zoom-Konferenz statt.Die Veranstaltung richtet sich an Mediziner.

Gastrointestinale Immunität: Die Grundlagen!

Wie in den Vorjahren werden Grundlagen der Darmimmunität, Mikrobiom, Ernährung und Allergien dargestellt. Besonders im Fokus stehen die modernen Möglichkeiten der Immun- und Mediatorendiagnostik am humanen Gastrointestinaltrakt. Diese spielen nicht nur bei gastrointestinal vermittelten Allergien (Typ I–IV Nahrungsmittelallergien), sondern auch bei Reizdarm, eosinophiler Gastroenteritis, Nahrungsmittelunverträglichkeiten, chronischer Urtikaria und mikroskopischen Enterocolitiden eine wichtige Rolle.

Anzeige

Mastzellaktivierungssyndrom (MCAS)

Neuerdings rückt auch immer mehr das Krankheitsbild des Mastzellaktivierungssyndroms (MCAS) in den Vordergrund der Gastroenterologie und Immunologie. Zu diesen Erkrankungen werden pathophysiologische Basiskenntnisse, Klinik, Labordiagnostik, Immunregulation und die wichtigsten Therapieformen dargestellt. Spezielle Probleme dieses Patientenkollektivs wie Reizdarmsymptomatik, Somatisierung, Ernährungsprobleme etc. werden ausführlich diskutiert.

Workshop: Endoskopisch gesteuerten segmentalen Darmlavage

In dem Workshop werden speziell die Indikationen, Technik, Methodik und Auswertung der endoskopisch gesteuerten segmentalen Darmlavage besprochen, welche eine luminale lokale Immundiagnostik erlaubt. Zur endoskopischen Lavage werden alle Schritte zum Erlernen der Technik theoretisch und mit praktischen VideoEndoskopie-Demonstrationen dargestellt. Die endoskopisch gewonnene Lavageflüssigkeit wird üblicherweise durch eine Ileo-Koloskopie gewonnen; sie kann aber auch an anderen speziellen Segmenten des Gastrointestinaltrakt (z.B. Jejunum) durchgeführt werden, wenn Vordiagnostik, Klinik und Histologie dort auf die Krankheitslokalisation hinweisen. Aus der gewonnenen Lavageflüssigkeit werden spezifischen Mediatoren und IgE-Antikörper bestimmt zur Detektion der lokalen Immunreaktion. Die in der Praxis gewonnene Lavageflüssigkeit kann per Versand über einen Laborarzt oder das Malteser Waldkrankenhaus Erlangen zur Diagnostik herangezogen werden. Um einen reibungslosen Ablauf in Ihrer Klinik oder Praxis erlernen zu können, ist es geeignet, dass Ihr Assistenzpersonal den Kurs ebenso mit besucht.

Ziel des Workshops soll es sein, den Teilnehmern einen fundierten Einblick zum aktuellen Stand der Immunologie bei gastrointestinalen Allergien und Reizdarm zu geben, die lokalen Immunreaktionen des Gastrointestinaltrakts zu verstehen, die Technik der endoskopischen Lavage zu erlernen und mit den Ergebnissen eine präzise Ernährungstherapie einleiten zu können.

Programm für den 4. Interdisziplinären Workshop zur Gastrointestinalen Immundiagnostik und der endoskopisch gesteuerten segmentalen Darmlavage!

15.50 Uhr

Eröffnung der Tagung, der Zoom-Konferenz und Begrüßung

PD Dr. A. Hörning, Prof. Dr. M. Raithel

 

16.00-16.30 Uhr

Nahrungsmittelunverträglichkeiten & Nahrungsmittelallergien (Gastrointestinal vermittelte Allergien): Klinik & Diagnostik

Dr. K. Hotfiel, Melle

 

16.30-17.00 Uhr

Darm - Mikrobiom – Allergien: Wo stehen wir 2021?

Prof. Dr. St. Bischoff, Universität Hohenheim Stuttgart

 

17.00-17.30 Uhr

Labordiagnostik bei Nahrungsmittelallergien und Mastzellerkrankungen

Dr. U. Schneider, ThermoFischer Freiburg

 

17.30-18.00 Uhr

Endoskopisch gesteuerte segmentale Darmlavage: Anforderung, Materialien, Methodik, endoskopische Technik - Aussagekraft von IgE, spez. IgE, ECP, Tryptase

 

18.00-18.15 Uhr

Endoskopie: Video zur Ileo-Koloskopie mit endoskopischer Lavage

Prof. Dr. M. Raithel, Erlangen

 

18.15-18.45 Uhr

Topographische Verteilung der Mastzellen am Gastrointestinaltrakt

PD Dr. A. Hoerning, Pädiatrie Universität Erlangen

18.45-19.15 Uhr

Pause mit digitaler Industrieausstellung

19.15-19.45 Uhr

Langzeitremission bei eosinophiler Colitis durch Karenzmaßnahmen nach endoskopischer Lavage (intestinale spezifische IgE-Bestimmung)

Dr. A. Roßmeißl, Erlangen

 

19.45-20.15 Uhr

Befundung & Dokumentation endoskopischer Immundiagnostik: Differentialdiagnostik der immunologischen und nicht-immunologischen Weizensensitivität: ATI-Sensitivität, Transglutaminase, Gliadine

Prof. Dr. M. Raithel, Erlangen

 

20.15-20.45 Uhr

Erste Ergebnisse der endoskopischen Lavage bei chronisch spontaner Urtikaria

L. Raithel, Klinikum Landshut

 

20.45-21.15 Uhr

Stellenwert der lokalen IgE-Bestimmungen bei Reizdarmpatienten auf die Diät, Reizdarmtyp und Reizdarmschweregrad

PD Dr. A. Hagel, Gastroenterologie Fachpraxis Schwabach

 

21.15-21.30 Uhr

Evaluationsfragen und gemeinsame Diskussion

PD Dr. Hörning und Prof. Dr. M. Raithel

Anmeldung:

Bei Interesse bitten wir Sie, sich unter julia.amon@waldkrankenhaus.de gezielt anzumelden (alternativ unter der Telefonnummer 09131/822-3253). Sie erhalten dann ca. 2 Tage vor der Veranstaltung den Link für die Zoom-Veranstaltung per Email zugesandt. Die Fortbildungspunkte sind bei der BLAEK beantragt und werden Ihnen nach der Veranstaltung zugesandt.