Addison-Krise

Zu einer potenziell tödlichen Addison-Krise kann es kommen, wenn nach einer langfristigen Steroidtherapie das Kortison abrupt abgesetzt wird. Möglich ist dann ein vollständiger Funktionsverlust der Nebennierenrinde.

Mögliche Symptome sind zum Beispiel: Niedriger Blutdruck, Aldosteron-Mangel, eine zu niedrige Natriumkonzentration im Blutserum, Salzhunger, Schwächegefühl, Übelkeit und Erbrechen, Gewichtsverlust, Hyperpigmentation der Haut.

Potenzielle Risikofaktoren sind eine lange Therapiedauer und eine hohe Steroiddosis.

Diese Website verwendet Cookies. Mit der Nutzung dieser Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Bitte beachte auch unsere Datenschutzbestimmungen gemäß DSGVO.