Endotyp

Von „Endotyp“ spricht man in der Allergologie, wenn von den Mechanismen die Rede ist, die einer allergischen Erkrankung zugrunde liegen. Diese Mechanismen können sich innerhalb einer Erkrankung unterscheiden, das heißt, es können für eine Erkrankung wie z.B. Asthma sehr unterschiedliche Ursachen verantwortlich sein. Die genaue Kenntnis der Ursachen ist wichtig für den Erfolg der Therapie, die möglichst passgenau auf die jeweilige Ursache abgestimmt werden sollte.

Zur Definition des Endotyps einer Erkrankung gehören unter anderem die Analyse möglicher Biomarker, genetischer Aspekte, histopathologischee Befunde, sowie der Therapieverlauf.

Die spezielle immunologische Signatur der Entzündung ist ein solcher Endotyp.

 

Lesen Sie auch:

Precision Medicine: Personalisierte Medizin in der Allergologie

Risiko Nahrungsmittelallergie: Wann kann das gefährlich werden?

Schweres Asthma im Kindesalter: Woran erkennt man, dass es bleibt? Indikatoren?

Diese Website verwendet Cookies. Mit der Nutzung dieser Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Bitte beachte auch unsere Datenschutzbestimmungen gemäß DSGVO.