Keine Allergie-News verpassen!

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter!

Sie wollen stets zu Allergien und Intoleranzen informiert werden? Abonnieren Sie kostenlos unseren MeinAllergiePortal-Newsletter!

 

x

Allergie und Unverträglichkeit beim Kind

Kinder Gourmets

Immer nur Pizza, Pommes und Hamburger? Die Geschmacksvorlieben von Kindern sorgen an etlichen Familientischen immer wieder für besorgte Blicke, Stress und manchmal Streit. Dass das nicht sein muss, davon ist Andrea Maier-Nöth überzeugt. Sie ist Professorin an der Hochschule Albstadt-Sigmaringen und Expertin für frühkindliche Geschmacksprägung. Im Interview erklärt sie, warum der typische deutsche Babybrei nicht unbedingt ideal ist und wieso Kinder als Gourmets und nicht als Suppenkasper geboren werden.

Autor: PM Hochschule Albstadt-Sigmaringen, www.mein-allergie-portal.com | Weiterlesen

Bonn, 04.06.20 In Deutschland werden 56 Prozent der Kinder im Alter von vier Monaten noch voll gestillt, meldet die Stiftung Kindergesundheit. Vor zwanzig Jahren waren es nur 45 Prozent. Das ist auch aus allergologischer Sicht eine erfreuliche Nachricht, denn Muttermilch ist zur Vorbeugung von Allergien das Beste. Doch was tun, wenn die Muttermilch nicht ausreicht oder Stillen nicht möglich ist?

Autor: PM DHA, www.mein-allergie-portal.com | Weiterlesen
COVID19 Kawasaki-like-Syndrom Kinder

In sehr seltenen Fällen scheint es bei Kindern im Zusammenhang mit COVID-19 zu sehr schweren Verläufen zu kommen – man spricht von einem „Kawasaki-like-Syndrom“. Neuerdings lautet die Bezeichnung „Pediatric Inflammatory Multisystem Syndrome“, abgekürzt „PIMS-TSS“. In diesen wenigen Fällen ist es dringend geboten, die Diagnose schnell zu stellen und umgehend die richtigen Maßnahmen zu ergreifen. MeinAllergiePortal sprach mit Prof. Dr. med. J. Seidenberg, ehem. Universitätsklinik für Kinder- und Jugendmedizin, Elisabeth-Kinderkrankenhaus - Klinik für Pädiatrische Pneumologie und Allergologie in Oldenburg, über Symptome, Diagnose, Akuttherapie und wann Kinder gefährdet sind.

Autor: S. Jossé/J. Seidenberg, www.mein-allergie-portal.com | Weiterlesen
FPIES Diagnose

Reagieren Patienten auf bestimmte Nahrungsmittel, so empfiehlt es sich natürlich, schnellstens herauszufinden, welcher Art von Unverträglichkeit oder Allergie die entsprechenden Symptome zugrunde liegen. Schließlich kann die Lebensqualität extrem eingeschränkt sein oder es kann gar gefährlich werden, wenn beispielsweise kleine Kinder zu viel erbrechen. Wie sieht die Diagnose beim Verdacht auf das Food Protein-Induced Enterocolitis Syndrome, kurz FPIES, aus? Welche Möglichkeiten haben Ärzte, um sicher festzustellen, dass ein Patient darunter leidet, sei es im akuten Fall oder auch bei chronischem Auftreten? Bei der AGAS/AGNES-Tagung 2020 in Bonn informierte Dr. Lars Lange, Facharzt für Kinder- und Jugendmedizin, Kinder-Pneumologe und Allergologe, Oberarzt, Fachabteilung für Kinder- und Jugendmedizin St. Marien-Hospital, MeinAllergiePortal über FPIES. Im MeinAllergiePortal-Erklärvideo „FPIES: Die Diagnose des Food Protein-Induced Enterocolitis Syndrome“ schildert er, wie die Diagnose im Falle von akutem oder auch chronischem FPIES erfolgt.

Autor: Dr. Lars Lange, www.mein-allergie-portal.com | Weiterlesen

Im Rahmen der Studie C19.CHILD Hamburg des Universitätsklinikums Hamburg-Eppendorf (UKE) werden 6000 gesunde und chronisch kranke Kinder und Jugendliche im Alter von 0 bis 18 Jahren auf die Häufigkeit und Schwere einer Infektion mit dem neuartigen Corona-Virus untersucht. Rund sechs Wochen nach dem Studienstart liegen nun erste Zwischenergebnisse der Studie vor: Bei 3107 Probanden konnte kein Virus im Nasen-Rachen-Abstrich per PCR nachgewiesen werden, bei 2436 Kindern und Jugendlichen wurde ein Antikörpertest gegen das SARS-CoV-2 durchgeführt, 36 Kinder und Jugendliche waren positiv.

Autor: PM UKE, www.mein-allergie-portal.com | Weiterlesen
Corona psychische Belastung Kinder

Die einschränkenden Maßnahmen in der Corona-Krise haben viele Leben gerettet und vielen das Leben erschwert. Der Lockdown hat besonders den Alltag von Kindern und Jugendlichen drastisch verändert. Wie groß diese Belastung für junge Menschen war und ist und welche Auswirkungen diese Situation auf die kindliche Psyche hat, haben wir Kathrin Sevecke, Direktorin der Univ.-Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie an der Medizinischen Universität Innsbruck und Leiterin der Abteilung für Kinder- und Jugendpsychiatrie und Psychotherapie am LKH Hall, gefragt.

Autor: PM Medizinische Universität Innsbruck, www.mein-allergie-portal.com | Weiterlesen