Diagnose Allergie Bienengift Wespengift

Priv.-Doz. Dr. med. Timo Buhl, Oberarzt der Klinik, Leiter Allergologie an der Universitätsmedizin Göttingen zum richtigen Vorgehen bei der Diagnose einer Allergie gegen Bienengift oder Wespengift!

Insektengiftanaphylaxie: Diagnose bei Allergie gegen Bienen- oder Wespengift

Eine Insektengiftallergie kann gefährlich werden, denn es besteht das Risiko, einen allergischen Schock zu erleiden. Die richtige Diagnose ist deshalb besonders wichtig, denn nur dann können die geeigneten Maßnahmen getroffen werden. MeinAllergiePortal sprach deshalb mit Priv.-Doz. Dr. med. Timo Buhl, Oberarzt der Klinik, Leiter Allergologie an der Universitätsmedizin Göttingen über das richtige Vorgehen bei der Diagnose einer Allergie gegen Bienengift oder Wespengift, insbesondere bei Anaphylaxieverdacht.

Herr Privatdozent Buhl, welche Tests stehen zur Diagnose einer Allergie auf Bienengift oder Wespengift zur Verfügung?

Aktuell steht kein Haut- oder Bluttest zur Verfügung, der mit 100prozentiger Sicherheit eine Allergie auf Bienengift oder Wespengift anzeigen oder ausschließen kann. Das bedeutet, die Diagnose einer Allergie auf Bienengift oder Wespengift ist immer das Ergebnis aus der Beschreibung des jeweiligen Stichereignisses durch den Patienten, seiner weiteren Anamnese und den Ergebnissen aus den Testungen an Haut und Blut. Erst durch das Zusammensetzen dieser drei Puzzleteile ergibt sich ein Bild, das dann unter Umständen auf eine Allergie gegen Insektengift hinweist.

Man sollte sich viel Zeit nehmen, um klar zu differenzieren, was für eine Insektengiftallergie und potenziell für eine Anaphylaxie, d.h. einen allergischen Schock spricht, und was eventuell der in diesen Situationen häufig auftretenden Panik geschuldet ist.

Sowohl bei einer Anaphylaxie als auch bei Panikzuständen kommt es oft zu einer Tachykardie, d.h. zu einem erhöhten Pulsschlag. Der Unterschied ist, dass bei einer Anspannungssituation auch der Blutdruck steigt. Bei einer Anaphylaxie hingegen, sinkt typischerweise der Blutdruck.

Ein weiterer wichtiger Punkt: Auch wenn die Diagnose Bienengiftallergie oder Wespengiftallergie gestellt ist, sind die individuellen Reaktionen der Patienten ausgesprochen unterschiedlich.

Advertorial


Advertorial

 

Advertorial

Welche Fragen stellen Sie bei der Anamnese, wenn ein Insektengiftallergiker mit Anaphylaxieverdacht zu Ihnen kommt?

Patienten, die mit dem Verdacht auf einen allergischen Schock nach einem Bienenstich oder Wespenstich zu uns kommen, werden zunächst gebeten, einen vierseitigen Fragebogen auszufüllen. Der Patient sollte in aller Ruhe nachvollziehen, wann,  in welcher Umgebung und unter welchen Umständen das Stichereignis stattfand, ob körperliche Anstrengung oder Stress eine Rolle spielten und wann es zu welchen Reaktionen kam.

Auch welche Medikamente eingenommen werden, wird in diesem Fragebogen abgefragt, denn auch Medikamente können ein Risikofaktor sein.  

Den ausgefüllten Fragebogen gehen wir dann gemeinsam mit dem Patienten detailliert durch und investieren viel Zeit, um die richtige Diagnose zu stellen.

Advertorial

Advertorial

 

Allerdings ist es manchmal gar nicht so einfach, nach einem Stich zu identifizieren, ob es sich um eine Biene oder um eine Wespe gehandelt hat. Selbst Biologen sind oft nicht in der Lage, die Bienen und Wespen im Flug zu unterscheiden und die Angaben der Patienten, die ja in der Regel Leien sind, sind dementsprechend nicht immer verlässlich. Und die Regel, dass der Stachel bei der Biene in der Haut bleibt und bei der Wespe nicht, gilt zwar meist, aber eben nicht immer. Auch ein Wespenstachel kann einmal steckenbleiben und auch ein Bienenstachel kann in seltenen Fällen wieder herausgezogen werden. Die Frage nach dem „Verursacher“ ist aber dennoch ein wichtiges Puzzleteil bei der Diagnostik. Je mehr Hinweise vom Patienten kommen und je besser diese zu den Ergebnissen der Haut-und Bluttests passen, umso treffsicherer die Diagnose.

Diese Website verwendet Cookies. Mit der Nutzung dieser Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Bitte beachte auch unsere Datenschutzbestimmungen gemäß DSGVO.