Wespennester umsiedeln

Wespenexperte Peter Tauchert, Aktion Wespenschutz

Wespennest? Wann kann es bleiben, wann sollte man Nester umsiedeln?

Gibt es Möglichkeiten, den Wespen­nestbau zu verhindern?

wespennest der mittleren wespe im gebueschWespennest der Mittleren Wespe im Gebüsch (Quelle: Peter Tauchert)Ja, man kann z. B. Öffnungen an Außenwandverkleidungen, Hinterlüftungsschlitze oder Astlöcher verschließen. Für Lüftungsschlitze gibt es z.B. spezielle Klammern zum Verschließen. Astlöcher kann man mit Zement verschließen und Hohlräume an Gebäuden kann man verfüllen.

Zu- und Abluftöffnungen, sowie Schächte an Gebäuden, kann man mit Fliegengitter verschließen; Nischen von Fenstern lassen sich abdichten; Hohlräume im Steingarten und Mäuse- oder Maulwurfslöcher im Rasen, sollte man mit Erdreich zuschütten. Die Einfahröffnung an Rollladenkästen lassen sich durch das Anbringen einer Profilgummi-, Bürsten- oder Aluminiumleiste abdichten.

Was ist zu tun, wenn das Wespennest bereits besteht?

wespennest der saechsischen wespe im toilettenhaeuschenWespennest der Sächsischen Wespe im Toilettenhäuschen (Quelle: Peter Tauchert)Wespennester stehen unter dem Schutz des Bundesnaturschutzgesetzes § 39 und § 44, d.h. man kann ein Wespennest nicht einfach vernichten. Es bleibt also nur, mit dem Wespennest zu leben, oder es umzusiedeln. Vor einer Umsiedlung sollte  man abwägen, ob man nicht mit einfachen Sicherungsmaßnahmen ein Wespennest vor Ort belassen kann. Das funktioniert natürlich nur, wenn der Betroffene auch damit einverstanden ist. Hier wären z. B. Absperrmaßnahmen mit einem Flatterband mit der Aufschrift „Wespennest - bitte Abstand halten“  und Flugumlenkungen, indem man z. B. auf dem Balkon ein Bettlaken aufspannt, damit die Tiere aus einer anderen Flugrichtung zum Nest gelangen und nicht immer über den Balkon fliegen müssen zu nennen. Man kann einem Wespennest auch einfach einen Schutzkorb umlegen, z.B. einen Wäschekorb Natürlich können Wespennester auch umgesiedelt werden.

Advertorial

Wann sollte ein Wespennest besser umgesiedelt werden?

Wenn sich ein Neststandort im unmittelbaren Lebensbereich des Menschen befindet, z. B. unter dem Balkontisch, im Schuhschrank an der Sitzecke, wenn jemand ein Wespengiftallergiker (nachgewiesen, mit Allergiepass) ist, wenn Kinder im Vorschulalter an das Nest gelangen können und oben genannte Sicherungsmaßnahmen nicht funktionieren, dann sollte man ein Wespennest umsiedeln.

Advertorial

 

Eine Umsiedlungsaktion ist zeitaufwändig und benötigt die richtige Ausrüstung, einen Umsiedlungskasten und natürlich Sachkenntnis. Diese Sachkenntnis kann man sich an so genannten Wespenberater- und Umsiedlerseminaren aneignen. Nicht zuletzt benötigt man für die Umsiedlung eines Hornissenvolkes auch noch eine Umsiedlungsgenehmigung. Von daher kann ich keine pauschalen oder einfachen Tipps für eine Umsiedlung nennen.

Diese Website verwendet Cookies. Mit der Nutzung dieser Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Bitte beachte auch unsere Datenschutzbestimmungen gemäß DSGVO.