Allergie Schimmelpilze

Allergie auf Schimmelpilze: Wo lauern die Allergene?

Allergie auf Schimmelpilze: Wo lauern die Allergene?

Schimmelpilze kennen keine Saison: Wer an einer Allergie gegen Schimmelpilze leidet, hat ganzjährig mit Allergenen zu kämpfen. Kein Wunder: Inzwischen sind zahlreiche Schimmelpilzarten bekannt, die allergen sind. Wo aber lauern die krankmachenden Schimmelpilzarten und ihre Allergene? Nur im feuchten Bad und auf verdorbenen Lebensmitteln? Wer weiß, wo die allergenen Schimmelpilze besondere gerne wachsen, kann sich vor ihnen schützen.

Allergie auf Schimmelpilze: Welche Schimmelpilze sind allergen?

Rund 130 000 Schimmelpilzarten sind mittlerweile bekannt. Die meisten davon sind für den Menschen harmlos. Einige Schimmelpilze werden sogar gezielt genutzt, z. B. zur Veredelung von Lebensmitteln wie Salami und Käse oder als Grundlage für Medikamente wie Antibiotika. Von etwa 400 Schimmelpilzarten jedoch weiß man, dass sie Allergien auslösen.

Die bekanntesten Vertreter der allergenen Schimmelpilze tragen komplizierte Namen:

  • Alternaria
  • Botrytis
  • Fusarium
  • Cladosporium
  • Aspergillus
  • Penicillium

Schimmelpilzallergie: Was ist allergen am Schimmelpilz?

Allergen ist in der Regel nicht der ganze Schimmelpilz, sondern nur die Sporen. Mit ihrer Hilfe vermehrt sich der Schimmelpilz und breitet sich aus. Die Sporen sind aber auch für die Überempfindlichkeitsreaktion des Immunsystems und damit für die Schimmelpilzallergie verantwortlich.

Allergie auf Schimmelpilze: Wie sich allergene Schimmelpilze ausbreiten

Prinzipiell sind Schimmelpilzsporen fast überall zu finden, weil Schimmelpilze ein wichtiger Bestandteil des Ökosystems sind und organische Abfälle zersetzen. Wer allergisch ist, hat es deshalb nicht leicht - denn die allergenen Sporen sind äußerst widerstandsfähig gegenüber Umwelteinflüssen und verteilen sich leicht über die Luft. Schon ein kleiner Luftstoß reicht dafür aus, dass sich die Schimmelpilzsporen ausbreiten. In den Sommer- und Herbstmonaten ist die Konzentration in Luft und Erde am größten. In Innenräumen fühlen sich Schimmelpilze vor allem dort wohl, wo es feucht ist. Denn Feuchtigkeit ist ein essenzieller Baustein im Entwicklungszyklus der Schimmelpilze.

Wir benutzen Cookies
Wir wollen Ihnen medizinisch korrekte Informationen zu Allergien und Unverträglichkeiten zur Verfügung stellen. Damit wir dies für Sie kostenfrei tun können und damit wir unsere Webseite fortlaufend für Sie verbessern können, benötigen wir und all unsere Kooperationspartner auf dieser Seite Ihre Zustimmung zur Verwendung von Cookies. Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten.