Allergie Pferd Allergenvermeidung

Dr. med. vet. Ursula Mayer, tierärztliche Spezialistin für Allergien, Haut- und Ohrenkrankheiten in München/Augsburg

Allergie beim Pferd: Behandlung und Tipps zur Allergen-Vermeidung

Man hat den Eindruck, dass Allergien bei Pferden erst in letzter Zeit vermehrt auftreten. Stimmt das? Wenn ja, woran liegt das?

Für den Menschen kann man sicher sagen, dass die Zahl der allergischen Erkrankungen in hochzivilisierten Regionen ansteigt, zumindest in der westlichen Welt. Auch bei Hunden treten zunehmend Allergien auf. Bei Pferden wissen wir es aktuell noch nicht.

Man kann aber sicher sagen, dass das Wissen um Allergien insgesamt zunimmt. Das Thema Allergie erfährt eine steigende Wahrnehmung in der Öffentlichkeit. Hinzu kommt, dass die Dermatologie in der Tiermedizin insgesamt noch nicht so lange im Fokus steht und dies gilt auch für die Pferdemedizin. Aus diesen Gründen zieht man auch bei der Pferdemedizin eine Allergie als mögliche Krankheitsursache heutzutage häufiger in Erwägung.

Frau Dr. Mayer, ich danke Ihnen für das Gespräch! 

Diese Website verwendet Cookies. Mit der Nutzung dieser Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden.