Allergie Hund und Katze auf Menschen

Fachtierarzt für Dermatologie Dr. Otto W. Fischer von der Tierklinik Korneuburg bei Wien

Menschenallergie: Können Hund und Katze auf Menschen allergisch sein?

Inhalative Allergien zeigen sich bei Tieren über die Haut, gilt das auch für Allergien auf menschliche Allergene?

In der Regel manifestieren sich die Symptome der Umweltallergien bei Hunden und Katzen über die Haut. Auch bestehende Futtermittelallergien zeigen sich oft nur an der Haut und nicht am Magen-Darm-Trakt, manchmal aber auch in Kombination.

Während es beim Hund kaum bekannt ist, dass eine  Allergie auch Asthma auslösen kann, sieht dies bei der Katze anders aus. Ein gewisser Prozentsatz der Katzen kann, wie der Mensch auch, im Laufe der Allergiekarriere schwerwiegende Allergieprobleme an der Lunge, d.h. Asthma, entwickeln.

Symptome wie die allergische Rhinitis oder die allergische Konjunktivitis, d.h. laufende Nasen und tränende Augen, findet man bei Hunden und Katzen aber ausgesprochen selten.

Gibt es Maßnahmen zur Allergenmeidung beim Tier?

Ideal wäre natürlich die Allergenvermeidung, aber das würde bedeuten, dass Hund oder Katze ihr Herrchen oder Frauchen verlieren. In der Umwelt des Tieres kann man aber eine ganze Reihe von Maßnahmen ergreifen, um die Allergenbelastung  des Tieres durch Menschenallergene zu reduzieren. Eine unbeliebte, aber sicher wichtige Maßnahme ist es, Hund oder Katze nicht mehr ins Schlafzimmer zu lassen und schon gar nicht ins Bett, denn dort ist die Konzentration unserer Hautschuppen besonders hoch.

Wenn er unter trockener Haut leidet, ist dem Tierbesitzer zu raten, an seiner Haut mit feuchtigkeitsspendenden Lotionen zu arbeiten und die Desquamation, also die Abschuppung, seiner Haut und damit der allergenen Proteine zu reduzieren.

Weiter ist eine zentrale Staubsaugeranlage zu empfehlen, so dass die allergenen Partikel beim Staubsaugen nicht nur vorne eingesaugt und hinten wieder ausgestoßen werden. Alternativ wäre zumindest ein Staubsauger für Allergiker angeraten.

Im Falle einer allergischen Katze wäre es auch eine Überlegung, das Tier in einem anderen Stil zu halten, z.B. als Freilandkatze, die nicht mehr ins Haus kommt. Das Tier würde so mit den Menschenallergenen weniger stark in Berührung kommen. Bei Hunden funktioniert eine solche Strategie aber nicht so leicht, eine Zwingerhaltung ist für die meisten Tierhalter inakzeptabel.

Und wenn all diese Karenzmaßnahmen nicht helfen?

Dann bleibt nur die symptomatische Therapie, d.h. es geht darum, die Allergie beim Tier zu kontrollieren. Dazu gehört sicherlich die Stoffgruppe der Kortikoide, d.h. die Behandlung des Tieres mit systemisch und / oder lokal wirkenden Kortisonpräparaten.

Bewährt haben sich auch Produkte aus der  Stoffgruppe der Calcineurin-Inhibitoren wie z.B. Cyclosporin A, die systemisch gegeben werden können oder auch lokale Calcineurin-Inhibitoren wie Tacrolimus. Diese Wirkstoffe werden ja auch zur Behandlung von Allergien beim Menschen eingesetzt, nachdem sie zuvor am Tier erprobt wurden. Die Wirkungen an Tier und Mensch sind weitgehend ähnlich, aber keinesfalls sollte man ohne tierärztlichen Rat Medikamente für den Menschen auf  das Tier umwidmen, denn es gibt immer wieder Wirkstoffe, die beim Menschen gut und beim Tier sehr schlecht verträglich sind oder keine Wirkung zeigen.

Ein Beispiel hierfür sind die Antihistaminika, die man beim Tier nur eingeschränkt einsetzen kann. Das liegt daran, dass Histamin im Zusammenhang mit Allergien beim Tier nicht die gleiche Rolle spielt, wie beim Menschen. In der Regel ist es deshalb nicht erfolgreich, wenn man bei Tieren ausschließlich Antihistaminika einsetzt.

Zur symptomatischen Behandlung von Allergien bei Tieren gibt es eine sehr vielversprechende neue Entwicklung aus der Wirkstoffgruppe der Januskinase-Inhibitoren, das Oclacitinib. Oclacitinib stoppt die Entzündungen der Haut und insbesondere den Juckreiz, das Kardinalsymptom der Allergien beim Tier. Darüber hinaus wirkt Oclacitinib sehr rasch und zeigt nicht die typischen Nebenwirkungen der Kortikoide.

Diese Website verwendet Cookies. Mit der Nutzung dieser Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Bitte beachte auch unsere Datenschutzbestimmungen gemäß DSGVO.