Keine Allergie-News verpassen!

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter!

Sie wollen stets zu Allergien und Intoleranzen informiert werden? Abonnieren Sie kostenlos unseren MeinAllergiePortal-Newsletter!

 

x

Coronavirus COVID-19 Haustier

Coronavirus - COVID-19: Kann mein Haustier erkranken?

Coronavirus - COVID-19: Kann mein Haustier erkranken?

Die zentrale Frage der letzten Tage lautete: Was kann man tun, um eine Ansteckung mit dem Coronavirus zu vermeiden. Viele Tierbesitzer fragen sich jedoch auch: Kann mein Haustier erkranken? Sie machen sich Sorgen, dass sich auch die vierbeinigen Familienmitglieder mit  SARS-CoV-2 infizieren und COVID-19 entwickeln könnten. Informationen dazu, ob ein Haustier erkranken könnte findet man auf der Webseite der World Organisation for Animal Health (OIE).

Was weiß man über COVID-19 bei Haustieren?

Wie die World Organisation of Animal Health mitteilt, erfolgt die Übertragung des Virus, der für die aktuelle COVID-19-Erkrankung verantwortlich ist, von Mensch zu Mensch. Ein Nachweis für eine Übertragung durch Haustiere scheint aktuell nicht zu bestehen. Die Organisation rät deshalb davon ab Maßnahmen zu ergreifen, die das Wohlergehen der Tiere gefährden könnten.

Zum Fall des in Honkong positiv getesteten Hundes eines an COVID-19 erkrankten Besitzers teilt das OIE mit:

"The Veterinary Services of the Hong Kong Special Administrative Region of the People’s Republic of China reported to OIE evidence that a dog had tested positive to the COVID-19 virus following close exposure to its owners who were sick with COVID-19 [...]. The test, conducted by real time PCR, showed the presence of genetic material from the COVID-19 virus. The dog was not showing any clinical signs of the disease."

Das bedeutet, dass man den Coronavirus zwar bei dem Hund nachweisen konnte, jedoch keine Symptome festgestellt hat. Dementsprechend stellt das OIE fest, dass es bislang keine Evidenz dafür gibt, dass Hunde bei der Verbreitung des Coronavirus eine Rolle spielen, oder daran erkranken könnten. Um die Frage, ob und in welcher Form sich Haustiere am neuen Coronavirus infizieren könnten zu klären, wären jedoch weitere Studien nötig.

Dementsprechend empfiehlt das OIE, COVID-19-positiv getestete Tiere von anderen Tieren fernzuhalten.

Besitzer an COVID-19 erkrankt! Sollte man Haustiere schützen?

Zwar gibt es laut OIE aktuell keinen Beleg dafür, dass Haustiere an COVID-19 erkranken oder die Erkrankung weitergeben können. Dennoch empfiehlt das OIE Vorsichtsmaßnahmen zu treffen, wenn ein Besitzer COVID-19 hat. Begründet werden dies Vorsichtsmaßnahmen mit dem Auftreten von Zoonosen. Mit "Zoonose" bezeichnet man  Infektionskrankheiten, die gleichermaßen bei Tieren u. Menschen vorkommen. Zoonosen können deshalb sowohl vom Tier auf den Menschen als auch vom Menschen auf Tiere übertragen werden. Das OIE empfiehlt deshalb an COVIT-19 erkrankten Tierbesitzern, den Kontakt mit Haustieren einzuschränken, bis mehr über SARS-CoV-2 bekannt ist.

Im Umgang mit dem Haustier sollte man deshalb laut OIE grundsätzliche Hygienemaßnahmen beachten, die allerdings grundsätzlich für den Umgang mit Haustieren gelten.

Zu den grundsätzlichen Hygienemaßnahmen im Umgang mit Haustieren gehören:

  • Händewaschen bevor und nachdem man mit dem Haustier Kontakt hat
  • Händewaschen bevor und nachdem man das Tierfutter gibt
  • Händewaschen bevor und nachdem man mit Utensilien wie Leine, Körbchen etc. umgeht
  • Vermeiden, die Tiere zu Küssen, sich ablecken zu lassen oder Nahrungsmittel zu teilen

Falls dies möglich ist, sollten an COVID-19 erkrankte Tierbesitzer die Pflege der Tiere im Erkrankungszeitraum an andere Familienmitglieder übertragen. 

Quelle:

World Organisation for Animal Health