Keine Allergie-News verpassen!

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter!

Sie wollen stets zu Allergien und Intoleranzen informiert werden? Abonnieren Sie kostenlos unseren MeinAllergiePortal-Newsletter!

 

x

Allergie Allgemein

Deutschlands Allergologen sind sich einig: Bei der Behandlung von Menschen mit allergischen Erkrankungen besteht in Deutschland ein dramatisches Therapiedefizit. Nur jeder 20. Asthmatiker und etwa jeder 14. Heuschnupfen-Patient erhält eine ursächliche Therapie durch eine sogenannte Hyposensibilisierung. Diese Zahlen sind das Ergebnis einer im Dezember 2012 abgeschlossenen Studie, die unter der Leitung von Gesundheitsökonom Prof. Dr. Jürgen Wasem von der Universität Duisburg-Essen durchgeführt wurde. Die Studienergebnisse stehen im Mittelpunkt des 8. Deutschen Allergiekongresses, der am Donnerstag unter dem Motto "Allergie und Umwelt" im RuhrCongress Bochum eröffnet wird.

Autor: Sabine Jossé, www.mein-allergie-portal.com | Weiterlesen
Autor: Dr. Harald Jossé, www.mein-allergie-portal.com | Weiterlesen
Allergien Unverträglickeiten Psyche

Belastungen, sei es am Arbeitsplatz oder im Privatleben, zeigen sich nicht immer an der "Quelle". Man weiß heute, dass nicht allein Depressionen, sondern auch körperliche Beschwerden wie Rückenschmerzen, Herz-Kreislauf-Probleme und nicht zuletzt Magen-Darm-Probleme die Folge von überhöhtem Druck und ungelösten Konflikten sein können. So kann es vorkommen, dass die Symptome, von denen man glaubte, sie seien von Nahrungsmittelallergien oder Nahrungsmittelunverträglichkeiten ausgelöst, eine ganz andere Ursache haben. Es kann aber auch sein, dass diese Erkrankungen sehr wohl bestehen, dass deren Symptome jedoch durch ungünstige Umstände noch erheblich verstärkt werden. MeinAllergiePortal sprach mit Dipl oec. troph. Sonja M. Mannhardt, Gesundheitsmanagement, Schliengen über mögliche Erkrankungen, Abgrenzung und Therapien.

Autor: Sabine Jossé, www.mein-allergie-portal.com | Weiterlesen
Allergieforschung

Deutschland nimmt in der internationalen Allergieforschung einen Spitzenplatz ein, aber nach wie vor gibt es noch nicht für jede Allergie die passende Therapie. Ein Beispiel für eine erfolgreiche Allergietherapie ist die sogenannte Spezifische Immuntherapie (SIT), die sich  insbesondere im Bereich bestimmter Pollenallergien als ausgesprochen erfolgreich erwiesen hat. Im Gegensatz zu der Pharmakotherapie, die nur gegen die momentanen Symptome wirkt, kann diese "Allergie-Impfung" das fehlgeleitete Immunsystem "umerziehen" und hierdurch die allergischen Symptome reduzieren. Über neuste Studienergebnisse und neue Allergie Therapien sprach MeinAllergiePortal mit Prof. Dr. med. Oliver Pfaar, HNO-Facharzt, Allergologe und wissenschaftlicher Leiter am Zentrum für Rhinologie und Allergologie, Wiesbaden.

Autor: Sabine Jossé, www.mein-allergie-portal.com | Weiterlesen

Neurodermits (Atopisches Ekzem), Nahrungsmittelallergie, Pollenallergie, allergisches Asthma bronchiale, Insektengiftallergie, Arzneimittelallergie, Kontaktallergie, Anaphylaxie etc. – die Liste der Allergien und allergischer Erkrankungen ist lang. Gleichzeitig nimmt die Zahl der Betroffenen kontinuierlich zu. Allergische Erkrankungen sind mittlerweile zu einem globalen Gesundheitsproblem geworden - zwischen 20 bis 25 Prozent der Weltbevölkerung sind von einer oder mehreren Allergien betroffen, darunter auch eine große Anzahl junger Menschen.

Beim Fachsymposium „Der allergische Marsch“, das am 24.5. im Vorfeld der Veranstaltung „Allergologie im Kloster“ im Rheingau stattfand, gaben Herr Prof. Knut Brockow, Oberarzt an der Klinik und Poliklinik für Dermatologie und Allergologie, Technische Universität München, Herr Prof. Ludger Klimek, Zentrum für Rhinologie und Allergologie Wiesbaden und Vizepräsident beim Ärzteverband Deutscher Allergologen e.V. und Dr. Jörg Fischer, Universitäts-Hautklinik, Universitätsklinikum Tübingen deshalb einem interessierten Fachpublikum einen präzisen Überblick über den aktuellen Stand der Forschung.

Autor: Sabine Jossé, www.mein-allergie-portal.com | Weiterlesen
Allergiemobil DAAB

Ein Drittel der Deutschen leidet unter Allergien. Heuschnupfen, allergisches Asthma, Neurodermitis, allergische Kontaktekzeme, Nahrungsmittelallergien und –unverträglichkeiten oder gar Anaphylaxie - die Zahl der Betroffenen steigt von Jahr zu Jahr. Gleichwohl werden Allergien und deren Auswirkungen auf die Gesundheit, oft sogar von den Betroffenen selbst, unterschätzt. Mit der Initiative "AllergieMobil"  hat sich der Deutsche Allergie und Asthmabund e.V. (DAAB) dieses Problems angenommen und kommt direkt zu den Betroffenen. MeinAllergiePortal sprach mit Diplom-Oecotrophologin Marina Oppermann, Deutscher Allergie- und Asthmabund e.V (DAAB) über ihre Erfahrungen.

Autor: Sabine Jossé, www.mein-allergie-portal.com | Weiterlesen