Keine Allergie-News verpassen!

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter!

Sie wollen stets zu Allergien und Intoleranzen informiert werden? Abonnieren Sie kostenlos unseren MeinAllergiePortal-Newsletter!

 

x

Allergie Allgemein

Die Zahl der Apps für Allergiker ist sprunghaft angestiegen und die Anwendungsgebiete werden immer zahlreicher. Anbieter sind sowohl Pharmafirmen als auch wissenschaftliche Institutionen und Verbände. Die kleinen Zusatzprogramme bieten Pollenallergikern z.B. Informationen über die Pollenbelastung am Standort, Menschen mit Lebensmittelallergien oder Lebensmittelunverträglichkeiten können prüfen, ob sie bestimmte Lebensmittel oder industriell gefertigte Produkte gefahrlos verzehren können. Apps sind also nützliche Serviceangebote. Allerdings wird dringend empfohlen, sie nur zusätzlich zur Behandlung durch einen Allergologen bzw. eine auf Allergien spezialisierte Ernährungsberatung anzuwenden, denn der unnötige Verzicht auf Lebensmittel kann zu bedrohlichem Nährstoffmangel führen.

Autor: Dr. Harald Jossé, www.mein-allergie-portal.com | Weiterlesen

Wie kann die Spezifische Immuntherapie (SIT) helfen? Was bedeutet die Diagnose „Kreuzallergie“? Was hilft bei Neurodermitis gegen den Juckreiz? Diese und einer Fülle weiterer Fragen wurden den auf dem Podium anwesenden Allergie-Experten Privatdozent Dr. med. Martin Wagenmann, Geschäftsführender Oberarzt der HNO-Klinik am Universitätsklinikum Düsseldorf, Dr. med. Stefan Meller, Oberarzt der Hautklinik Düsseldorf, Dr. med. Christian Hentschel, Facharzt für Allgemeinmedizin, Allergologie und Naturheilverfahren, sowie Diätassistentin und Ernährungsberaterin Susanne Bilinski,  im Rahmen der 2. Düsseldorfer Allergietage gestellt. Unter dem Motto „Allergiker IN FORM“ hatten Patienten die Möglichkeit, Fragen zum Thema Allergie zu stellen und mit den Experten zu diskutieren. Das Interesse an der Veranstaltung, die 2013 bereits zum zweiten Mal stattfand, war groß - rund 120 Besucher waren der Einladung ins Düsseldorfer Congress Center gefolgt.

Autor: Dr. Harald Jossé, www.mein-allergie-portal.com | Weiterlesen
Allergieprävention Schwangerschaft

Wer selbst unter einer allergischen Erkrankung leidet, möchte seinem Nachwuchs ein Allergiker-Schickal gern ersparen. Bekannt ist, dass eine Allergiebereitschaft vererbbar ist. Doch auch Kinder ohne Allergierisiko, d. h. Kinder aus Familien, in denen keine allergischen Erkrankungen vorliegen, können eine Allergie entwickeln. In den letzten Jahren haben sich die Empfehlungen zur Allergieprävention dahingehend entwickelt, dass – bis auf wenige Ausnahmen – kein Unterschied mehr gemacht wird, ob ein Allergierisiko vorliegt oder nicht.

Mit der Umsetzung der Empfehlungen sinkt das Risiko des Nachwuchses, eine allergische Erkrankung zu entwickeln. Einen absoluten Schutz bietet selbst eine hundertprozentige Umsetzung aber nicht.

Autor: Dr. Imke Reese, Ernährungsberatung und -therapie, Schwerpunkt Allergologie, München | Weiterlesen

Mit regem Zuspruch und lebhaften Diskussionen im Publikum startete der erste Öffentlichkeitstag des Euregio Allergie-Symposiums in Köln am 09. März 2013. Während der Vormittag des vom Ärzteverband Deutscher Allergologen e. V. organisierten Symposiums, wie bisher, der Fortbildung der  Allergologen vorbehalten war, wurde in diesem Jahr erstmals am Nachmittag eine Veranstaltung für Patienten angeschlossen.

Autor: Sabine Jossé, www.mein-allergie-portal.com | Weiterlesen
between Transition chronisch kranke Jugendliche

Wenn aus „Kindern“ „Leute“ werden, beginnt oftmals eine schwierige Zeit. Wenn diese Kinder unter einer chronischen Erkrankung leiden, kann sich die Phase des Erwachsenwerdens, der Transition, noch deutlich schwieriger gestalten. Mit ein Grund dafür ist, dass chronisch kranke Kinder mit Erreichen der Volljährigkeit „aus dem System fallen“. So ist der Kinderarzt ab dem 18. Lebensjahr „nicht mehr zuständig“. Gleichzeitig schwinden der Einfluss der Eltern und damit die Überwachung regelmäßiger gesundheitserhaltender Maßnahmen. Eine Hilfestellung für Jugendliche bei der Bewältigung der Herausforderungen der Transition gibt „between. Was sich genau dahinter verbirgt, erklärt Dr. Rüdiger Szczepanski, Facharzt für Kinder- und Jugendmedizin am Kinderhospital Osnabrück und 1. Vorsitzender & Sprecher des Kompetenznetzes Patientenschulung e. V. für MeinAllergiePortal.

Autor: S. Jossé/R. Szepanski, www.mein-allergie-portal.com | Weiterlesen