Keine Allergie-News verpassen!

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter!

Sie wollen stets zu Allergien und Intoleranzen informiert werden? Abonnieren Sie kostenlos unseren MeinAllergiePortal-Newsletter!

 

x

MeinAllergiePortal Digital Health Heroes Awards 2020 online

MeinAllergiePortal Digital Health Heroes Awards 2020 erstmals online!

MeinAllergiePortal Digital Health Heroes Awards 2020 online

Die Gewinner der diesjährigen MeinAllergiePortal Digital Health Heroes Awards 2020 stehen nun fest. Aber: Aufgrund von Corona wird die Preisverleihung dieses Jahr im Rahmen des Deutschen Allergiekongresses (DAK) 2020 nicht vor Ort stattfinden, sondern online und öffentlich.Alle Interessenten sind dazu eingeladen und können sich schon jetzt anmelden. Stattfinden wird die Preisverleihung am Freitag, den 18. September 2020, von 16:00 bis 17.30 Uhr. Vorgestellt und gewürdigt werden die Preisträger wieder von Laudatoren, bekannte Allergologen und Ernährungsberater. Neu und spannend ist dieses Jahr, dass die Preisträger ihre Konzepte in kurzen Präsentationen selbst vorstellen. Angesprochen werden viele Themenkreise.

Lösungen für Asthmatiker & COPD-Patienten

Für Asthmatiker und Menschen mit COPD wird zunächst eine App vorgestellt, die durch die Eingabe und Auswertung verschiedener Therapie-Messwerte, die pro Patient individuell eingestellt werden, das Selbstmanagement im Alltag erleichtert. Parameter sind u.a. der Asthma-Typ und der Schwergrad, aktuelle Messwerte aus der Therapie, sowie die Integration tagesaktueller Umweltparameter (Pollenflugvorhersage, Biowetter, Feinstaub, Ozon, Luftfeuchtigkeit, Stickstoffdioxid). Die App kann aber noch viel mehr und dies wird in der Präsentation gezeigt.

Eine andere Ausrichtung hat die zweite App, die für diesen Patientenkreis vorgestellt wird. Dieses Angebot wurde für die Behandlung chronischer Atemwegserkrankungen entwickelt. Es ermöglicht mit Hilfe digitaler Technologien eine effektivere Handhabung von Inhalatoren und hilft Patienten so, ihre Behandlung zu verbessern. So können Wirkstoff-/Medikamentengabe und Behandlungs-/Therapieerfolge signifikant verbessert werden. Die deutliche Reduzierung von Krankenhausaufenthalten und Einschränkungen im Alltag wird ermöglicht. Wie das genau funktioniert, wird in der Präsentation erläutert.

Wer also selbst unter Atemwegserkrankungen leidet oder Menschen kennt, die solche Beschwerden haben, sollte sich die Präsentationen dieser innovativen Apps unbedingt ansehen.

Nahrungsmittelallergien & Anaphylaxie

Manche Menschen, vielfach auch bereits Kinder, leiden unter Nahrungsmittelallergien. Bei einigen, z.B. bei Nussallergien, kann es zu einem sogenannten anaphylaktischen Schock kommen, der lebensgefährlich sein kann. Wie kann man einen anaphylaktischen Schock möglichst präventiv vermeiden, wie verhält man sich, wenn man selbst oder ein Angehöriger einen solchen Schock erleidet, wie wendet man dabei einen Adrenalin-Autoinjektor richtig an? Die Preisträgerin in dieser Kategorie ist selbst Mutter eines anaphylaxiegefährdeten Kindes und seit langem zu diesem Thema engagiert. Mit ihrer Anaphylaxieberatung kann sie vielen Betroffenen effektiv helfen, die Gefahr eines anaphylaktischen Schocks zu verringern. Wer wichtige, vielleicht lebensrettende Tipps zum Umgang mit der Anaphylaxie erhalten möchte, profitiert von der Präsentation dieser Preisträgerin.

Neurodermitis & Urtikaria

Für Menschen mit Hautproblemen sind zwei Preisträger interessant, die hilfreiche Angebote zum Management der Neurodermitis bzw. relevante Unterstützung bei Urtikaria (Nesselsucht) anbieten. Der erste Preisträger in dieser Kategorie präsentiert eine informative Webseite zum Thema „Nesselsucht/Urtikaria“. Dieses von einem Unternehmen der Pharmaindustrie entwickelte Angebot hat die fokussierte Aufklärung zum Thema chronische Urtikaria (cU) zum Ziel. Sie bietet konkrete Hilfsangebote wie z.B. einen Urtikaria-Kontrolltest, eine Checkliste für das nächste Arztgespräch oder einen speziellen Arztfinder an. Wie genau diese Angebot optimal genutzt werden kann, zeigt die Präsentation, die sich Menschen mit Nesselsucht unbedingt ansehen sollten.

Für Neurodermitiker ist der nächste Preisträger in dieser Kategorie relevant. Diese App bietet personalisierte Behandlungspläne für Neurodermitis-Betroffene und hilft über ein Tracking –System neue Schubauslöser kennenzulernen. Mit diesen und anderen von der App erhobenen Daten kann man sehr gut vorbereitet ins Arztgespräch gehen und einen ausführlichen Report über den Verlauf der Schübe dokumentieren. Was die App noch weiter kann und wie man diese auch über Kassen abrechnen kann, zeigt die Präsentation.

Zöliakie

Und last but not least werden zwei Preisträger zum Thema Zöliakie vorgestellt, die den „Zölis“ wichtige Tipps für ein besseres Leben mit der Krankheit liefern. Zum einen ist dies eine Publikation, die aufzeigt, dass eine Zöliakie oder eine Glutenunverträglichkeit und der Verzicht auf Gluten nicht den Verzicht auf Genuss bedeutet. Geboten werden u.a. Küchentipps, Produkttests, Restaurantempfehlungen und medizinisches Hintergrundwissen, um die Leser zu befähigen, den glutenfreien Alltag zu meistern. Welche „Stars“ der glutenfreien Küche dort ihre Rezepte verraten, erfährt man in der Präsentation.

Dass die Diagnose „Zöliakie“ nicht die Lebens- und vor allem Reiselust trüben muss, erfährt man bei dieser Preisträgerin. Mit ihrem Blog möchte die Preisträgerin Zöliakie Betroffenen Tipps für das Leben mit Zöliakie geben und Mut machen, auch mit einer Autoimmunerkrankung das Leben so richtig zu genießen. Ihre Liebe zu Ihrer Heimatstadt Wien ist auf dem Blog genauso Thema wie glutenfreie Reisen und Entdeckungen. Was der Blog noch weiter enthält, verrät die Preisträgerin in Ihrer Präsentation.

Anmeldung zur Online-Awardverleihung

Melden Sie sich gerne hier kostenfrei an!