Keine Allergie-News verpassen!

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter!

Sie wollen stets zu Allergien und Intoleranzen informiert werden? Abonnieren Sie kostenlos unseren MeinAllergiePortal-Newsletter!

 

x

Weihnachtsmarkt Gefahr für Allergiker und Intolerante

Sarah Raker von AllergieSicher gibt hilfreiche Tipps für einen „verträglichen“ Weihnachtsmarkt-Besuch.

Weihnachtsmarkt: Wo lauert Gefahr für Allergiker und Intolerante?

Kennen Sie das? Überall auf Weihnachtsmärkten zieht ein wunderbarer Duft durch die Luft: Gebrannte Mandeln, Glühwein und dann auch noch die unwiderstehlichen Gewürze wie Anis und Zimt. Neben den kunsthandwerklichen Ständen gibt es auf Weihnachtsmärkten eine Vielzahl von Leckereien. Man denke an: Mutzen, Stollen, Lebkuchen, Crêpes, Maronen, Bratäpfel, Schokofrüchte, gebrannte Nüsse und Kerne, aber auch an einen klassischen heißen Kakao. Wer kann da schon widerstehen? Leidet man unter Nahrungsmittelallergien, Nahrungsmittelintoleranzen oder Zöliakie, kann man leider nicht unbekümmert zugreifen. Deshalb gibt Sarah Raker, AllergieSicher hilfreiche Tipps für einen „verträglichen“ Weihnachtsmarkt-Besuch.

Frau Raker, worin besteht auf dem Weihnachtsmarkt die Gefahr für Allergiker?

Während auf verpackten Lebensmitteln die Zutaten gekennzeichnet sein müssen, fehlen an den Ständen auf dem Weihnachtsmarkt meist entsprechende Hinweise. Generell wird die Spurenkennzeichnung nicht einheitlich umgesetzt. Das bedeutet: In jedem Schoko-Weihnachtsmann oder in gerösteten Kernen könnten Spuren von allergieauslösenden oder unverträglichen Bestandteilen enthalten sein.

Das Ärgerliche dabei: Manche Hersteller verzichten bewusst auf den Spuren-Hinweis, obwohl Spuren nicht ausgeschlossen werden können. Andere Produzenten hingegen können Spuren tatsächlich ausschließen, weisen dies jedoch nicht aus.

Man sollte auf dem Weihnachtsmarkt also genau hinschauen, wenn man Nahrungsmittelallergien, Intoleranzen oder Zöliakie hat?

Genau! Allergiker und Menschen mit Unverträglichkeiten sollten extrem vorsichtig sein. Ich persönlich als multiple Allergikerin muss zugeben: Manchmal wird man schon neidisch, wenn man Anderen beim Schlemmen zuschaut. Aber ich kenne ja meine Allergien und achte genau darauf, was ich esse. Dabei darf man auch nicht Kreuzkontaminationen außer Acht lassen.

 

Was ist beim Weihnachtsmarkt im Hinblick auf mögliche Kreuzkontaminationen zu beachten?

Hier mal ein kleines Beispiel: Jeder kennt sie, die Crêpes-Verkaufsstände. Hier wird eine große Anzahl Crêpes in verschiedenen Variationen, sowie mit unterschiedlichen Toppings und Füllungen angeboten. Das bedeutet leider auch, dass die unterschiedlichsten Allergene enthalten sein können. Jetzt könnte man ja denken, dass es ausreicht „sein Allergen“ zu meiden und einen „verträglichen“ Crêpe bestellen. Das kann aber schief gehen, denn nach der Herstellung der einzelnen Crêpes werden die Crêpes-Platten, auf denen diese zubereitet werden, in der Regel nicht wirklich gereinigt. Vielmehr werden lediglich die Teigreste entfernt, bevor ein neuer Crêpe zubereitet wird. Das bedeutet: Wenn ein Crêpe mit Nuss-Nougat-Creme zubereitet wurde, kann die Crêpes-Platte danach Spuren von Schalenfrüchten enthalten – das ist sogar sehr wahrscheinlich. Hinzu kommt noch, dass der Crêpes-Teig selbst meist aus Milch, Weizenmehl und Eiern hergestellt wird. Ist man auf einen dieser Bestandteile allergisch, sind diese Köstlichkeiten grundsätzlich tabu. Im schlimmsten Fall könnte dies zum anaphylaktischer Schock führen.

Auf mögliche Kreuzkontaminationen sollte man aber auch bei Zöliakie achten.

Wo müssen Zöliakie-Betroffene aufpassen, wenn sie einen Weihnachtsmarkt besuchen?

Gerade auch für einen Zöliakie Betroffenen können Kreuzkontaminationen zum Problem werden. Man denke nur an der Bratwurst im Brötchen. Da in den Wurstbratereien auch mit Weizenprodukten gearbeitet wird, können überall Spuren von Gluten zu finden sein, sei es auf den Arbeitsflächen, am Handschuh oder am Besteck. Allerdings gibt es für Betroffene vielerlei andere leckere Alternativen auf dem Weihnachtsmarkt, wie z.B. Maronen, Bratapfel, Schokofrüchte und Co. Ein Nachfragen am Stand lohnt sich.

Aber auch Pollenallergiker müssen auf dem Weihnachtsmarkt aufpassen, was sie essen.

Woraus müssen Pollenallergiker auf dem Weihnachtsmarkt achten?

Bei Pollenallergikern kann es zu Kreuzreaktionen auf bestimmte Nahrungsmittel und Gewürze kommen. Deshalb ist auch hier Vorsicht geboten. Besteht eine Kreuzallergie, können weihnachtliche Gewürze wie Anis, Koriander und Zimt Probleme bereiten.

Worauf muss man bei Nahrungsmittelallergien und Intoleranzen bei Getränken achten, wenn man einen Weihnachtsmarkt besucht?

Neben Glühwein gibt es auf dem Weihnachtsmarkt auch andere leckere heiße Getränke, wie zum Beispiel heißen Kakao, Feuerzangenbowle oder Eierpunsch. Hat man zum Beispiel eine Allergie gegen Hühnerei, könnte man davon ausgehen, dass ein heißer Kakao verträglich sein müsste. Kommt es dann plötzlich zu einem Kribbeln und Anschwellen der Lippen, fragt man sich, was die Ursache dafür sein könnte. Ganz klar, der Becher! Und warum? Viele Getränkestände reinigen ihre Becher in wassergefüllten Spülbecken mit fest eingebauten Spülbürsten. Diese Bürsten werden aber in der Hektik der Weihnachtsmärkte nicht immer regelmäßig gereinigt oder ausgetauscht. Die Gefahr, dass man mit dem Kakao auch mit Resten des Eierpunschs in Kontakt kommt, ist also vorhanden.

Wie lauten also Ihre Tipps für Allergiker auf dem Weihnachtsmarkt?

Für den Weihnachtsmarkt-Besuch habe ich die folgenden Tipps:

  • Bevorzugen Sie Getränke, die in Flaschen verkauft werden.
  • Bereiten Sie Gebäck und Schokolade selber zu und nehmen sie mit.
  • Haselnüsse und Erdnüsse können ganz einfach durch Haferflocken, Sonnenblumenkerne, Kokosraspeln oder Amaranth ersetzt werden.
  • Als Ei- Ersatz eignet sich eine Mischung aus zwei Esslöffeln Wasser, einem Esslöffel Pflanzenöl und einem halben Teelöffel Backpulver.
  • Denken Sie an die Allergen-Fallen auf dem Weihnachtsmarkt!

Frau Raker, herzlichen Dank für dieses Interview!

Diese Website verwendet Cookies. Mit der Nutzung dieser Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Bitte beachte auch unsere Datenschutzbestimmungen gemäß DSGVO.