Impulsholz

Dr. Alexandra Heinzelmann erklärt die Impulsholzmethode im Rahmen der15. gemeinsamen Jahrestagung von AGAS und AGNES!

Impulsholz – Kreativität wecken, Prozesse anstoßen!

Wie bricht man das Eis bei Schulungen oder setzt Kreativität im Team frei? Eine mögliche Antwort darauf gab Dr. Alexandra Heinzelmann mit ihrem Vortrag zur Impulsholzmethode im Rahmen der 15. gemeinsamen Jahrestagung von AGAS und AGNES, die am 9. und 10 März 2018 in Bielefeld stattfand. Im Interview mit MeinAllergiePortal erklärt sie, wie man mit dem Impulsholz Kreativität wecken und Prozesse anstoßen kann.

Frau Dr. Heinzelmann, was verbirgt sich hinter dem Begriff „Impulsholz“?

Die wissenschaftlich evaluierte Impulsholzmethode zeigt den momentanen Impuls auf einem kleinen Holz und regt so auf eine spielerische Art und Weise Kreativität an. Gleichzeitig eignet sich die Impulsholzmethode durch die sensorische und emotionale Innervation dazu, Blockaden zu lösen und eine positive Grundstimmung zu erzeugen, z.B. bei Schulungen oder in Gruppen. Es entstehen in kürzester Zeit produktives Miteinander, Gesprächsanlässe und das Wohlbefinden wird gesteigert.

 

Was passiert konkret, wenn man die Impulsholzmethode anwendet?

Sowohl das klar strukturierte Setting, der standardisierte Ablauf von IMPULSHOLZ-Gestaltung und anschließender IMPULSHOLZ-Narration, als auch das jahrelang erprobte wunderschöne IMPULSHOLZ-Arbeitsmaterial bieten eine stabile Basis zum persönlichen Wirklichkeits-Update und vertrauensvollen Austausch in der Gruppe. Sensorische Reize in der Arbeit mit unterschiedlichsten Materialqualitäten, emotionale Stimuli durch altbekannte Betätigungen, Formen und Farben und die Arbeit in der Gruppe fördern die emotionale Intelligenz und das Wohlbefinden.

Was soll die Impulsholzmethode bewirken?

Bei der Narration kommt es oft zu überraschenden Erkenntnissen. Manchmal wecken die angebotenen Materialien Erinnerungen, z.B. bei älteren Menschen, oder man wird sich über Dinge klar, deren man sich zuvor nicht bewusst war. Die Arbeit mit dem Impulsholz macht einfach Spaß und sorgt für eine positive Grundstimmung, was z.B. bei Schulungen sehr hilfreich sein kann.

Bei Schulungen zu chronischen Erkrankungen kann die Impulsholzmethode dazu führen, dass Veränderungsprozesse angestoßen werden, die die Basis für ein selbstbestimmtes Krankheitsmanagement sein können.

Impulsholz kann aber auch als Führungskräftetraining oder als teambildende Maßnahme eingesetzt oder zum Tagungsabschluss als sichtbares Ergebnis mit nach Hause genommen werden. Das vorgegebene Material und die Zeitstruktur laden ein, sich gedanklich und emotional auf sich selbst zu fokussieren. Die Gestaltenden haben ein sehr schnelles Erfolgserlebnis und nehmen sich in ihrer Umgebung neu wahr. Sie kommen in Kontakt mit sich selbst und ihrer Umwelt.

 

 

Diese Website verwendet Cookies. Mit der Nutzung dieser Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden.