Alle Kategorien

glutenfreier Brunch Rezepte Ostern

Stuttgart, 27.03.2018 – Der Frühling nähert sich mit großen Schritten und mit ihm die langen Feiertagswochenenden zu Ostern und Pfingsten. Diese eignen sich ideal für die Organisation eines ausgedehnten Brunchs mit Familie oder Freunden. Für Zöliakiebetroffene, die das Klebereiweiß Gluten strikt meiden müssen, sind Bruncheinladungen jedoch oft mit einigen Hindernissen verbunden. Gluten, das bei ihnen bereits in kleinsten Mengen Entzündungen des Dünndarms verursacht, ist nicht nur in Getreidesorten wie Weizen, Dinkel, Gerste und Roggen und somit in herkömmlichen Back- und Teigwaren enthalten, sondern kann sich auch in vielen Brotaufstrichen und Wurstwaren verbergen. Wer die Hinweise der Deutschen Zöliakie-Gesellschaft e.V. (DZG) beachtet, kann beim Brunchbuffet jedoch genussvoll zugreifen.

Autor: PM DZG, www.mein-allergie-portal.com | 27.03.2018 Weiterlesen
Glutenfrei von BÖCKER prämiert

Erneut wurde der Sauerteig-Hersteller Ernst Böcker GmbH & Co. KG für Produkte aus der Range „Glutenfrei von BÖCKERprämiert. Im Rahmen der internationalen DLG-Qualitätsprüfung für Brot und Kleingebäck verlieh das Testzentrum Lebensmittel der DLG (Deutsche Landwirtschafts-Gesellschaft) den „Mini Kuchen“, den „Mini Kuchen Schoko“, dem „Goldleinsamenbrot“ sowie dem “Leinsamenbrot“ die Goldmedaille, die „Kreuzbrötchen“ und die „Burger Brötchen“ des Herstellers erhielten die Silbermedaille.

Histaminunverträglichkeit Histaminintoleranz Histaminose Ursachen

Histaminunverträglichkeit, Histaminintoleranz, Histaminose: Was bedeutet das? Welche Aufgaben hat das Histamin im Körper und was sind die Ursachen, wenn Menschen unverträglich darauf reagieren?  Frau Dr. Yvonne Braun, Diplom-Oecotrophologin, Ernährungsberaterin/DGE und Ernährungsfachkraft Allergologie (DAAB) erklärt im Video, was man über die Histaminunverträglichkeit und deren Ursachen wissen sollte.

Autor: Dr. Yvonne Braun, www.mein-allergie-portal.com | 26.03.2018 Weiterlesen
Impulsholz

Wie bricht man das Eis bei Schulungen oder setzt Kreativität im Team frei? Eine mögliche Antwort darauf gab Dr. Alexandra Heinzelmann mit ihrem Vortrag zur Impulsholzmethode im Rahmen der 15. gemeinsamen Jahrestagung von AGAS und AGNES, die am 9. und 10 März 2018 in Bielefeld stattfand. Im Interview mit MeinAllergiePortal erklärt sie, wie man mit dem Impulsholz Kreativität wecken und Prozesse anstoßen kann.

Autor: S. Jossé/A. Heinzelmann, www.mein-allergie-portal.com | 21.03.2018 Weiterlesen
Nahrungsmittelallergie Allergische Frühreaktion Spätreaktion

Bei Nahrungsmittelallergien kann es sowohl sehr früh, unmittelbar nach Allergenkontakt, als auch relativ spät zu allergischen Reaktionen kommen. Im Interview mit MeinAllergiePortal erklärt Dr. Katja Nemat, Fachärztin für Kinderpneumologie und Allergologie am Kinderzentrum Dresden-Friedrichstadt (Kid) und Mitglied des Vorstands beim Ärzteverband Deutscher Allergologen e.V. (AeDA), wie sich allergische Früh- und Spätreaktionen bemerkbar machen können und wie eine sinnvolle Diagnostik aussehen sollte.

Autor: S. Jossé/K. Nemat, www.mein-allergie-portal.com | 19.03.2018 Weiterlesen
ADF/ECARF Award 2018 Preisträger

Die Preisträger des diesjährigen ADF/ECARF Award stehen fest: Ausgezeichnet wurden zwei Teams, die Wechselwirkungen bei entzündlichen Hauterkrankungen erforschen: Die Wissenschaftler um Dr. Hansjörg Baurecht vom Universitätsklinikum Schleswig-Holstein beschreiben in ihrer prämierten Studie (1), wie sich die bakterielle Besiedelungen der Haut bei Neurodermitis verändert. Die Forschungsgruppe um Dr. Talkea Schmidt von der Universitätsmedizin Mainz hat untersucht, wie sich ein Typ-1-Diabetes auf eine allergische Kontaktdermatitis auswirkt (2). Der mit insgesamt 5.000 Euro dotierte Preis wurde am 09. März auf der 45. Jahrestagung der Arbeitsgemeinschaft Dermatologische Forschung (ADF) in Zürich verliehen.

Autor: PM ECARF, www.mein-allergie-portal.com | 16.03.2018 Weiterlesen

Diese Website verwendet Cookies. Mit der Nutzung dieser Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden.