Keine Allergie-News verpassen!

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter!

Sie wollen stets zu Allergien und Intoleranzen informiert werden und als erstes erfahren wann unsere Webinare stattfinden? Abonnieren Sie kostenlos unseren MeinAllergiePortal-Newsletter!

 

x

Alle Kategorien von MeinAllergiePortal im Überblick

Probiotika, reizdarm

Probiotika sollen eine positive Wirkung auf bestimmte Erkrankungen haben. Dabei können sie sowohl präventiv als auch therapierend wirken. Insbesondere bei Erkrankungen wie dem Reizdarmsyndrom und bei allergischen Erkrankungen wie Heuschnupfen, Asthma und Neurodermitis gibt es durch Studien belegte Behandlungsansätze. MeinAllergiePortal sprach mit Prof. Dr. med. Heiner Krammer, Praxis für Gastroenterologie und Ernährungsmedizin am End- und Dickdarm Zentrum Mannheim (edz) über aktuelle Therapiemöglichkeiten und die Wichtigkeit, den richtigen Probiotika-Stamm einzusetzen.

Autor: Sabine Jossé, www.mein-allergie-portal.com | Weiterlesen
Allergisache Reaktionen Zahnbehandlungen

Im Verlauf von Operationen kann es zu Komplikationen kommen. Ein Teil davon ist auf allergische oder pseudoallergischeReaktionen auf Substanzen zurückzuführen, die für die Narkose bzw. zur Lokalanästhesie eingesetzt werden. Nicht immer werden Reaktionen, wie z.B. ein plötzlicher, kurzzeitiger Blutdruckabfall, der schnell behoben ist, mit einer Allergie oder Unverträglichkeitsreaktion in Zusammenhang gebracht. Die Dunkelziffer ist wahrscheinlich hoch. Man geht davon aus, dass bei ca. 1 Prozent der Unverträglichkeitsreaktionen auf Lokalaneasthetika echte Allergien sind, die für den Patienten lebensbedrohliche Auswirkungen haben können. MeinAllergiePortal sprach mit Prof. Dr. Hans Merk, Direktor der Klinik für Dermatologie und Allergologie des Universitätsklinikums Aachen über Allergien und Unverträglichkeitsreaktionen im Zusammenhang mit Operationen und Zahnbehandlungen

Autor: Sabine Jossé, www.mein-allergie-portal.com | Weiterlesen
Allergie, Lauftraining

Oft bekommen Pollenallergiker den Rat, nicht ins Freie zu gehen, wenn "ihr" Allergen fliegt. Das mag noch praktikabel sein, wenn man nur auf Frühblüher allergisch reagiert. Besteht aber eine Allergie auf mehrere Pollenarten, deren Blühzeiten vielleicht sogar ineinander übergehen, ist das für professionelle oder passionierte Läufer keine brauchbare Alternative. Viele quälen sich dann trotz Beschwerden durch ihr Trainingspensum. MeinAllergiePortal sprach mit Dr. Joachim Schubert, Sportmediziner in Bochum, welche Möglichkeiten der Beschwerdelinderung es für pollenallergische Läufer beim Lauftraining gibt.

Autor: Sabine Jossé, www.mein-allergie-portal.com | Weiterlesen
Reizdarm häufig unerkannt

Die Beschwerden bei einem Reizdarm-Syndrom sind sehr unspezifisch. Das kann dazu führen dass die Erkrankung mit anderen Erkrankungen verwechselt wird, und oft wird ein Reizdarm auch gar nicht erkannt. Aber: Selbst wenn die Diagnose Reizdarm-Syndrom richtig gestellt wird, bedeutet das für die Patienten nicht automatisch, dass sie ihre Beschwerden los sind. MeinAllergiePortal sprach mit Priv.-Doz. Dr. med. Jörg Kleine-Tebbe, Allergie- u. Asthma-Zentrum Westend, Berlin über die Schwierigkeiten bei Diagnose und Therapie.

Autor: Sabine Jossé, www.mein-allergie-portal.com | Weiterlesen
Allergene in Kosmetikprodukten

Die Zahl der Kontaktallergien steigt! Immer mehr Menschen leiden unter Kontaktekzemen, d.h. ihre Haut reagiert mit Ekzemen auf den Kontakt mit Allergenen. Unter Verdacht stehen die Inhaltsstoffe von Kosmetikprodukten. Aber nicht nur dort verstecken sich Allergene. MeinAllergiePortal sprach mit Prof. Dr. med. Axel Schnuch, Leiter des Informationsverbundes Dermatologischer Kliniken (IVDK) an der Universität Göttingen über problematische Inhaltsstoffe.

Autor: Sabine Jossé, www.mein-allergie-portal.com | Weiterlesen
Autor: Dorothea Terhorst-Molawi, Dpt. of Dermatology and Allergy, Allergie-Centrum-Charité und UNEV e.V. | Weiterlesen
Allergische Konjunktivitis, Bindehautentzündung

Wenn die Pollen fliegen, läuft manchmal nicht allein die Nase. Auch die Augen tränen und jucken und diese Beschwerden sind ausgesprochen unangenehm. Wodurch kommt es zur Allergischen Konjunktivitis? Welche Beschwerden sind häufig, welche selten? Was hilft bei der allergischen Bindehautentzündung? Darüber sprach MeinAllergiePortal mit Prof. Dr. med. Gerd Geerling, Leiter der Augenklinik am Universitätsklinikum Düsseldorf (UKD).

Autor: Sabine Jossé, www.mein-allergie-portal.com | Weiterlesen
Neurodermitits und Depressionen

Die Symptome der Neurodermitis sind unangenehm: Jucken, Brennen, z.T. offene aufgekratzte Stellen und unschöne Hautveränderungen machen den Betroffenen den Alltag schwer. Die Behandlung der auch "atopische Dermatitis" genannten Erkrankung konzentriert sich deshalb in erster Linie darauf, diese Symptome unter Kontrolle zu bringen. Im Zusammenhang mit Neurodermitis ist aber auch zunehmend von psychischen Problemen wie Depressionen und Angststörungen die Rede. Wann dies wirklich der Fall ist und wann nicht, darüber sprach MeinAllergiePortal mit Prof. Dr. med. Uwe Gieler, Leitender Oberarzt und stellvertretender Direktor der Hautklinik am Universitätsklinikum Gießen.

Autor: Sabine Jossé, www.mein-allergie-portal.com | Weiterlesen
Fruktosemalabsorption

Fruktosemalabsorption, umgangssprachlich fälschlicherweise auch als Fruktoseintoleranz bezeichnet, was jedoch eine andere Krankheit ist, gehört zu den Nahrungsmittelunverträglichkeiten, die in der Öffentlichkeit relativ wenig bekannt sind. Was aber sind die Ursachen für die Unverträglichkeit von Fruktose? Was passiert im Körper? Wie deutet man die Symptome richtig? MeinAllergiePortal sprach mit Dipl. Oecotrophologin Eva Wisniowski, Studio für Ernährungsberatung und Therapie in Remscheid, über ihre Erfahrungen mit Fruktosemalabsorption aus der Praxis.

Autor: Sabine Jossé, www.mein-allergie-portal.com | Weiterlesen
Heuschnupfen Selbstmedikation

Unter Heuschnupfen leiden viele Menschen. Deswegen zum Arzt zu gehen, empfinden manche aber als einen zu hohen Aufwand. Das Argument: Die Therapie beschränken sich nur auf eine begrenzte Zeit im Jahr und es gibt eine breite Palette von Nasentropfen, Augentropfen, Tabletten etc., die in den Apotheken frei verkäuflich sind. Für viele Heuschnupfen-Geplagte ist die Selbstmedikation deshalb der einfachere Weg, ein Verhalten, das jedoch nicht immer frei von Risiken ist. MeinAllergiePortal sprach deshalb mit Dr. med. Adam Chaker, Facharzt für Hals-Nasen-Ohrenheilkunde und Allergologie, Oberarzt am Klinikum rechts der Isar, Technische Universität München über mögliche Nebenwirkungen der Selbstmedikation bei Heuschnupfen und Alternativen.

Autor: Sabine Jossé, www.mein-allergie-portal.com | Weiterlesen
Zöliakie Depressionen Ängste

Die Psyche kann bei allen Erkrankungen eine Rolle spielen. Auch die Diagnose "Zöliakie" kann zu psychischen Belastungen wie Depressionen oder Ängsten führen. Zöliakie-Patienten müssen sich ihr Leben lang glutenfrei ernähren, die Lebensqualität kann dadurch massiv eingeschränkt sein. Manchen Betroffenen fällt es schwer, mit dieser Diagnose zu leben. Wie können sich psychische Beschwerden bei Zöliakie bemerkbar machen? Was kann bei der Bewältigung dieser Beschwerden helfen? MeinAllergiePortal sprach Herrn PD Dr. Winfried Häuser, Leiter des Schwerpunkts Psychosomatik am Klinikum Saarbrücken, über mögliche Therapien.

Autor: S. Jossé/W. Häuser, www.mein-allergie-portal.com | Weiterlesen
Allergieprävention Schwangerschaft Stillzeit

Müttern, die eine Sensibilisierung bzw. Allergie ihres Kindes vermeiden wollten, wurde lange Zeit empfohlen, sich bereits in der Schwangerschaft allergenarm zu ernähren. Diese Empfehlungen zur Allergieprävention oder auch "Primärprävention" gelten heute nicht mehr. Wie also sollten sich Frauen in der Schwangerschaft und der Stillzeiternähren, um das Risiko einer allergischen Vorbelastung für ihr Kind zu minimieren? MeinAllergiePortal sprach mit Prof. Dr. med. Eckard Hamelmann, Direktor der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin und Leiter des Allergie-Centrums der Ruhr-Universität Bochum (ACR) über Möglichkeiten und Grenzen der Prävention.

Autor: Sabine Jossé, www.mein-allergie-portal.com | Weiterlesen
Histaminintoleranz Schweiz SIGHI

Mit der Diagnose "Histaminintoleranz" beginnt für Betroffene häufig eine Zeit der intensiven Suche nach Informationen. Oft gestellte Fragen sind: Was bedeutet Histaminintoleranz? Welche Auswirkungen hat das auf meine Ernährung? Wie kann man sich mit anderen Histaminintoleranten austauschen? Die SIGHI, diese Abkürzung steht für die "Schweizerische Interessengemeinschaft Histamin-Intoleranz", setzt genau hier an und bietet Histaminintoleranten Informationen und Hilfe. MeinAllergiePortal sprach mit Heinz Lamprecht, einem der Gründer, über die SIGHI.

Autor: Sabine Jossé, www.mein-allergie-portal.com | Weiterlesen
Virusinfektionen Allergien

Die Entstehung von Allergien ist noch Gegenstand der Forschung. Dass u.a. die genetische Vorbelastung eine gewisse Rolle spielt, scheint erwiesen. Man vermutet jedoch, dass nicht nur ein Auslöser, sondern viele verschiedene Faktoren bei der Entstehung von allergischen Erkrankungen beteiligt sein könnten – dieser Verdacht besteht auch bei Virusinfektionen. MeinAllergiePortal sprach mit Priv.-Doz. Dr. Tobias Ankermann, Oberarzt an der Klinik für Allgemeine Pädiatrie am Universitätsklinikum Schleswig-Holstein (UK-SH) in Kiel über die zugrunde liegenden Mechanismen. 

Autor: Sabine Jossé, www.mein-allergie-portal.com | Weiterlesen
Erdnuss-Baumnuss-Anaphylaxie

Die Allergie auf Erdnüsse bzw. Baumnüsse gehört zu den Soforttyp-Allergien. Das heißt, dass allergische Reaktionen direkt nach dem Kontakt mit dem Allergen auftreten können. Zudem besteht die Gefahr eines Allergischen Schocks, der schlimmstenfalls lebensbedrohlich sein kann. Für Kinder, die an einer Erdnuss- oder Baumnussallergie leiden, ist es darum lebenswichtig, das Allergen zu meiden und dennoch stets auf den Ernstfall vorbereitet zu sein. Einen wichtigen Beitrag leisten Erdnuss-/Baumnussallergie-Anaphylaxie-Schulungen, die speziell auf diese Bedürfnisse ausgerichtet sind. Darüber sprach MeinAllergiePortal mit Dr. Frank Friedrichs, Facharzt für Kinder- und Jugendmedizin, Allergologie, Umweltmedizin, Kinder-Pneumologie, Kinderarztpraxis Laurensberg in Aachen.

Autor: Sabine Jossé, www.mein-allergie-portal.com | Weiterlesen
Reha-Maßnahmen Kinder mit Neurodermitis

Neurodermitis oder auch "atopische Dermatitis" ist eine Krankheit, die den Alltag von betroffenen Kindern und ihren Familien stark beeinträchtigen kann. Der Juckreiz und die entzündlichen Hautveränderungen sind gerade für Kinder schwer zu ertragen. Oft leidet dann die ganze Familie mit. Das wichtigste Ziel bei der Behandlung von Neurodermitis ist es, Kindern und Eltern einen möglichst beschwerdefreien Alltag zu ermöglichen. Unter bestimmten Umständen ist eine Reha-Maßnahme in einer spezialisierten Klinik ein guter Weg, dieses Ziel zu erreichen. MeinAllergiePortal sprach mit Dr. Wolfgang Franck, Oberarzt an den Fachkliniken Wangen.

Autor: Sabine Jossé, www.mein-allergie-portal.com | Weiterlesen
Tryptasewert im Blut

Tryptase ist ein Stoff, der von Mastzellen ausgeschüttet werden kann. Mastzellen wiederum spielen eine maßgebliche Rolle bei allergischen Reaktionen, insbesondere bei anaphylaktischen Schockreaktionen. Ein Faktor, der in diesem Zusammenhang stets genannt wird, ist der Tryptasewert im Blut. MeinAllergiePortal sprach mit Frau Prof. Dr. Franziska Ruëff von der Klinik und Poliklinik für Dermatologie und Allergologie an der Ludwig-Maximilians-Universität in München über Tryptase und die Zusammenhänge zwischen Tryptasewert, dem Anaphylaxierisiko und anderen Erkrankungen.

Autor: Sabine Jossé, www.mein-allergie-portal.com | Weiterlesen
Neurodermitis ADHS

Immer mehr Kinder erkranken an Neurodermitis und auch immer häufiger leiden Kinder an ADHS, d.h. an einem Aufmerksamkeitsdefizit- oder einem Hyperaktivitätssyndrom. Dabei handelt es sich um separate Krankheitsbilder, die aber auch parallel auftreten können. Für die Medizin stellt sich damit die Frage, ob es Zusammenhänge zwischen den Krankheitsbildern gibt, d.h. ob die Neurodermitis die Entstehung von ADHS begünstigen könnte. In einem gemeinsamen Forschungsprojekt des Universitätsklinikums Carl Gustav Carus Dresden und der Technischen Universität Dresden gehen Mediziner und Psychologen dieser Frage nach. MeinAllergiePortal sprach mit Prof. Dr. Jochen Schmitt, Direktor des Zentrums für Evidenzbasierte Gesundheitsversorgung am Universitätsklinikum Carl Gustav Carus in Dresden über den derzeitigen Kenntnisstand zum Zusammenhang zwischen Neurodermitis und ADHS und über das laufende Projekt.

Autor: Sabine Jossé, www.mein-allergie-portal.com | Weiterlesen
Allergie gegen Weizen

Die Weizen Allergie gehört bei Kindern zu den häufigen Nahrungsmittelallergien, bei Erwachsenen kommt sie jedoch nicht so häufig vor. Dennoch können auch Erwachsene auf Weizen unverträglich reagieren. Es kann z. B. im Zusammenhang mit einer Pollenallergie zu einer Kreuzallergie auf Weizen kommen oder im Zusammenhang mit bestimmten Triggerfaktoren. Über die Unverträglichkeit von Weizen im Erwachsenenalter sprach MeinAllergiePortal mit Dipl. Oecotroph. Stefanie Brunstering aus Horstmar.

Autor: Sabine Jossé, www.mein-allergie-portal.com | Weiterlesen
Unverträglichkeit von Salicylaten

Die Unverträglichkeit von Salicylaten kann sich unter anderem darin äußern, dass bestimmte Medikamente oder bestimmte Nahrungsmittel zu Beschwerden im Magen-Darm Trakt führen. In manchen Fällen geht eine Salicylate-Unverträglichkeit auch mit der Entwicklung von Nasenpolypen oder Asthma einher. Eine mögliche Therapieform zur Behandlung der Unverträglichkeit von Salicylaten ist die adaptive Desaktivierung.  MeinAllergiePortal sprach mit Prim. Prof. Dr. Tilman Keck, Abteilungsvorstand HNO im Krankenhaus der Elisabethinen in Graz über die Durchführung der Therapie und deren Erfolgsaussichten.

Autor: Sabine Jossé, www.mein-allergie-portal.com | Weiterlesen