Keine Allergie-News verpassen!

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter!

Sie wollen stets zu Allergien und Intoleranzen informiert werden? Abonnieren Sie kostenlos unseren MeinAllergiePortal-Newsletter!

 

x

Alle Kategorien

Pollenapp 2.0

Seit Mai dieses Jahres stellt die Stiftung Deutscher Polleninformationsdienst in Deutschland eine kostenlose Pollenapp zur Verfügung, die Heuschnupfen-Geplagten das Leben erleichtern soll. Mit der App können Pollenallergiker ihr persönliches Symptom-Profil  mit den Daten der Pollenflugvorhersage des Deutschen Wetterdienstes verbinden - Basis ist das elektronische Pollentagebuch, ein internationales Projekt. Mit Hilfe der App lässt sich nachvollziehen, welche individuellen Symptome welchen Schweregrades mit welchen Pollenbelastungen einhergehen. Darüber hinaus bietet die neue App die Möglichkeit einer individualisierten Symptomvorhersage für die nächsten Tage. Pollenallergiker haben so die Möglichkeit „ihr Allergen“ zu meiden, bzw. die Dosierung der Medikamente entsprechend anzupassen. Über die neue App, die auch bei der Veranstaltung "Allergologie im Kloster" in Mai 2013 im Kloster Eberbach vorgestellt wurde, sprach MeinAllergiePortal mit Prof. Karl-Christian Bergmann, Leiter der interdisziplinären allergologisch-pneumologische Ambulanz, Charité Berlin und Vorstand der Stiftung Deutscher Polleninformationsdienst in Berlin.

Autor: Sabine Jossé, www.mein-allergie-portal.com | Weiterlesen
Allergiker Restaurant Hammermühle

In der Gastronomie werden Fertigprodukte häufig eingesetzt. Das Angebot ist vielfältig, man spart Zeit in der Küche und oft ergeben sich auch Einspareffekte. Für Allergiker oder Menschen mit Nahrungsmittelunverträglichkeiten ist diese Entwicklung fatal. Viele der Fertigprodukte können allergene Stoffe enthalten bzw. Stoffe, die für Menschen mit Intoleranzen nicht verträglich sind. Über diese Entwicklungen in der Gastronomie und die Anforderungen, die eine allergikerfreundliche Küche an den Küchenchef und sein Team stellt, sprach MeinAllergiePortal mit Küchenchef Peter Hofmann vom Restaurant Hammermühle in Ober-Ramstadt.

Autor: Sabine Jossé, www.mein-allergie-portal.com | Weiterlesen
Ernährungsberatung Allergie Intoleranz

Ist die Diagnose Allergie oder Nahrungsmittelunverträglichkeit gestellt, sind die Betroffenen meist erleichtert, denn viele leiden sehr lange unter Beschwerden, bevor eine Diagnose gestellt wird. Zunächst hört es sich auch einfach an, wenn der Arzt die Empfehlung gibt Gluten, Weizen, Laktose, Milcheiweiß, Fruktose, Histamin, ASS etc. zu meiden. Schwieriger wird es dann bei der Umsetzung, denn dann kommen die Fragen: Was kann ich denn nun essen und was nicht? Und welche Menge eines bestimmten Nahrungsmittels ist noch verträglich? Spätestens zu diesem Zeitpunkt sollte eine professionelle allergologisch geschulte Ernährungsberatungsfachkraft hinzugezogen werden. Wenn der behandelnde Arzt hier keine Empfehlung geben kann, stellt sich die Frage nach der richtigen Auswahl. Über die möglichen Auswahlkriterien sprach MeinAllergiePortal mit Urte Brink, Referentin Ernährungsberatung und Weiterbildung beim Verband der Oecotrophologen e.V. (VDOE).

Autor: Sabine Jossé, www.mein-allergie-portal.com | Weiterlesen
Allergische Rhinitis durch Hausstaubmilben Schimmelpilze

Ist man von einer Pollenallergie betroffen, kann man sich, zumindest in unseren Breitengraden, damit trösten, dass die Symptome nur saisonal auftreten. Zumindest in der kalten Jahreszeit haben Menschen mit einer Pollenallergie keine Beschwerden. Ist man aber auf Hausstaubmilben und Schimmelpilze allergisch, leidet man das ganze Jahr über unter der allergischen Rhinitis. Ob es Möglichkeiten gibt, Hausstaubmilben und Schimmelpilze zu bekämpfen, wie man den Kontakt mit diesen Allergenen vermeidet und über Behandlungsmöglichkeiten sprach MeinAllergiePortal mit Prof. Dr. med. Karl Hörmann, Klinikdirektor Universitäts-HNO-Klinik, Universitätsmedizin Mannheim.

Autor: Sabine Jossé, www.mein-allergie-portal.com | Weiterlesen
Allergien Unverträglickeiten Psyche

Belastungen, sei es am Arbeitsplatz oder im Privatleben, zeigen sich nicht immer an der "Quelle". Man weiß heute, dass nicht allein Depressionen, sondern auch körperliche Beschwerden wie Rückenschmerzen, Herz-Kreislauf-Probleme und nicht zuletzt Magen-Darm-Probleme die Folge von überhöhtem Druck und ungelösten Konflikten sein können. So kann es vorkommen, dass die Symptome, von denen man glaubte, sie seien von Nahrungsmittelallergien oder Nahrungsmittelunverträglichkeiten ausgelöst, eine ganz andere Ursache haben. Es kann aber auch sein, dass diese Erkrankungen sehr wohl bestehen, dass deren Symptome jedoch durch ungünstige Umstände noch erheblich verstärkt werden. MeinAllergiePortal sprach mit Dipl oec. troph. Sonja M. Mannhardt, Gesundheitsmanagement, Schliengen über mögliche Erkrankungen, Abgrenzung und Therapien.

Autor: Sabine Jossé, www.mein-allergie-portal.com | Weiterlesen
Zahnbehandlung Allergie Akupunktur

Der Besuch beim Zahnarzt löst bei vielen Patienten große Ängste aus. Angst vor der Behandlung an sich, Angst vor den Schmerzen oder Angst vor den Spritzen. In manchen, wenn auch seltenen Fällen, kommt hierzu noch die Angst vor Betäubungsmitteln und Schmerzmitteln, nämlich dann, wenn eine Allergie gegen Anästhetika oder Schmerzmittel bzw. deren Konservierungsstoffe besteht. Über alternative Möglichkeiten der Schmerzreduktion bei Patienten mit Betäubungsmittelallergien, wie Akupunktur und Hypnose, sprach MeinAllergiePortal mit Dr. Veit Meßmer, Gemeinschaftspraxis Meßmer, Brunner & Koll. und Präsident der Deutschen Gesellschaft für zahnärztliche Hypnose e.V. (DGZH ), Müllheim.

Autor: Sabine Jossé, www.mein-allergie-portal.com | Weiterlesen