Keine Allergie-News verpassen!

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter!

Sie wollen stets zu Allergien und Intoleranzen informiert werden? Abonnieren Sie kostenlos unseren MeinAllergiePortal-Newsletter!

 

x

Alle Kategorien

Orale Provokation bei Lebensmittelallergien

Orale Provokationen werden in der Allergologie zur Ermittlung von Nahrungsmittelallergien eingesetzt. Es gibt jedoch unterschiedliche Vorgehensweisen bei der Durchführung dieser Tests. Wann ist welche Methode angeraten? Unter welchen Umständen ist welche Vorgehensweise sinnvoll? Wie kann der Ablauf von oralen Provokationen aussehen? MeinAllergiePortal sprach mit Prof. Dr. med. Bodo Niggemann, Klinik für Pädiatrie mit Schwerpunkt Pneumologie und Immunologie, Charité Universitätsmedizin Berlin über dieses Thema.

Autor: Sabine Jossé, www.mein-allergie-portal.com | Weiterlesen
Allergenprovokationskammer

Nur wenige Forschungseinrichtungen verfügen über eine Allergenprovokationskammer – weltweit gibt es lediglich 9 Kammern. Allergenprovokationskammern sind ausgeklügelte Systeme und spielen eine große Rolle bei der Untersuchung der Frage, wie es zu allergischen Reaktionen kommt. Die Forschungseinrichtung Research Consult hat die erste Allergenprovokationskammer weltweit in Wien gebaut gebaut (Vienna Challenge Chamber). MeinAllergiePortal sprach mit Dr. Petra Zieglmayer, Chief Scientific Officer, QB, Allergieambulatorium Wien West und wissenschaftliche Hauptverantwortliche für den Betrieb der Kammer, über deren Einsatzmöglichkeiten.

Autor: Sabine Jossé, www.mein-allergie-portal.com | Weiterlesen
Proteinuntersuchungen Lebensmittelallergien durch Speisefische

Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung - UFZ, Leipzig, 11.12.2013. Nahrungsmittelallergien sind offenbar deutlich spezifischer als bisher angenommen. Genauere Tests könnten den Betroffenen in Zukunft mehr Freiräume bei der Essensauswahl bieten. Zu diesem Ergebnis kommen Untersuchungen des Helmholtz-Zentrums für Umweltforschung (UFZ), der Universität Leipzig und der Haukeland-Universitätsklinik Bergen. Die Forscher hatten Patienten mit Fischallergien gegen Viktoriabarsch untersucht. Eine Allergie auf Viktoriabarsche bedeutet dabei nicht, auch auf Kabeljau allergisch zu sein.

Autor: Pressemitteilung Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung, www.mein-allergie-portal.com | Weiterlesen
Blasinstrumente und Asthma bronchiale

In früheren Zeiten wurde Asthmapatienten geraten, jede Anstrengung zu meiden. Mittlerweile weiß man, dass es für die Patienten durchaus hilfreich sein kann, die Atemmuskulatur zu trainieren. So kann sich z.B. körperliche Anstrengung, insbesondere beim Ausdauersport bei Asthmatikern positiv auf die Lungenfunktion auswirken. Die Frage, warum auch das Spielen von Blasinstrumenten bei Asthma eine positive Wirkung entfalten kann, beantwortete Privatdozent Dr. Michael Kreuter, Oberarzt in der Abteilung Pneumologie und Beatmungsmedizin an der  Thoraxklinik des Universitätsklinikums Heidelberg für MeinAllergiePortal.

Autor: Sabine Jossé, www.mein-allergie-portal.com | Weiterlesen
Funktion der Nase

Bei einem Großteil der allergisch bedingten Erkrankungen ist die Nase unmittelbar betroffen. Ob Pollenallergie, Allergie gegen Hausstaubmilben, Schimmelpilzallergie oder Allergie gegen Tierhaare, immer ist es die Nase, die es als erstes "trifft".

Grund genug, sich mit diesem Organ etwas näher zu beschäftigen, denn wenn die Nase ausfällt, hat dies ganz erhebliche Auswirkungen auf die Lebensqualität - sowohl physisch als auch psychisch.

Autor: Prof. Dr. Ludger Klimek Leiter Zentrum für Rhinologie und Allergologie, Wiesbaden | Weiterlesen
Allergischer Marsch eingreifen

Der Allergische Marsch ist gefürchtet und folgt seinen eigenen Regeln. Gemeint ist damit, dass zu einer bestehenden Allergie eine oder mehrere weitere Allergien hinzukommen. In manchen Fällen entwickeln z.B. Kinder zusätzlich zu einer Neurodermitis eine Nahrungsmittelallergie, aber das ist nicht immer der Fall. Auch sehen sich zunehmend Erwachsene in höherem Lebensalter mit einer oder mehreren Allergien konfrontiert, obwohl sie in ihrer Kindheit nicht unter Allergien gelitten haben. Liegen multiple allergische Erkrankungen vor, wird die Therapie komplizierter. Aus medizinischer  Sicht gehen deshalb alle Anstrengungen in Richtung Prävention und dies zu einem möglichst frühen Zeitpunkt. MeinAllergiePortal sprach mit Prof. Dr. Ulrich Wahn, pädiatrischer Pneumologe und Allergologe an der Charité in Berlin darüber, welche Indikatoren den Allergischen Marsch ankündigen und wo eventuelle Möglichkeiten bestehen, einzugreifen.

Autor: Sabine Jossé, www.mein-allergie-portal.com | Weiterlesen