Keine Allergie-News verpassen!

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter!

Sie wollen stets zu Allergien und Intoleranzen informiert werden? Abonnieren Sie kostenlos unseren MeinAllergiePortal-Newsletter!

 

x

Alle Kategorien

Pressemeldung, Zentrum für Rhinologie und Allergologie, Wiesbaden, 18.9.2013. In den letzten Jahren hat die Anzahl der Menschen, die von allergischen Erkrankungen betroffen sind, insbesondere in den westlich geprägten Industriestaaten sehr stark zugenommen. Allein in Deutschland sind ca. 16 Millionen Menschen von allergischer Rhinitis, ausgelöst durch Gräser, Bäume (Birke) oder Milben betroffen – das entspricht rund 5 Prozent der Gesamtbevölkerung.

Autor: PM, Allergiezentrum Wiesbaden | Weiterlesen
Zöliakie Folgeerkrankungen

Mit Nahrungsmittelallergien und Unverträglichkeiten gehen unangenehme Symptome einher, die das Wohlbefinden massiv beeinträchtigen. Bei der Zöliakie, die zu den Autoimmunkrankheiten gehört, führt die Unverträglichkeit von Gluten zusätzlich zu einer Entzündung des Dünndarms bzw. der Dünndarmschleimhaut. Doch nicht allein die Symptome der Zöliakie selbst machen den Betroffenen zu schaffen. Es gibt bei der Zöliakie negative Begleiterscheinungen, auf die man achten sollte. MeinAllergiePortal sprach mit Frau Dr. Stephanie Baas, medizinische Beraterin der Deutschen Zöliakie Gesellschaft e.V. (DZG) in Stuttgart über mögliche Folgeerkrankungen bei Zöliakie.

Autor: Sabine Jossé, www.mein-allergie-portal.com | Weiterlesen
Allergologische Ausbildung

Obwohl die Anzahl der Betroffenen so stark wächst, dass Experten das Krankheitsbild "Allergie" mittlerweile als "Volkskrankheit" bezeichnen, wird die Versorgung der Allergiepatienten seit Jahren immer schlechter. Diese Aussage war während des gesamten 8. Allergie Kongresses präsent, der vom 5. bis 7. September 2013 in Bochum stattfand. Die Gründe für diese Entwicklung sind vielfältig. Unter anderem findet sowohl in der Ärzteschaft als auch in der öffentlichen Wahrnehmung eine Bagatellisierung der Krankheit statt. Über weitere Gründe und über die Konsequenzen sprach MeinAllergiePortal mit Prof. Dr. Harald Renz, Direktor des Instituts für Laboratoriumsmedizin und Pathochemie in Marburg und Präsident der Deutschen Gesellschaft für Allergologie und Klinische Immunologie (DGAKI).

Autor: Sabine Jossé, www.mein-allergie-portal.com | Weiterlesen
Felsenkeller Fulda laktosefrei

Der Felsenkeller in Fulda ist eine Brauereigaststätte mit Tradition und ganz besonders stolz ist man auf Fuldas ältesten Biergarten, der die Brauereigaststätte im Sommer zum beliebten Treffpunkt macht. Die Küche im Felsenkeller ist deftig und traditionell deutsch. Deshalb ist es eine echte Überraschung, wenn man auf der Speisekarte eine Rubrik mit laktosefreien Gerichten entdeckt. MeinAllergiePortal sprach mit Hans-Udo Heuser über seine Erfahrungen mit dem "laktosefreien"-Angebot.

Autor: Sabine Jossé, www.mein-allergie-portal.com | Weiterlesen
nationaler Aktionsplan Allergie

Bochum, im September 2013. Allergische Erkrankungen haben sich zur Epidemie des 21. Jahrhunderts entwickelt mit weltweit mehr als 300 Millionen Betroffenen. 30 Prozent aller Bundesbürger leiden mindestens einmal im Leben an einer allergischen Erkrankung, jedes dritte Neugeborene kommt mit einem Allergierisiko auf die Welt. Die Zahlen sind besorgniserregend. Trotzdem verfügen nur 1,5 Prozent der deutschen Ärzte über allergologische Fachkenntnisse, denn ihr Erwerb ist im Medizinstudium nicht verbindlich vorgeschrieben. "Die Versorgungsschere klafft immer weiter auseinander", warnt deshalb das Aktionsforum Allergologie, das am Samstag, 7. September, um 12.30 Uhr mit einer Podiumsdiskussion zum Abschluss des 8. Deutschen Allergiekongresses aus der Taufe gehoben wurde.

Autor: PM Aktionsforum Allergologie, www.mein-allergie-portal.com | Weiterlesen
Ambrosia Allergie

Eigentlich ist die Ambrosia eine in Amerika beheimatete Pflanze. Mittlerweile hat sie sich jedoch auch in Deutschland und insbesondere in den südlichen und östlichen Bundesländern ausgebreitet. Dies fände wenig Beachtung, würde die mit dem Beifuß verwandte Ambrosia nicht über aggressive Allergene verfügen, die bei Allergikern starke Heuschnupfensymptome auslösen können. Ihre Blühperiode liegt vorwiegend im August und Oktober, also in einer Zeit, in der bislang nur wenige Pollenallergiesymptome auftreten. Über die Ambrosiaverbreitung und die Bekämpfungsaktivitäten der deutschen Behörden sprach MeinAllergiePortal mit Dr. Stefan Nawrath, Projektgruppe Biodiversität und Landschaftsökologie in Friedberg.

Autor: Sabine Jossé, www.mein-allergie-portal.com | Weiterlesen