Keine Allergie-News verpassen!

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter!

Sie wollen stets zu Allergien und Intoleranzen informiert werden? Abonnieren Sie kostenlos unseren MeinAllergiePortal-Newsletter!

 

x

Alle Kategorien

nationaler Aktionsplan Allergie

Bochum, im September 2013. Allergische Erkrankungen haben sich zur Epidemie des 21. Jahrhunderts entwickelt mit weltweit mehr als 300 Millionen Betroffenen. 30 Prozent aller Bundesbürger leiden mindestens einmal im Leben an einer allergischen Erkrankung, jedes dritte Neugeborene kommt mit einem Allergierisiko auf die Welt. Die Zahlen sind besorgniserregend. Trotzdem verfügen nur 1,5 Prozent der deutschen Ärzte über allergologische Fachkenntnisse, denn ihr Erwerb ist im Medizinstudium nicht verbindlich vorgeschrieben. "Die Versorgungsschere klafft immer weiter auseinander", warnt deshalb das Aktionsforum Allergologie, das am Samstag, 7. September, um 12.30 Uhr mit einer Podiumsdiskussion zum Abschluss des 8. Deutschen Allergiekongresses aus der Taufe gehoben wurde.

Autor: PM Aktionsforum Allergologie, www.mein-allergie-portal.com | Weiterlesen
Ambrosia Allergie

Eigentlich ist die Ambrosia eine in Amerika beheimatete Pflanze. Mittlerweile hat sie sich jedoch auch in Deutschland und insbesondere in den südlichen und östlichen Bundesländern ausgebreitet. Dies fände wenig Beachtung, würde die mit dem Beifuß verwandte Ambrosia nicht über aggressive Allergene verfügen, die bei Allergikern starke Heuschnupfensymptome auslösen können. Ihre Blühperiode liegt vorwiegend im August und Oktober, also in einer Zeit, in der bislang nur wenige Pollenallergiesymptome auftreten. Über die Ambrosiaverbreitung und die Bekämpfungsaktivitäten der deutschen Behörden sprach MeinAllergiePortal mit Dr. Stefan Nawrath, Projektgruppe Biodiversität und Landschaftsökologie in Friedberg.

Autor: Sabine Jossé, www.mein-allergie-portal.com | Weiterlesen
Asthma und Sport

Zu Thomas Manns Zeiten verordnete man bei Lungenerkrankungen noch "Liegekuren". Doch diese Zeiten sind vorbei. Seit langem hat man erkannt, dass körperliche Betätigung gerade bei Lungenerkrankungen einen positiven Effekt hat. Das gilt auch für allergisches Asthma. Allerdings sind die Patienten manchmal verunsichert, wenn sie einerseits das Allergen, z.B. Pollen oder Hausstaub meiden sollen und andererseits Ausdauersport empfohlen wird. Hinzu kommt, dass Asthmaanfälle auch durch tiefes Einatmen ausgelöst werden können, was beim Sport ja kaum vermeidbar ist. MeinAllergiePortal sprach mit Klaus Pleyer, Sportlicher Berater und Leiter Physikalische Therapie der Hochgebirgsklinik Davos über die richtige Strategie.

Autor: Sabine Jossé, www.mein-allergie-portal.com | Weiterlesen

Deutschlands Allergologen sind sich einig: Bei der Behandlung von Menschen mit allergischen Erkrankungen besteht in Deutschland ein dramatisches Therapiedefizit. Nur jeder 20. Asthmatiker und etwa jeder 14. Heuschnupfen-Patient erhält eine ursächliche Therapie durch eine sogenannte Hyposensibilisierung. Diese Zahlen sind das Ergebnis einer im Dezember 2012 abgeschlossenen Studie, die unter der Leitung von Gesundheitsökonom Prof. Dr. Jürgen Wasem von der Universität Duisburg-Essen durchgeführt wurde. Die Studienergebnisse stehen im Mittelpunkt des 8. Deutschen Allergiekongresses, der am Donnerstag unter dem Motto "Allergie und Umwelt" im RuhrCongress Bochum eröffnet wird.

Autor: Sabine Jossé, www.mein-allergie-portal.com | Weiterlesen
Zusammenhänge Nahrungsmittelallergie und Neurodermitis

Viele Eltern von Kindern, die an Neurodermitis leiden, gehen davon aus, dass eine Nahrungsmittelallergie die Ursache für die Neurodermitis ist. Doch so klar sind die Zusammenhänge nicht. Prof. Dr. med. Eckard Hamelmann, Direktor der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin und Leiter des Allergie-Centrums der Ruhr-Universität Bochum (ACR) sprach mit MeinAllergiePortal über Zusammenhänge und Abgrenzung.

Autor: S. Jossé/E. Hamelmann, www.mein-allergie-portal.com | Weiterlesen
Autor: Sabine Jossé, www.mein-allergie-portal.com | Weiterlesen