Alle Kategorien

Ernährungsberatung Allergie Intoleranz

Ist die Diagnose Allergie oder Nahrungsmittelunverträglichkeit gestellt, sind die Betroffenen meist erleichtert, denn viele leiden sehr lange unter Beschwerden, bevor eine Diagnose gestellt wird. Zunächst hört es sich auch einfach an, wenn der Arzt die Empfehlung gibt Gluten, Weizen, Laktose, Milcheiweiß, Fruktose, Histamin, ASS etc. zu meiden. Schwieriger wird es dann bei der Umsetzung, denn dann kommen die Fragen: Was kann ich denn nun essen und was nicht? Und welche Menge eines bestimmten Nahrungsmittels ist noch verträglich? Spätestens zu diesem Zeitpunkt sollte eine professionelle allergologisch geschulte Ernährungsberatungsfachkraft hinzugezogen werden. Wenn der behandelnde Arzt hier keine Empfehlung geben kann, stellt sich die Frage nach der richtigen Auswahl. Über die möglichen Auswahlkriterien sprach MeinAllergiePortal mit Urte Brink, Referentin Ernährungsberatung und Weiterbildung beim Verband der Oecotrophologen e.V. (VDOE).

Autor: Sabine Jossé, www.mein-allergie-portal.com | 17.07.2013 Weiterlesen
Allergische Rhinitis durch Hausstaubmilben Schimmelpilze

Ist man von einer Pollenallergie betroffen, kann man sich, zumindest in unseren Breitengraden, damit trösten, dass die Symptome nur saisonal auftreten. Zumindest in der kalten Jahreszeit haben Menschen mit einer Pollenallergie keine Beschwerden. Ist man aber auf Hausstaubmilben und Schimmelpilze allergisch, leidet man das ganze Jahr über unter der allergischen Rhinitis. Ob es Möglichkeiten gibt, Hausstaubmilben und Schimmelpilze zu bekämpfen, wie man den Kontakt mit diesen Allergenen vermeidet und über Behandlungsmöglichkeiten sprach MeinAllergiePortal mit Prof. Dr. med. Karl Hörmann, Klinikdirektor Universitäts-HNO-Klinik, Universitätsmedizin Mannheim.

Autor: Sabine Jossé, www.mein-allergie-portal.com | 16.07.2013 Weiterlesen
Allergien Unverträglickeiten Psyche

Belastungen, sei es am Arbeitsplatz oder im Privatleben, zeigen sich nicht immer an der "Quelle". Man weiß heute, dass nicht allein Depressionen, sondern auch körperliche Beschwerden wie Rückenschmerzen, Herz-Kreislauf-Probleme und nicht zuletzt Magen-Darm-Probleme die Folge von überhöhtem Druck und ungelösten Konflikten sein können. So kann es vorkommen, dass die Symptome, von denen man glaubte, sie seien von Nahrungsmittelallergien oder Nahrungsmittelunverträglichkeiten ausgelöst, eine ganz andere Ursache haben. Es kann aber auch sein, dass diese Erkrankungen sehr wohl bestehen, dass deren Symptome jedoch durch ungünstige Umstände noch erheblich verstärkt werden. MeinAllergiePortal sprach mit Dipl oec. troph. Sonja M. Mannhardt, Gesundheitsmanagement, Schliengen über mögliche Erkrankungen, Abgrenzung und Therapien.

Autor: Sabine Jossé, www.mein-allergie-portal.com | 15.07.2013 Weiterlesen
Zahnbehandlung Allergie Akupunktur

Der Besuch beim Zahnarzt löst bei vielen Patienten große Ängste aus. Angst vor der Behandlung an sich, Angst vor den Schmerzen oder Angst vor den Spritzen. In manchen, wenn auch seltenen Fällen, kommt hierzu noch die Angst vor Betäubungsmitteln und Schmerzmitteln, nämlich dann, wenn eine Allergie gegen Anästhetika oder Schmerzmittel bzw. deren Konservierungsstoffe besteht. Über alternative Möglichkeiten der Schmerzreduktion bei Patienten mit Betäubungsmittelallergien, wie Akupunktur und Hypnose, sprach MeinAllergiePortal mit Dr. Veit Meßmer, Gemeinschaftspraxis Meßmer, Brunner & Koll. und Präsident der Deutschen Gesellschaft für zahnärztliche Hypnose e.V. (DGZH ), Müllheim.

Autor: Sabine Jossé, www.mein-allergie-portal.com | 11.07.2013 Weiterlesen
Neurodermitis Schübe Ernährung Kleinkind

Rote, sensible, trockene oder nässende Hautstellen im Gesicht, am Hals, in den Knie- oder Armbeugen, der häufig fast unerträgliche Juckreiz, das "Wandern" des Ausschlags auf dem Körper der betroffenen Säuglinge und Kleinkinder, mit Aussparen der Windelgegend, das sind die typischen Symptome des atopischen Ekzems oder auch Neurodermitis. Je nach Schweregrad klagen betroffene Familien darüber hinaus über schlaflose Nächte, eine eingeschränkte Lebensqualität und ein mehr oder minder hilfloses "mit ansehen müssen", wie die Erkrankung ihres Kindes in Schüben kommt und wieder geht. Da ist es nur allzu verständlich, dass Eltern alles dafür tun möchten, ihren Kindern Linderung zu verschaffen bzw. die Schübe zu verhindern oder hinauszuzögern. Nur allzu gerne suchen die Familien diese Einflussfaktoren beim Naheliegenden - beim Essen. Hier können sie etwas tun, hier können sie steuernd eingreifen, hier können sie aktiv werden und fühlen sich weniger ohnmächtig. "Ich bin davon überzeugt, dass die Neurodermitis meines Kindes mit dem Essen zu tun hat." Diese subjektive Beobachtung hören Experten in der Praxis sehr häufig. Nur, wie bedeutsam sind Nahrungsmittelallergien bei Neurodermitis und lassen sich Neurodermitis-Schübe durch eine richtige Ernährung wirklich verhindern? Und wenn ja, was heißt das genau?

Autor: Dipl oec. troph. Sonja M. Mannhardt, Gesundheitsmanagement, Schliengen und Ute Körner, Dipl.oec.troph., Praxis für Ernährungstherapie und -beratung, Schwerpunkt Lebensmittelallergien und –unverträglichkeiten, Köln | 09.07.2013 Weiterlesen
Allergieforschung

Deutschland nimmt in der internationalen Allergieforschung einen Spitzenplatz ein, aber nach wie vor gibt es noch nicht für jede Allergie die passende Therapie. Ein Beispiel für eine erfolgreiche Allergietherapie ist die sogenannte Spezifische Immuntherapie (SIT), die sich  insbesondere im Bereich bestimmter Pollenallergien als ausgesprochen erfolgreich erwiesen hat. Im Gegensatz zu der Pharmakotherapie, die nur gegen die momentanen Symptome wirkt, kann diese "Allergie-Impfung" das fehlgeleitete Immunsystem "umerziehen" und hierdurch die allergischen Symptome reduzieren. Über neuste Studienergebnisse und neue Allergie Therapien sprach MeinAllergiePortal mit Prof. Dr. med. Oliver Pfaar, HNO-Facharzt, Allergologe und wissenschaftlicher Leiter am Zentrum für Rhinologie und Allergologie, Wiesbaden.

Autor: Sabine Jossé, www.mein-allergie-portal.com | 09.07.2013 Weiterlesen

Diese Website verwendet Cookies. Mit der Nutzung dieser Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Bitte beachte auch unsere Datenschutzbestimmungen gemäß DSGVO.