Top News

Zöliakie Glutensensitivität extraintestinale Symptome

Viele denken bei Zöliakie und dem relativ neuen Krankheitsbild  Nicht-Zöliakie Weizensensitivität (NCWS), im Volksmud meist als Glutensensitivität bezeichnet, vor allem an Symptome im intestinalen Bereich, das heißt an Magen-Darm-Beschwerden. Tatsächlich ist dies nicht immer der Fall, denn auch extraintestinale Symptome können bei Patienten mit Zöliakie und Menschen mit einer NCWS vorkommen. Mit extraintestinalen Symptomen sind all jene Beschwerden gemeint, die sich eben nicht im Magen-Darm-Trakt zeigen und deshalb häufig gar nicht erst mit Zöliakie oder NCWS in Verbindung gebracht werden. MeinAllergiePortal sprach mit Prof. Dr. med. Yurdagül Zopf, Leiterin des Hector-Centers für Ernährung, Bewegung und Sport, Fachärztin für Innere Medizin und Ernährungsmedizinerin am Universitätsklinikum Erlangen über extraintestinale Symptome bei Zöliakie und NCWS.

Autor: S. Jossé, Y. Zopf, www.mein-allergie-portal.com | Weiterlesen
Nasenspülung Heuschnupfen Sinnvoll

Nasenspülungen bzw. Nasenduschen gelten als „sanfte“ Heilmethode und sind eine preiswerte Therapieoption bei allergischer Rhinitis. Das bedeutet, man kann Nasenduschen auch bei Allergie bzw. bei allergischen Atemwegserkrankungen anwenden. Das gilt beispielsweise für die Allergie auf Hausstaubmilben oder Heuschnupfen. Das hört sich auf den ersten Blick einfach an. Aber der Teufel steckt im Detail, denn man kann bei Nasenspülungen auch einiges falsch machen! MeinAllergiePortal sprach mit Dr. Maud-Bettina Hilka, HNO-Gemeinschaftspraxis Wiesbaden darüber, wann Nasenspülungen sinnvoll sind und wie man es richtig macht.

Autor: S. Jossé/ M.-B. Hilka, www.mein-allergie-portal.com | Weiterlesen
Zöliakie glutenfrei essen

Eine Zöliakie ist eine chronische Darmerkrankung, die ein Leben lang bestehen bleibt. Ausgelöst werden die Beschwerden bei Zöliakie durch Gluten, ein Klebereiweiß, das unter anderem in Weizen, Roggen, Dinkel, Hafer und Gerste vorkommt. Die Betroffenen müssen deshalb ein Leben lang auf Gluten verzichten. Darüber wie wichtig es bei Zöliakie ist, auf Gluten zu verzichten, sprach MeinAllergiePortal mit Dipl oec. troph. Sonja M. Mannhardt, Gesundheitsmanagement, Schliengen.

Autor: S. Jossé/S. Mannhardt, www.mein-allergie-portal.com | Weiterlesen
Mastozytose Ursache Symptome Diagnose Therapie

Die Mastozytose ist eine seltene Mastzellenkrankheit, die durch eine Vermehrung der Mastzellen im Gewebe gekennzeichnet ist. Was sind die Ursachen? Wie sehen die Symptome aus? Wie wird die Diagnose gestellt und welche Therapien gibt es? Was ist der Unterschied zu MCAS?

 

Autor: PD Dr. med. Frank Siebenhaar, www.mein-allergie-portal.com | Weiterlesen
Phytopharmaka Reizdarm

Bei Patienten mit Reizdarm ist das Interesse an pflanzlichen Medikamenten, auch Phytopharmaka genannt, groß. Allerdings stellt sich dann manchmal die Frage, ob pflanzliche Medikamente auch ausreichend wirksam sind und ob man einen Reizdarm rein pflanzlich behandeln kann. MeinAllergiePortal sprach mit der Prof. Karen Nieber, ehem. Leiterin des Lehrstuhls Pharmakologie am Institut für Pharmazie der Universität Leipzig über pflanzliche Hilfe gegen Reizdarm.

Autor: S. Jossé/ K. Nieber, www.mein-allergie-portal.com | Weiterlesen
Darmhypnose Therapie Reizdarm

Für Reizdarm-Beschwerden gibt es nicht die eine Therapie. Für Patienten mit Reizdarmsyndrom (RDS) kann es deshalb durchaus interessant sein, neue Optionen zu wie die Darmhypnose auszuprobieren. Man nennt das auch "gut directed hypnosis". MeinAllergiePortal sprach mit Prof. Dr. med. Martin Storr, Gastroenterologe am Gesundheitszentrum Starnberger See (MVZ) und 1. Vorsitzender der Deutschen Gesellschaft für Neurogastroenterologie und Motilität e. V. über die Darmhypnose beim Reizdarmsyndrom.

Autor: S. Jossé/M. Storr, www.mein-allergie-portal.com | Weiterlesen
Allergisch auf Ulme, Linde, Kiefer, Eiche

Im Pollenflugkalender sind sie regelmäßig aufgeführt, die Pollenflugzeiten von Ulme, Linde, Kiefer und Eiche. Zwischen März und Juli sind diese Bäume aktiv und produzieren ihre Pollen. Die Frage ist nur, sind sie relevant für Pollenallergiker? MeinAllergiePortal sprach mit Dr. Maud-Bettina Hilka, HNO-Gemeinschaftspraxis Wiesbaden, über seltene Pollenallergien auf Ulme, Linde, Kiefer oder Eiche und ihre allergene Bedeutung.

Autor: S. Jossé/M.-B. Hilka, www.mein-allergie-portal.com | Weiterlesen
multiple Allergien polivalente Allergiker

Eine Allergie kommt nicht immer allein – manche Menschen werden gleich von mehreren Allergien geplagt. Man spricht dann von multiplen Allergien. Diese sogenannten „polyvalenten Allergiker“ sind ganz besonders geplagt, denn die Allergien können sich zum einen an verschiedenen Organsystemen zeigen, wie Haut, Schleimhaut, Lunge oder Darm. Zum anderen können die allergischen Symptome auch über einen langen Zeitraum hinweg, sogar ganzjährig, auftreten, weil es ständig zum Kontakt mit einem relevanten Allergen kommt. Welche Risiken bergen unbehandelte multiple Allergien, was kann man tun und welche Rolle spielt die spezifische Immuntherapie bei der Behandlung?

Autor: A. Eger, mein-allergie-portal.com | Weiterlesen
Molekulare Allergiediagnostik Komponentendiagnostik

Ein wesentlicher Vorteil der molekularen Allergiediagnostik ist, dass sie Sensibilisierungen genauer bestimmen kann als die traditionelle Allergiediagnostik. Aber welche Allergiker brauchen diese differenziertere Diagnose? Und: Welche Vorteile haben die Patienten durch diese relativ neue diagnostische Methode gegenüber den klassischen Allergietests? Was leistet die molekulare Allergiediagnostik und was nützt sie bei der Therapie? Diese Fragen beantwortet PD Dr. med. Petra Zieglmayer, Allergologin, Arbeitsmedizinerin und Fachärztin für Hals-Nasen-Ohren Heilkunde in Wien und Dozentin an der Karl Landsteiner Privatuniversität für Gesundheitswissenschaften in Krems für MeinAllergiePortal.

Autor: S. Jossé, P. Zieglmayer, www.mein-allergie-portal.com, | Weiterlesen
Hühnerei Allergie

Eine Allergie gegen Hühnerei betrifft meist Kleinkinder - im Erwachsenenalter ist die Hühnerei Allergie eher selten. Zwar kann sich die Hühnerei Allergie bei Kindern im Laufe der Zeit auch wieder verlieren. Solange sie besteht, sind jedoch schwere allergische Symptome und im schlimmsten Fall ein allergischer Schock möglich. Die wichtigste Maßnahme ist es deshalb, das Allergen zu meiden. MeinAllergiePortal sprach Dipl. Oecotroph. Stefanie Brunstering aus Horstmar darüber, wie man Hühnerei meiden bzw. ersetzen kann.

Autor: Sabine Jossé, S. Brunstering, www.mein-allergie-portal.com | Weiterlesen
Samter-Trias Morbus Widal

Als Samter-Trias beschrieb der französische Mediziner Fernand Widal im Jahr 1922 einen Zusammenhang zwischen der Einnahme von ASS, Nasenpolypen und Asthma bronchiale. Dieses Phänomen wurde als Morbus Widal und 1968 als Samter-Trias bezeichnet.

Autor: A. Eger, mein-allergie-portal.com | Weiterlesen
Ernährung Colitis ulcerosa

Welche Ernährung ist bei Colitis ulcerosa die Richtige? Was darf man essen, was besser nicht? Diese Fragen bewegen Viele, bei denen die chronisch entzündliche Darmerkrankung festgestellt wurde. Als Diätassistentin mit gastroenterologischem Schwerpunkt hat Stefanie Metty, mit Praxis in Schwabach bei Nürnberg, viele Erfahrung mit der Erkrankung. Für MeinAllergiePortal erklärt sie, welche Lebensmittel bei dieser Art der Darmentzündung verträglich sind.

Autor: S. Jossé/ S. Metty, www.mein-allergie-portal.com | Weiterlesen
Duftstoff Allergie ätherische Öle

Ätherische Öle sind eine mögliche Ursache für eine Duftstoff Allergie. Dabei sollte man auch an Duftkerzen, Duftstäbchen und Duftlampen denken, denn sie enthalten ätherische Öle, und dass dadurch Allergien ausgelöst werden können, ist Vielen nicht bewusst. Dabei gehören Duftstoffe zu den häufigen Verursachern von Kontaktallergien. Man findet sie in erster Linie in Parfüms, Cremes, Seifen, Wasch- und Reinigungsmitteln. MeinAllergiePortal sprach mit Dr. med. Hermann Josef Kahl, Kinder- und Jugendarzt und Kinder- und Jugendkardiologe, worauf man achten sollte.

Autor: S. Jossé/H. J. Kahl, www.mein-allergie-portal.com | Weiterlesen
Katzen-SIT Katzenallergie

Katzenbesitzer mit Katzenallergie sind zu Vielem bereit, um ihre Allergiesymptome loszuwerden. Die Katze abzugeben gehört aber meist nicht dazu! Eine Lösung des Problems scheint die Desensibilisierung oder Hyposensibilisierung gegen das Katzenallergen zu sein, auch Katzen-SIT genannt. Aber wann hilft eine Hyposensibilisierung oder Desensibilisierung gegen Katze und ist auch sinnvoll? MeinAllergiePortal sprach mit Dr. Maud-Bettina Hilka, HNO-Gemeinschaftspraxis Wiesbaden darüber, wie Katzenallergiker ihre Katze behalten könnten.

Autor: S. Jossé, M.B. Hilka, mein-allergie-portal.com | Weiterlesen
Morbus Crohn

Es ist eine Erkrankung, die vor allem in jüngerem Alter auftritt und etwas häufiger Frauen als Männer betrifft: der Morbus Crohn (ICD K50), auch Enteritis terminalis genannt. Etwa 150 von 100.000 Einwohnern Deutschlands leiden unter dieser Krankheit. Was steckt hinter der Diagnose Morbus Crohn, wie kann man ihn feststellen und behandeln? Wie sieht die Prognose der Erkrankung aus?

Autor: A. Eger, mein-allergie-portal.com | Weiterlesen
Typ-2-Entzündung Allergie

Ob Allergien, Asthma, Neurodermitis oder chronische Nasennebenhöhlenentzündung mit Nasenpolypen, all diese Erkrankungen gehen mit einer Typ-2-Entzündung einher und all diese Erkrankungen sind chronisch. Die Behandlung dieser Erkrankungen fokussiert in der Regel immer noch hauptsächlich auf die jeweiligen Symptome. Dabei ist längst bekannt, dass chronische Erkrankungen, die mit einer Typ-2-Entzündung einhergehen, das ganze Leben stark belasten können, und dann kann es zu einem Typ-2-Overload kommen. Was genau ist eine Typ-2-Entzündung oder Typ-2-Inflammation bei Allergien?

Autor: S. Jossé, mein-allergie-portal.com | Weiterlesen
Allergie hereditäre Angioödem (HAE)

Schwellungen, auch Angioödeme genannt, können viele Ursachen haben und viele Betroffene denken zunächst an eine Allergie. In der Tat steckt auch häufig eine allergische Reaktion dahinter, wenn Schwellungen auftreten. Das ist aber nicht immer der Fall, denn. Es gibt Schwellungen, das hereditäre Angioödem (HAE), die nicht allergisch bedingt sind. Oft bleibt die Erkrankung aber unerkannt und deshalb auch unbehandelt. MeinAllergiePortal sprach mit Prof. Dr. med. habil. Bettina Wedi, Oberärztin und Leitung Dermatologische Tagesklinik, Allergologie, Labor Dermatologie/Allergologie sowie Vorsitzende des Comprehensive Allergy Center (MHH-AZ) an der Klinik für Dermatologie, Allergologie und Venerologie der Medizinischen Hochschule Hannover über die Frage: Wann sind Schwellungen allergisch, wann handelt es sich um ein hereditäres Angioödem?

Autor: S. Jossé/B. Wedi, www.mein-allergie-portal.com | Weiterlesen
Geflügelfleisch Allergie Hähnchen Unverträglichkeit

Tatsächlich ist es möglich, eine Geflügelfleisch Allergie, die Patienten sagen oft „Hähnchen Unverträglichkeit“ zu entwickeln. Zu einer Sensibilisierung auf Geflügel kann es auf unterschiedlichen Wegen kommen. Was ist der Unterschied zwischen einer primären und einer sekundären Geflügelfleischallergie? Welche Rolle spielt das Vogel-Ei-Syndrom? MeinAllergiePortal sprach mit Prof. Dr. med. habil. Bettina Wedi, Oberärztin und Leitung Dermatologische Tagesklinik, Allergologie, Labor Dermatologie/Allergologie und Vorsitzende des Comprehensive Allergy Center an der Klinik für Dermatologie, Allergologie und Venerologie der Medizinischen Hochschule Hannover.

Autor: S. Jossé/B. Wedi, www.mein-allergie-portal.com | Weiterlesen
Bisphenol A Allergen Lebensmittel Zahnmaterial

Bisphenol A (BPA) kommt bei der Herstellung von Zahnmaterialien zum Einsatz, findet sich aber auch in der Verpackung von Lebensmitteln . Allerdings könnte BPA gesundheitliche Risiken bergen, unter anderem auch im Hinblick auf Allergien. Darum befasst sich aktuell die Europäische Behörde für Lebensmittelsicherheit (EFSA) mit Bisphenol A. MeinAllergiePortal sprach mit Lutz Höhne, Zahnarzt für Umwelt-Zahnmedizin und ehemals 1. Vorsitzender der Deutschen Gesellschaft für Umwelt-Zahnmedizin (DEGUZ) darüber, ob es durch Bisphenol A auch zu Allergien und Autoimmunerkrankungen kommen könnte.

Autor: S. Jossé/ L. Höhne, www.mein-allergie-portal.com | Weiterlesen
Bauchattacken Nahrungsmittelallergie hereditäres Angioödem

Kommt es wiederholt zu regelrechten Bauchattacken mit extrem starken Schmerzen, könnte eine ernsthafte Erkrankung die Ursache sein. Viele Betroffene denken dann zunächst an eine Nahrungsmittelallergie. An die seltene Erkrankung „hereditäres Angioödem“ (HAE) denken die Patienten nicht und oft auch nicht die behandelnden Ärzt*innen - mit gravierenden Folgen für die Patienten. MeinAllergiePortal sprach mit Prof. Dr. med. habil. Bettina Wedi, Oberärztin und Leitung Dermatologische Tagesklinik, Allergologie, Labor Dermatologie/Allergologie; Vorsitzende des Comprehensive Allergy Center (MHH-AZ) an der Klinik für Dermatologie, Allergologie und Venerologie der Medizinischen Hochschule Hannover über das Thema: „Bauchattacken: Nahrungsmittelallergie oder hereditäres Angioödem?“.

Autor: S. Jossé/B. Wedi, www.mein-allergie-portal.com | Weiterlesen