Top News

Neurodermitis Kleidung allergische Haut

Bei Neurodermitis kann die Kleidung ein Problem sein. Textilien können dann einfach unangenehm sein oder die atopische Haut sogar irritieren. Was also anziehen? Dabei gilt es einige Regeln zu beachten, denn nicht alle Materialien sind bei Neurodermitis verträglich und auch auf die Verarbeitung kommt es an. Welche Kleidung sollte man bei allergischer bzw. atopischer Haut tragen?

Autor: Dr. Anna Eger, www.mein-allergie-portal.com | Weiterlesen
Pferdeallergie Symptome Diagnose Therapie

Wie häufig sind Pferde-Allergien und wie sehen die Symptome aus? Welche Allergene gibt es beim Pferd und wo verstecken sie sich? Wie wird eine Pferdeallergie diagnosiziert? Kann man eine Pferdeallergie auch wieder loswerden? Für MeinAllergiePortal erklärt Dr. med. Maud-Bettina Hilka, HNO-Gemeinschaftspraxis Wiesbaden.

Autor: S. Jossé/ M-B. Hilka, www.mein-allergie-portal.com | Weiterlesen
Katzenallergie Allergene Katze

Bei einer Katzen Allergie sind nicht die Katzen selbst, sondern ihre Allergene die Ursache für die allergischen Symptome. Welche Allergene hat die Katze? Was weiß man über sie? Was bedeutet welches Allergen für Katzenallergiker? MeinAllergiePortal sprach mit Prof. Dr. med. Karl-Christian Bergmann, Leiter der interdisziplinären allergologisch-pneumologischen Ambulanz im Allergie-Centrum-Charité Berlin und Vorstand der Stiftung Deutscher Polleninformationsdienst in Berlin.

Autor: S. Jossé/ K.Bergmann, www.mein-allergie-portal.com | Weiterlesen
Allergenfreie Katzen

Hypoallergene Katzen für Katzenallergiker – das wünschen sich viele Katzenfreunde. Denn: Besteht eine Katzenallergie und gibt es bereits eine Katze im Haushalt, lautet der Rat oft, die Katze abzuschaffen. Das ist für viele Katzenhalter undenkbar. Zudem wünschen sich viele eine Katze und der Rat „Katze verboten“ kommt dann insbesondere bei Kindern nicht gut an. Die Frage lautet also: Gibt es allergenfreie Katzen? Dies besprach MeinAllergiePortal mit Prof. Dr. med. Karl-Christian Bergmann von der interdisziplinären allergologisch-pneumologischen Ambulanz im Allergie-Centrum-Charité Berlin und Vorstand der Stiftung Deutscher Polleninformationsdienst in Berlin.

Autor: S. Jossé/K-C. Bergmann , www.mein-allergie-portal.com | Weiterlesen
Zöliakie Kontrolluntersuchungen Langzeitfolgen

Muss man bei Zöliakie regelmäßig Kontrolluntersuchungen durchführen lassen, auch wenn man keine Beschwerden hat? Welche Langzeitfolgen kann es haben, wenn die Zöliakie nicht ausreichend behandelt ist und man das zu spät bemerkt? MeinAllergiePortal sprach darüber mit Dr. med. Stephanie Baas, medizinische Beraterin der Deutschen Zöliakie Gesellschaft e.V. (DZG) in Stuttgart.

Autor: S. Jossé/S. Baas, www.mein-allergie-portal.com | Weiterlesen
Nasenpolypen Therapien

Nasenpolypen, der Fachbegriff lautet „chronische Rhinosinusitis (CRS) mit Nasenpolypen (CRSwNP)“, sind eine häufige und sehr unangenehme Erkrankung. Es gibt zwar zahlreiche klassische Therapien, allerdings führen diese nicht immer zum Erfolg. Für die betroffenen Patienten haben sich in den letzten Jahren jedoch ganz neue Therapieoptionen eröffnet, was Viele nicht wissen. Wie also wirken die klassischen und die neuen Therapien?

Autor: S.Meinrenken, www.mein-allergie-portal.com | Weiterlesen
Zöliakie Übergewicht

Kommt es durch Glutenunverträglichkeit zu Gewichtszunahme?“ - diese Frage stellen sich viele bei Zöliakie. Denn im Zuge der Umstellung auf glutenfreie Kost haben Zöliakie-Betroffene oft den Eindruck, zuzunehmen. Dann stellt sich die Frage, ob das Übergewicht tatsächlich auf die glutenfreie Ernährung zurückzuführen ist. oder könnte es andere Gründe für die Gewichtszunahme geben? MeinAllergiePortal sprach mit Dr. med. Stephanie Baas, medizinische Beraterin der Deutschen Zöliakie Gesellschaft e.V. (DZG) in Stuttgart, über Zöliakie und Übergewicht.

Autor: S. Jossé/S.Baas, www.mein-allergie-portal.com | Weiterlesen
Haben Allergiker ein besseres Immunsystem?

Viele Menschen mit allergischem Schnupfen oder allergischem Asthma waren angesichts der Coronavirus-Pandemie stark verunsichert. Aber auch Patienten, die aufgrund von Hauterkrankungen wie Neurodermitis oder Urtikaria therapiert werden, machten sich Gedanken. Die grundlegende Frage lautete: Sind Allergiker gegenüber Virusinfektionen stärker gefährdet oder haben sie ein besseres Immunsystem? Darüber sprach MeinAllergiePortal mit Prof. Dr. med. Torsten Zuberbier, Klinik für Dermatologie, Venerologie und Allergologie an der Charité in Berlin.

Autor: S. Jossé/ T. Zuberbier, www.mein-allergie-portal.com | Weiterlesen
Kuhstallpille Allergie Bauernhof

Die Kuhstallpille ist die Konsequenz aus der Erkenntnis, dass Kinder, die auf dem Bauernhof aufwachsen, seltener an Allergien leiden als Stadtkinder. Man hat gesehen, dass das Mikrobiom dieser Kinder eine unterschiedliche Zusammensetzung hat und schließt daraus, dass dies mit der Allergieentstehung zu tun hat. Woran liegt es, dass der Bauernhof im Hinblick auf Allergien offensichtlich einen protektiven, schützenden Effekt hat? MeinAllergiePortal sprach mit Univ. Prof. Dr. med. Erika Jensen-Jarolim, Institut für Pathophysiologie und Allergieforschung, Zentrum für Pathophysiologie, Infektiologie und Immunologie der Mediz. Univ. Wien, Allergologin und Fachärztin für Immunologie mit AllergyCare® im Ordinationszentrum Privatklinik Döbling.

Autor: S. Jossé/ E. Jensen-Jarolim, www.mein-allergie-portal.com | Weiterlesen
MCAS Hope Mastzellaktivierungssyndrom

Das Mastzellaktivierungssyndrom (MCAS) gehört zu den „schwierigen“ Erkrankungen. Die Symptome sind oft unspezifisch und man weiß bislang noch nicht viel über die Krankheit, auch nicht in der Ärzteschaft. Hinzu kommt: Die Diagnose wird häufig erst spät gestellt. Damit wollten sich einige Betroffene, darunter Jean-Pierre Klöcker, nicht abfinden und gründeten kurzerhand den MCAS Hope e.V. Mit MeinAllergiePortal sprach der 2. Vorsitzende des Vereins darüber, warum dies Menschen mit MCAS durchaus Hoffnung geben sollte.

Autor: S. Jossé/ J.P. Klöcker, www.mein-allergie-portal.com | Weiterlesen
Biopsie Endoskopie Zöliakie

Gemäss den neusten Empfehlungen ist zur Bestätigung einer Zöliakie beim Kind KEINE Biopsie mehr notwendig. Allerdings bestehen weiterhin klare Vorgaben, wie die Diagnose einer Zöliakie gestellt und bestätigt werden muss. Die europäische Fachgesellschaft für Kindergastroenterologie (ESPGHAN) hat entsprechende Richtlinien erstellt, die seit 2020 gelten. MeinAllergiePortal sprach deshalb mit Dr. med. Johannes Spalinger, Co-Chefarzt Pädiatrische Gastroenterologie und Hepatologie am Kinderspital in Luzern.

Autor: S. Jossé/J. Spalinger, www.mein-allergie-portal.com | Weiterlesen
Morbus Crohn Ernährungstherapie Kindern

Bei Kindern mit Morbus Crohn kann man über die Ernährung viel erreichen. Die exklusive enterale Ernährungstherapie (EEN) ist bei aktivem luminalem Morbus Crohn laut Leitlinie die Therapie erster Wahl für Kinder und Jugendliche. Sie leistet einen wesentlichen Beitrag zur Reduktion der Entzündung, unterstützt die Heilung der entzündeten Schleimhaut und ist damit entscheidend für die Prävention von Darmschäden und gesundheitlichen Komplikationen. Alternativ dazu gibt es spezielle Diäten, wenn die exklusive enterale Ernährungstherapie nicht durchführbar ist. MeinAllergiePortal sprach mit Stefanie Metty, Diätassistentin und Fachberaterin Allergologie (DAAB) in Schwabach bei Nürnberg.

Autor: S. Jossé/ S. Metty, www.mein-allergie-portal.com | Weiterlesen
Autor: Dr. med. Peter Weisenseel, www.mein-allergie-portal.com | Weiterlesen
Refraktäre Zöliakie: Symptome, Diagnose, Komorbiditäten, Therapie

Die refraktäre Zöliakie, im Englischen „Refractory celiac disease“ (RCD), ist eine Komplikation der Zöliakie oder Sprue. An welchen Symptomen erkennt man eine refraktäre Zöliakie? Mit welchen Komorbiditäten muss man rechnen? Wie sieht die die Diagnose und wie die Therapie aus? MeinAllergiePortal sprach mit PD Dr. med. Michael Schumann, Medizinische Klinik für Gastroenterologie, Infektiologie und Rheumatologie (einschl. Arbeitsbereich Ernährungsmedizin) am Campus Benjamin Franklin (CB) der Universitätsmedizin Charité in Berlin.

Autor: S. Jossé/ M. Schumann, www.mein-allergie-portal.com | Weiterlesen
Hyposensibilisierung Kind Tabletten Tropfen Spritze

Zur Therapie eines allergischen Schnupfens oder eines Asthmas, ob gegen Pollen, Milben, Schimmel oder Tierhaare, und auch einer Insektengiftallergie steht die Hyposensibilisierung zur Verfügung. Man bezeichnet sie auch als Allergieimpfung, Desensibilisierung oder Allergen-Immuntherapie (AIT). Es gibt sie in Form von Tabletten, Tropfen, also oral oder als Spritze, subkutan. Was ist beim Kind sinnvoll und wann? Darüber sprach MeinAllergiePortal mit Dr. Michael Gerstlauer Oberarzt, Kinderpulmologie und –allergologie am Universitätsklinikum Augsburg. 

Autor: S. Jossé/ M. Gerstlauer, www.mein-allergie-portal.com | Weiterlesen
Allergie Nüsse

Wenn Kinder oder Erwachsene allergisch auf Nüsse sind, wird es schwierig. Man unterscheidet zwischen der Allergie auf die Erdnuss und die Baumnuss, aber was bedeutet das? Muss man bei Erdnussallergie auch Haselnüsse meiden und umgekehrt? Und was ist mit anderen Nüssen wie der Muskatnuss oder der Kokosnuss? Sind das überhaupt Nüsse? Wie Menschen mit Nussallergie "ihr" Allergen sicher meiden können besprach MeinAllergiePortal mit Dipl. oec. troph. Krisztian Mark Koczor, nutriception Praxis für Ernährungstherapie/Ernährungsberatung in Düsseldorf.

Autor: S. Jossé/ K. M. Koczor, www.mein-allergie-portal.com | Weiterlesen
Allergie Birkenpollen Kreuzreaktionen orales Allergiesyndrom

Bei einer Allergie auf Birkenpollen kann es zu Kreuzreaktionen kommen. Die Patienten reagieren dann nicht allein auf Birkenpollen mit Heuschnupfen, sondern auch auf in Nahrungsmitteln mit einer Kreuzallergie. Man spricht dann bei den Symptomen von einem oralen Allergiesyndrom (OAS). Was heißt das bei einer Birkenpollenallergie und was ist zu beachten? MeinAllergiePortal sprach mit Norbert Mülleneisen, Facharzt für Lungenheilkunde in Leverkusen.

Autor: S. Jossé/ N. Mülleneisen, www.mein-allergie-portal.com | Weiterlesen
Verjus histaminarm Histaminintoleranz

Verjus? Nicht jeder weiß, was sich hinter diesem Begriff verbirgt. Meist sind es Menschen, die sich intensiv mit gehobener Küche beschäftigen, die Verjus zu schätzen wissen, denn Verjus bringt das „gewisse Etwas“ in die Küche. Aber auch bei Histaminintoleranz ist Verjus eine interessante Alternative zu Essig, Zitrone oder Limette. Verjus soll einen niedrigen Histamingehalt haben und ist sehr vielseitig einsetzbar. MeinAllergiePortal sprach mit Hildegard Fuchs vom Weingut Fuchs über Verjus als Alternative bei Unverträglichkeit von Histamin.

Autor: S. Jossé/H. Fuchs, www.mein-allergie-portal.com | Weiterlesen
Allergie durch Wohnung und Büro?

Auch in der Wohnung oder im Büro kann es zu einer Allergie kommen. Ursache sind Schadstoffe und Allergene, die aus den unterschiedlichsten Quellen kommen. MeinAllergiePortal sprach mit Prof. Dr. med. Torsten Zuberbier, Direktor des Instituts für Allergieforschung an der Charité in Berlin und Vorsitzender der Europäischen Stiftung für Allergieforschung ECARF über ein unterschätztes Risiko.

Autor: S. Jossé/T.Zuberbier, www.mein-allergie-portal.com | Weiterlesen
Nahrungsmittelallergien Nahrungsmittelunerträglichkeiten Nahrungsmittelintoleranzen

Viele Menschen denken heutzutage, dass sie unter einer Nahrungsmittelunverträglichkeit (NMU) oder auch Nahrungsmittelintoleranz leiden. Wie kommt es, dass man bestimmte Nahrungsmittel nicht verträgt? Hier erfahren Sie alles über Ursachen, Symptome, Diagnose und Therapie.

Autor: S. Jossè, www.mein-allergie-portal.com | Weiterlesen