Keine Allergie-News verpassen!

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter!

Sie wollen stets zu Allergien und Intoleranzen informiert werden? Abonnieren Sie kostenlos unseren MeinAllergiePortal-Newsletter!

 

x

Alle Kategorien

ASIT beim Kind Spritze Tablette

Zur Therapie eines allergischen Schnupfens bzw. einer allergischen Rhinokonjunktivitis steht die allergenspezifische Immuntherapie (ASIT) zur Verfügung, die auch als Allergieimpfung oder Hyposensibilisierung bezeichnet wird. Es gibt sie in Form einer subkutanen Therapie mit der Spritze, aber auch sublingual als Tablette oder Tropfen. Was ist wann sinnvoll? Darüber sprach MeinAllergiePortal mit Dr. Michael Gerstlauer Oberarzt, Kinderpulmologie und –allergologie am Universitätsklinikum Augsburg.

Autor: S. Jossé/ M. Gerstlauer, www.mein-allergie-portal.com | Weiterlesen
ASIT beim Kind

Bei einem allergischen Schnupfen bzw. einer allergischen Rhinokonjunktivitis werden häufig nur die Symptome therapiert. Dabei ist es gerade bei Kindern noch sehr gut möglich, auch die Ursachen der Erkrankung zu behandeln. Zur Verfügung steht die allergenspezifische Immuntherapie (ASIT), auch als Allergieimpfung oder Hyposensibilisierung bezeichnet. Aber: Wann ist sie sinnvoll? Darüber sprach MeinAllergiePortal mit Dr. Michael Gerstlauer Oberarzt, Kinderpulmologie und –allergologie am Universitätsklinikum Augsburg.

Autor: S. Jossé/ M. Gerstlauer, www.mein-allergie-portal.com | Weiterlesen
Allergenspezifische Immuntherapie Allergie hilft

Eine allergenspezifische Immuntherapie (ASIT), früher Hyposensibilisierung genannt, ist die einzige ursächliche Therapie bei Allergien. Allerdings hilft sie nicht bei jeder Allergie und es gibt Einschränkungen für bestimmte Begleiterkrankungen. Im Vorfeld des "Deutschen Allergiekongresses 2019" (DAK), einer Veranstaltung für Fachkreise, die vom 26. bis 28. September 2019 in Hannover stattfindet, sprach MeinAllergiePortal mit Prof. Dr. med. Joachim Saloga, Leitender Oberarzt der Hautklinik und Poliklinik an der Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, darüber, bei welchen Allergien die ASIT hilft.

Autor: S. Jossé/ J. Saloga, www.mein-allergie-portal.com | Weiterlesen
Erdnussallergie Schutz orales Immuntherapeutikum

Für Eltern hochallergischer Kinder mit Erdnussallergie zeigt sich möglicherweise bald „Licht am Ende des Tunnels“. In einer internationalen Studie an Erdnussallergikern konnte nachgewiesen werden, dass ein orales Immuntherapeutikum die Toleranzschwelle gegenüber dem Protein der Erdnuss deutlich erhöhen kann. Dies könnte verhindern, dass es bei den Kindern durch einen versehentlichen Verzehr von Erdnuss zum gefürchteten allergischen Schock kommt.

Autor: PM DGAKI, www.mein-allergie-portal.com | Weiterlesen
Erdnussallergie orales Immuntherapeutikum

Von einer Erdnussallergie sind bis zu einem Prozent der Kinder in Deutschland betroffen, Tendenz steigend. Während sich Nahrungsmittelallergien im Kindesalter generell mit der Zeit oft verlieren, ist das bei der Erdnussallergie anders. Hier ist das Risiko groß, dass sie bestehen bleibt. Zudem gehört die Erdnussallergie zu den gefährlichen Nahrungsmittelallergien, im schlimmsten Fall kann es zu einer lebensbedrohlichen Anaphylaxie kommen. Bislang besteht die Therapie erdnussallergischer Patienten in der strikten Meidung des Allergens. Da es nur sehr schwer möglich ist, zu vermeiden, dass das Kind versehentlich mit Erdnüssen in Kontakt kommt, droht stets die Gefahr eines versehentlichen Allergenverzehrs. Hoffnung gibt deshalb eine Studie an einem oralen Immuntherapeutikum, das in der Lage ist, bei den Patienten den Schwellenwert, bei dem es zu einer allergischen Reaktion kommt, zu erhöhen. MeinAllergiePortal sprach mit Koautorin Prof. Kirsten Beyer, Deutsche Gesellschaft für Allergologie und klinische Immunologie (DGAKI) und Klinik für Pädiatrie m.S. Pneumologie und Immunologie mit Intensivmedizin an der Charité Universitätsmedizin in Berlin.

Autor: S. Jossé/ K. Beyer, www.mein-allergie-portal.com | Weiterlesen
Spezifische Immuntherapie SIT Asthmatherapie

Für Asthma-Patienten gibt es jetzt neue Behandlungsempfehlungen! Zur Behandlung von Asthma wird die spezifische Immuntherapie (SIT) nun ausdrücklich in der neu aufgelegten Nationalen Versorgungsleitlinie (NVL) Asthma empfohlen. „Für Asthmapatienten ist das fast wie eine Revolution“ beurteilt Prof. Dr. med. Eckard Hamelmann, Vizepräsident der Deutschen Gesellschaft für Allergologie und Klinische Immunologie (DGAKI) und Koautor der Leitlinie diese Neuerung.

Autor: PM DGAKI, www.mein-allergie-portal.com | Weiterlesen

Diese Website verwendet Cookies. Mit der Nutzung dieser Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Bitte beachte auch unsere Datenschutzbestimmungen gemäß DSGVO.