Keine Allergie-News verpassen!

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter!

Sie wollen stets zu Allergien und Intoleranzen informiert werden und als erstes erfahren wann unsere Webinare stattfinden? Abonnieren Sie kostenlos unseren MeinAllergiePortal-Newsletter!

 

x

Studie

 

Herzlich Willkommen bei Mein-Allergie-Portal.com!

 

hier finden Sie seit 2013 leitliniengrechte, medizinisch korrekte Informationen, unter anderem zu den Themen: Allergie, Allergie bei Kindern, Heuschnupfen, Asthma, Neurodermitis, Urtikaria und Angioödeme,Nasenpolypen und Allergie auf Insektengift.

 

Wir sind eine unabhängige, objektive und stets verfügbare Online-Plattform für Patienten, Eltern erkrankter Kinder und medizinisch interessierte Leser. Ziel unserer Website ist es, medizinisches Wissen leicht verständlich zu vermitteln. Unsere Beiträge beinhalten dabei lediglich allgemeine Informationen. Sie dienen nicht der Selbstdiagnose, Selbstbehandlung oder Selbstmedikation und ersetzen nicht den Arztbesuch. Unter anderem bekommen Sie hier einen guten Überblick zu

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Lesen!

 

Ihr MeinAllergiePortal-Team

 

Beliebte Beiträge

TIPP Studie Tiotropium Asthma Kleinkind
Leidet Ihr Kleinkind an häufiger Atemnot sowie Pfeifen der Lunge? Für eine Studie suchen wir Kinder (Jungen und Mädchen, zwischen 1 und 5 Jahren), die an einem unkontrollierten Asthma leiden und an der Teilnahme an einer klinischen Forschungsstudie interessiert sind. Unkontrolliertes bzw. teilkontrolliertes Asthma bedeutet, dass trotz einer regelmäßigen Therapie mit einem inhalativen Steroid (ICS) weiterhin häufig Beschwerden bestehen.
Autor: S. Jossé/S. Zielen, www.mein-allergie-portal.com | 23.02.2022 weiterlesen
Neurodermitis Baby Cremen Juckreiz
Wenn ein Baby die Diagnose Neurodermitis bekommt, ist das für die Eltern oft ein Schreck. Der Juckreiz, der den Säugling nicht schlafen lässt, die entzündete Haut, die Ekzeme – viele Eltern fühlen sich dann hilflos. Unterschätzt wird dabei häufig, dass es eine ganz einfache Maßnahme gibt, die bei der Therapie von Neurodermitis viel bewirken kann: Cremen! Darüber, wie man das richtig macht, sprach MeinAllergiePortal mit Dr. med. Verena Mandelbaum, Kinderärztin, Allergologin und pädiatrische Pneumologin in der Privatpraxis für Asthma & Allergien in der ATOS Klinik in Heidelberg.
Autor: Advertorial mit freundlicher Unterstützung von LETI Pharma, www.mein-allergie-portal.com | 12.02.2022 weiterlesen
Hausstaubmilbenallergie
Der Begriff „Hausstaubmilbenallergie“ ist irreführend, denn wer darunter leidet, ist weder auf Hausstaub noch auf die Milben allergisch. Vielmehr befinden sich die Allergene der Milbe im Kot und sich zersetzenden Milbenkörpern. Die Symptome einer Hausstaubmilbenallergie sind ähnlich wie bei einer Pollenallergie. Wer bereits an Heuschnupfen, also an einer Pollenallergie, leidet, dem fällt oft nicht auf, dass zusätzlich eine Hausstaubmilbenallergie besteht. Die Symptome der Hausstaubmilbenallergie lassen sich mit unterschiedlichen Medikamenten bekämpfen. Allerdings bekämpft man damit nur die Beschwerden, nicht die Ursache der Erkrankung. Symptomfreiheit wird nicht immer erreicht und man muss ständig viele Medikamente nehmen, die auch müde machen können. Ursächlich bekämpfen lässt sich eine Hausstauballergie nur mit einer Allergie-Immuntherapie (AIT), auch Hyposensibilisierung genannt. Viele Betroffene wissen das gar nicht. Mit der Kampagne #BeatYourAllergy - Wege aus der Allergie möchte allergiecheck.de etwas an dieser Situation ändern. Ziel der Initiative ist es, Betroffene über alle Therapieoptionen aufzuklären und deutlich zu machen, dass sich Menschen mit Allergien nicht mit der Situation abfinden müssen. Deshalb kommen in der Kampagne diejenigen zu Wort, um die es geht - die Allergikerinnen und Allergiker. Die Botschaft lautet: Du bist nicht allein und es gibt Wege aus der Allergie! MeinAllergiePortal sprach mit der #BeatYourAllergy-Protagonistin Lisa J. aus Hamburg über ihre persönliche Allergie-Erfolgsgeschichte.
Autor: Advertorial mit freundlicher Unterstützung von ALK-Abelló Arzneimittel GmbH, www.mein-.allergie-portal.com | 04.01.2022 weiterlesen
Allergie Sprechstunde Online
Eine Allergie-Sprechstunde ganz einfach online, ohne lange Wartezeit, das wünschen sich viele Allergie-Geplagte. Aber auch dann, wenn man noch nicht so genau weiß, ob man allergisch ist oder nicht, wünscht man sich schnelle Hilfe durch eine qualifizierte Allergologin oder einen qualifizierten Allergologen. Möglich ist das jetzt bei allergiecheck.de
Autor: Advertorial mit freundlicher Unterstützung von ALK-Abelló, www.mein-alergie-portal.com | 12.05.2022 weiterlesen
Asthma Erkrankung managen
Obwohl Asthma bronchiale eine chronische Erkrankung ist, gibt es positive Nachrichten. Zum einen kann man von einer normalen Lebenserwartung ausgehen, zum anderen lassen sich die Beschwerden fast immer so gut kontrollieren, dass gar keine oder nur minimale Symptome auftreten. Das Therapieziel ist auf jeden Fall Beschwerdefreiheit und damit ein uneingeschränkter Alltag sowie eine hohe Lebensqualität. Damit das klappt, ist die konsequente Einnahme der verordneten inhalativen Arzneimittel gemäß Therapieplan wesentlich. Im Gegensatz zu Tabletten, die einfach geschluckt werden, werden die Arzneimittel bei Asthma bronchiale inhaliert. Damit sie auch wirklich am Wirkort – der Lunge – ankommen, ist es wichtig, die richtige Anwendungsweise zu kennen.
Autor: Advertorial mit freundlicher Unterstützung von Orion Pharma GmbH, www.mein-allergie-portal.com | 09.07.2021 weiterlesen
Patientenveranstaltung DigiPat Allergien Kinder
Allergien bei Kindern sind keine Seltenheit mehr, immer mehr Kinder sind betroffen. Eine frühe und gute Behandlung der Allergie ist gerade bei den Kleinsten wichtig. So ist es möglich zu verhindern, dass die Allergie schlimmer wird oder sich ausbreitet. Nicht immer werden Allergien jedoch rechtzeitig erkannt und entsprechend therapiert. Für die Eltern ist es deshalb wichtig, über die Erkrankungen, Diagnosemöglichkeiten bei Kindern und entsprechende Therapien informiert zu sein. Nur so ist es möglich, die optimale Versorgung des Kindes sicherzustellen. Beim kostenlosenDigiPat Allergien bei Kindern“, der am 1. Oktober 2022 von 9.00 Uhr bis 12.00 Uhr online stattfindet, erfahren Eltern, was für die Behandlung der Allergie ihres Kindes wichtig ist und können Fragen stellen. Unterstützt wird der DigiPat Allergien bei Kindern vom Ärzteverband Deutscher Allergologen (AeDA), der Österreichischen Gesellschaft für Allergologie und Immunologie (ÖGAI), der Gesellschaft für Pädiatrische Allergologie und Umweltmedizin (GPA) und der Interessengemeinschaft Allergenvermeidung (IGAV).
Autor: Sabine Jossé, www.mein-allergie-portal.com | 14.08.2022 weiterlesen
Asthma-Aktivisten Initiative Veränderung
Rund sieben Liter Luft strömen pro Minute durch unsere Lungen, Sauerstoff sichert die lebensnotwendige Energiegewinnung in Billionen von Körperzellen. Wie es sich anfühlt, wenn zu wenig Luft durch die Atemwege fließt, wissen Menschen mit Asthma nur zu gut. Es ist nicht nur das Husten und die Atemnot. Häufig kommt es auch zu Einschränkungen im Alltag: Der Wanderausflug mit Freunden muss gut geplant sein, der Besuch bei der Tante mit zwei Katzen kann zur Herausforderung werden oder die Lieblingssportart kann nicht mehr wie gewohnt ausgeführt werden. Um Betroffene zu ermutigen, das Heft für Veränderung aktiv in die Hand zu nehmen und mehr Aufmerksamkeit für die chronisch-entzündliche Atemwegserkrankung zu schaffen, rief Sanofi anlässlich des Welt-Asthma-Tages 2021 die Asthma-Aktivisten ins Leben – in diesem Jahr feiert die Initiative ihren ersten Geburtstag. Seitdem ist viel passiert.
Autor: Advertorial mit freundlicher Unterstützung von Sanofi, www.mein-allergie-portal.com | 03.05.2022 weiterlesen
Kuhmilchallergie Kind Symptome Diagnose Tipps Eltern

Die Allergie gegen Kuhmilch gehört, zu den häufigsten Nahrungsmittelallergien im Kindesalter. Oft zeigt sich die Kuhmilchallergie bereits bei Säuglingen. Wie erkennt man eine Kuhmilch Allergie beim Baby? Was muss man beachten und unter welchen Umständen kann sie sich wieder verlieren? MeinAllergiePortal sprach mit Mandy Ziegert, Medizinische Ernährungsberaterin, DRK Kliniken Berlin, über offene Fragen und hilfreiche Tipps für die Eltern.

Autor: S. Jossé/ M. Ziegert, www.mein-allergie-portal.com | 17.09.2022 weiterlesen
Entzündung Allergie antientzündliche Ernährung

Kann eine antientzündliche Ernährung dabei helfen, die Entzündung, auch als Inflammation bezeichnet, zu lindern? Patienten, die an entzündlichen Erkrankungen leiden, stellen sich diese Frage. Zu einer Entzündung kommt es bei zahlreichen Erkrankungen. Ob Allergie, Asthma, Zöliakie, Morbus Crohn, Colitis Ulcerosa oder rheumatoide Arthritis, stets spielen Entzündungen eine Rolle. Wie genau beeinflussen Nahrungsmittel das entzündliche Geschehen? Welche Rolle spielt Arachidonsäure beim Inflammations-Prozess? Darüber sprach MeinAllergiePortal mit Prof. Dr. med. Dr. med. habil. Olaf Adam, Präsident der Deutschen Akademie für Ernährungsmedizin in Freiburg und Physiologikum der LMU München.

Autor: S. Jossé/O. Adam, www.mein-allergie-portal.com | 20.09.2022 weiterlesen
Neurodermitis beim Baby: Kann Ernährung Schübe verhindern?

Hat ein Baby Neurodermitis, suchen die Familien nur allzu gerne nach Einflussfaktoren, die die Schübe triggern könnten. Da liegt ein Faktor immer nahe - das Essen. Die Familien hoffen dann, sie könnten durch Ernährung Schübe verhindern. Hier könnten sie etwas tun, hier könnten sie steuernd eingreifen, hier könnten sie aktiv werden und sich weniger ohnmächtig fühlen. Doch ist es tatsächlich die Ernährung, die beim Baby für Neurodermitis-Schübe sorgt? Und: Könnte das Weglassen von Lebensmitteln beim Umgang mit Neurodermitis helfen?

Autor: S. Mannhardt, www.mein-allergie-portal.com | 19.09.2022 weiterlesen
Neurodermitis Intimbereich

Kann man Neurodermitis im Intimbereich bekommen? Ja, man kann und das ist immer noch ein heikles, ja ein Tabu-Thema. Viele Neurodermitiker behalten es lieber für sich, wenn die Neurodermitis auch im Intimbereich auftritt und sie unter Schuppen und Juckreiz leiden. Dabei ist Neurodermitis im Genitalbereich weder ansteckend, noch auf mangelnde Hygiene zurückzuführen. Wie bei jeder Neurodermitis entscheiden vor allem Veranlagung und bestimmte Trigger darüber, ob und wo Hautveränderungen auftreten. Und es gibt es viele Tipps, um die juckenden Ekzeme im Genitalbereich in den Griff zu bekommen. Was also hilft?

Autor: A.Eger, www.mein-allergie-portal.com | 24.09.2022 weiterlesen
Asthma Ernährung

 Auch bei Asthma ist es möglich, das Wohlbefinden durch die richtige Ernährung zu steigern. Was sollten Asthmatiker bei der Ernährung beachten? Welche Auswirkungen kann eine ausgewogene Ernährung haben? Warum ist eine Ernährungsberatung sinnvoll? Darüber sprach MeinAllergiePortal mit Stefanie Metty, Diätassistentin und Fachberaterin Allergologie (DAAB) und akkreditierte Fettstoffwechseltherapeutin sowie Beraterin mit den Schwerpunkten Gastroenterologie und Onkologie/Nephrologie in Schwabach.

Autor: S. Jossé/ S. Metty, www.mein-allergie-portal.com | 17.09.2022 weiterlesen
Kontaktallergie Kontaktekzem Kontaktdermatitis

Von einer Kontaktallergie spricht man dann, wenn es nach Kontakt mit bestimmten Stoffen zu allergischen Reaktionen kommt. Es kann sich dann ein Kontaktekzem bzw. eine Kontaktdermatitis entwickeln. Alles zu Ursachen, Symptomen, Diagnose und Therapie der Kontaktallergie erfahren Sie in diesem Beitrag.

Autor: A. Eger, mein-allergie-portal.com | 13.09.2022 weiterlesen
allergische Konjunktivitis

Auch die Augen können betroffen sein, wenn man eine Allergie hat. Aber nicht immer ist es eine allergische Konjunktivits, eine allergische Bindehautentzündung, wenn die Augen Probleme bereiten. Was ist ist der Unterschied? Wie unterscheiden sich Ursachen, Symptome, Diagnose und Therapie? Mehr dazu in diesem Beitrag.

Autor: Dr. med. Anna Eger, mein-allergie-portal.com | 18.09.2022 weiterlesen

 

MeinAllergiePortal ist Preisträger des Deutscher Gesundheitsaward 2022 in der Kategorie Allergie-Informationsportale

meinallergieportal deutscher gesundheitsaward 2022Das Deutsche Institut für Service-Qualität und der Nachrichtensender ntv haben im Rahmen des Branchenevents „Big Bang Health“ erstmalig die beliebtesten Unternehmen mit dem „Deutschen Gesundheits-Award“ aus. Die Basis bildete das Kundenvotum einer großen Befragung mit 31.486 Stimmen. MeinAllergiePortal wurde in der Kategorie Allergie-Informationsportale mit dem 1. Platz ausgezeichnet. Wir freuen uns sehr und bedanken uns herzlich bei unseren Lesern, unseren Autoren und unserem starken und innovativen Team!!!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 Treffen Sie MeinAllergiePortal bei diesen Veranstaltungen!

 

 

grund und aufbaukurs allergologieDas Allergiezentrum Wiesbaden veranstaltet jährlich stattfindende Allergologie Grund- und Aufbaukurse für Fachkreise. Hier werden neuste Erkenntnisse zu Diagnose- und Therapiemöglichkeiten aufgezeigt. Anmelden kann man sie hier!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

DigiPat Allergien bei Kindern - lässt sich das verhindern?

digipat kinder mit allergien meinallergieportalAllergien bei Kindern sind keine Seltenheit mehr, immer mehr Kinder sind betroffen. Eine frühe und gute Behandlung der Allergie ist gerade bei den Kleinsten wichtig. So ist es möglich zu verhindern, dass die Allergie schlimmer wird oder sich ausbreitet. Nicht immer werden Allergien jedoch rechtzeitig erkannt und entsprechend therapiert. Für die Eltern ist es deshalb wichtig, über die Erkrankungen, Diagnosemöglichkeiten bei Kindern und entsprechende Therapien informiert zu sein. Nur so ist es möglich, die optimale Versorgung des Kindes sicherzustellen. Beim kostenlosen „DigiPat Allergien bei Kindern“, der am 1. Oktober 2022 von 9.00 Uhr bis 12.00 Uhr online stattfindet, erfahren Eltern, was für die Behandlung der Allergie ihres Kindes wichtig ist und können Fragen stellen. Unterstützt wird der DigiPat Allergien bei Kindern vom Ärzteverband Deutscher Allergologen (AeDA), der Österreichischen Gesellschaft für Allergologie und Immunologie (ÖGAI), der Gesellschaft für Pädiatrische Allergologie und Umweltmedizin (GPA) und der Interessengemeinschaft Allergenvermeidung (IGAV).

Hier kostenlos anmelden!

 

6. Allergie und Endoskopietagung Tagung 

vaem tagung 2022 meinallergieportalDie „6. Allergie und Endoskopietagung Tagung“ von VAEM wird am 05. & 06.11.2022 als eine Hybridveranstaltung angeboten, in Präsenz im Waldkrankenhaus in Erlangen, wie auch vollständig bereitgestellt über die Internetseiten der Tagung. Die Tagungsbeiträge werden bis zum 05.12.2022 auf den Tagungsseiten abrufbar bleiben, auch daher lohnt es sich für diese Hybridtagung anzumelden. Die Anmeldeseiten www.allergietagung.de und www.endoskopietagung.de werden am 05.10.2022 geschaltet. Dort finden Sie dann das detaillierte Tagungsprogramm und die Konditionen.

 

In einem für alle Interessierten verständlichen Patiententeil und einem medizinisch- wissenschaftlichen Teil werden Themen rund um Allergie- und Endoskopie präsentiert. Ziel ist es sowohl Betroffene, Interessierte, zuweisende Ärzte und Experten, sowie die Industrie über aktuelle Entwicklungen zu informieren. Darüber hinaus schließt die Tagung sechs Workshops und eine öffentliche Podiumsdiskussion ein.

 

Interessierte Personen können sich für die Workshops bis zum 17.10.2022 anmelden. Danach werden die Workshops durchgeführt, dabei aufgezeichnet, und am 06.11.2022 ausgestrahlt. Sie sind herzlichst eingeladen teilzunehmen.

 

Details zum Programm, Workshops, und zu unseren Konditionen können Sie jetzt schon per Email an info@vaem.eu anfordern, oder über unsere Homepage www.vaem.eu erfahren.

Hier das Programm zum Download!