Zöliakie DZG-Gesprächsgruppe Rhein-Sieg

Julia Stüber, Kontakt-Person, DZG-Gesprächsgruppe Rhein-Sieg

Zöliakie: Austausch vor Ort bei der Gesprächsgruppe Rhein-Sieg der DZG

Gibt es noch andere Aktivitäten oder Kommunikationsmöglichkeiten?

Ich habe dieses Jahr ganz neu ein Forum für die Gruppenmitglieder auf unserer Webseite angelegt, so dass man sich auch abseits des etwas formaleren Treffens verabreden kann.

Dieses Jahr würde ich gerne mit den Mitgliedern etwas für den Weltzöliakie-Tag im Mai organisieren, ebenso eine Grillparty. Nächstes Jahr ist eine Busfahrt zum deutschen Welt-Zöliakie-Tag geplant, den die DZG alle zwei Jahre organisiert.

Welche Themen sind für die Teilnehmer interessant?

Ein großes Thema ist natürlich der Austausch über neue Produkte, wo man sie bekommt und ob man sie verträgt. Falls es Neu-Diagnostizierte gibt, geben die „alten Hasen“ in der Gruppe auch gerne Tipps, was jetzt die nächsten Schritte sind. Dabei ist das Thema Kontamination immer sehr wichtig – bei einer Zöliakie reicht 1/8 Gramm Mehl, um die Autoimmunreaktion in Gang zu setzen und z.B. das Darmkrebsrisiko zu erhöhen, was vielen Neu-Betroffenen aber meistens noch nicht bewusst ist.

An wen wendet man sich, wenn man an den Treffen teilnehmen möchte?

An unseren Treffen kann jeder teilnehmen, der an dem Thema interessiert ist, wir sind nicht auf die Mitglieder der DZG beschränkt! Eine Anmeldung ist auch nicht erforderlich. Auf unserer Webseite finden Sie die aktuellen Termine: http://www.dzg-rhein-sieg.de/

Frau Stüber, herzlichen Dank für dieses Interview!

Diese Website verwendet Cookies. Mit der Nutzung dieser Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden.