allergenfrei glutenfrei Kochkurs Backkurs

Marcus Beran "in Aktion" bei seinen glutenfreien und allergenfreie Koch- und Backkursen

Ernährungsschule Marcus Beran: Gluten-/allergenfreie Koch- & Backkurse

Marcus Beran kennt die verschiedensten Facetten der Ernährungsbranche. Er ist gelernter Koch, Diätkoch, Metzgermeister, hat Erfahrungen im Catering und in der Sterne-Gastronomie und ist außerdem selbst von Zöliakie betroffen. Beste Voraussetzungen also für eine allergenfreie Ernährungsschule, die gluten- bzw. allergenfreie Koch und Backkurse auch als Roadshow anbietet. MeinAllergiePortal sprach mit Marcus Beran über die Unsicherheit von Menschen mit Nahrungsmittelallergien und Intoleranzen, seinen Wunsch: „Menschen für Lebensmittel  zu begeistern“ und die positive Resonanz auf seine gluten- und allergenfreien Koch- & Backkurse.

Herr Beran,  Sie betreiben eine „Ernährungsschule“ – wie kamen Sie auf die Idee?

Schon während meiner Ausbildung zum Koch fand ich das Thema „gesunde Ernährung“ ganz besonders spannend. Später habe ich dann festgestellt, dass es hierzu in Deutschland nicht das Angebot gab, das ich mir vorgestellt hatte.

Hinzu kam: Als Zöliakie-Betroffener wusste ich ja wie groß die Unsicherheit ist, wenn man nicht mehr alle Nahrungsmittel  uneingeschränkt essen kann und wie groß der Informationsbedarf im Bereich „allergenfreie Küche“ ist. So kam ich auf die Idee, eine Ernährungsschule zu gründen!

Ihre eigene Zöliakie-Diagnose spielte bei der Entscheidung zur Gründung der Ernährungsschule also eine große Rolle?

Ja, das war ein wichtiger Faktor, zumal ich damals nach der Diagnose in Bezug auf die Ernährungsumstellung nicht sehr gut beraten wurde. Zunächst hieß es, ich solle Weißbrot weglassen und stattdessen Vollkornbrot essen und kein Bier mehr trinken.

Das war zum einen grundfalsch, weil Vollkornbrot ebenfalls Gluten enthält und bei Zöliakie natürlich auch verboten ist. Zum anderen war der Rat, auf Bier zu verzichten, für einen 16-jährigen, der in Bayern lebt, im Fußballverein aktiv ist und mit den Freunden „Party machen“ will natürlich ziemlich hart. Das Ergebnis war dann dementsprechend, d.h. durch das Vollkornbrot hatte ich weiterhin Symptome und auf das Bier wollte ich auch nicht komplett verzichten. Mit der Zeit führte dies zu einer massiven Verschlechterung meines Gesundheitszustandes, inkl. massivem Gewichtsverlust, Kreislaufzusammenbrüchen, Erschöpfungszuständen und einer Vorstufe zum Magenkrebs.

Diese Zeit hat mich sehr stark geprägt. Als ich schließlich gelernt hatte, wie ich mich ernähren muss, um gesund zu sein und mich wohl zu fühlen, wollte ich anderen Menschen die zunächst gemachten schlechten  Erfahrungen ersparen. Mit der Ernährungs-Schule ist das möglich, denn das Angebot richtet sich in erster Linie an Privatpersonen. Es gibt aber auch ein Angebot für das Fachpublikum.

Diese Website verwendet Cookies. Mit der Nutzung dieser Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden.