Zottenretter glutenfreie Rezepte

Die Zottenretter - ein glutenfreier Blog!

Die Zottenretter: Glutenfreier Blog gibt Rezept- und Restauranttipps

Bei „Die Zottenretter“ findet man auch Tipps für Gastgeber, die ihre Gäste glutenfrei bekochen wollen. Für wen ist die Situation des „Einladens“ schwieriger, für die Gastgeber oder für die Gäste, die vielleicht Angst vor Kontamination haben?

Ich denke es ist für beide schwierig. Der Gastgeber hat Angst, etwas falsch zu machen und der Gast hat in erster Linie Angst, zur Last zu fallen und/oder etwas Falsches zu essen.

Wichtig ist es, mit dem Gastgeber darüber zu sprechen, um ihm somit zu zeigen, dass es gar nicht schwierig ist, ein glutenfreies Gericht zu zaubern. Es ist nicht gleich eine kulinarische Herausforderung ;-) Lieber zweimal nachfragen, um Missverständnisse zu vermeiden und alles in Ruhe durchsprechen bzw. anbieten, zusammen zu kochen.

Auch für die Küchenchefs der Restaurants gibt es bei „die Zottenretter“ praktische Hinweise, die Gastronomie in Deutschland tut sich beim Umgang mit Allergien und Unverträglichkeiten aber noch sehr schwer. Was raten Sie den Gastwirten und Köchen?

Gastwirte und Köche sollten sich mit dem Thema Allergien auseinandersetzen. Es reicht nicht, nur zu wissen, was Gluten ist, sondern man sollte auch wissen, was hinter Zöliakie steckt und welche Beschwerden dadurch ausgelöst werden können. Dadurch würde der Betroffene ernst genommen und nicht komisch angeschaut, wenn er sich zum x-ten Mal rückversichert. Durch diese Kompetenz könnte man den Glutenunverträglichen die Angst nehmen.

Ist man als Koch unsicher, kann man sich an die DZG bzw. die zuständigen Selbsthilfegruppen wenden, die einem mit Rat und Tat zur Seite stehen.
Ebenfalls finde ich es wichtig, wenn man auf der Karte darauf hinweist, dass man glutenfreie Speisen serviert - mir persönlich gibt das immer eine gewisse Sicherheit. Mich interessiert auch immer die Hintergrundgeschichte, warum ein Restaurant z. B. glutenfreies Essen anbietet. Deshalb meine ich, man soll offen damit umgehen, denn dadurch schafft man eine gewisse Vertrauensbasis.

Wie geht es weiter mit „Die Zottenretter“? So ein Blog ist ja ziemlich viel Arbeit….

...und es macht sehr viel Spaß. Ich werde weiterhin viel Neues ausprobieren um meine Rezeptsammlung zu erweitern. Und die Restaurantkarte wird auch stetig erweitert. Nächstes Jahr bin ich wieder auf der Allergy Show in London und Berlin um neue Produkte zu entdecken.
Und vor allem hoffe ich, dass „Die Zottenretter“ noch viele Zotten retten können :-)

Verraten Sie uns ein glutenfreies Lieblingsrezept?

Sehr lecker ist mein glutenfreier Frankfurter Kranz! Über neue Rezepte informieren wir regelmäßig über Facebook und Twitter!

Frau Becker, vielen Dank für dieses Interview!

Diese Website verwendet Cookies. Mit der Nutzung dieser Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden.