Zottenretter glutenfreie Rezepte

Die Zottenretter - ein glutenfreier Blog!

Die Zottenretter: Glutenfreier Blog gibt Rezept- und Restauranttipps

„Zottenretter“, was bedeutet das? Diese Frage stellen sich sicher viele, die beim Surfen im Internet auf diese Seite kommen. Menschen mit Zöliakie werden jedoch sofort wissen, was gemeint ist. Eine unbehandelte Zöliakie kann die Darmzotten erheblich schädigen und so klingt „die Zottenretter“  ausgesprochen vielversprechend. Vielversprechend ist auch das Angebot, das Sarah Becker in ihrem glutenfreien Blog zusammengestellt hat. MeinAllergiePortal sprach mit ihr über ihre glutenfreien Rezepte und Tipps für Restaurants und Urlaub.

Frau Becker,  seit 2013 betreiben Sie Ihren Blog „die Zottenretter“ – wie kommt Ihr Angebot bei den Zöliakie-Betroffenen an?

Die Nachfrage wird immer größer, da die Zahl der Betroffenen immer weiter ansteigt.

Als ich vor 6 Jahren die Diagnose Zöliakie erhielt, wusste ich nicht, wo ich mich hinwenden sollte. Zurückblickend kommt es mir so vor, als hätte die Krankheit noch nicht den Bekanntheitsgrad bzw. die Aufmerksamkeit erreicht, die sie heute hat.

Deshalb möchte ich es Betroffenen einfacher machen und versuche, alle relevanten Informationen, News und Rezepte auf meinem Blog zu sammeln.

„Die Zottenretter“ bietet Informationen, glutenfreie Rezepte, Einkaufstipps und Restaurants, wer testet das alles?

Wir testen alle Produkte, Rezepte, Restaurants und Urlaubstipps selbst. Ich finde es wichtig, dass diese Informationen direkt von mir selbst kommen.

Wo besteht bei Ihren Lesern der größte Bedarf?  

Die größte Nachfrage besteht in den Bereichen Restaurants und Urlaubstipps. Da sich viele Restaurants noch nicht "zu erkennen geben" und ihre Karte für Allergiker nicht deutlich kennzeichnen, ist es oftmals schwierig, das passende Restaurant zu finden. Daher versuche ich immer etwas Neues auszuprobieren. Die Restaurants werden dann in unsere Rubrik  „Karte – glutenfrei essen“ eingetragen und die Karte wird regelmäßig erweitert.

Ich frage selbst gern in der Küche nach um die Sicherheit zu bekommen und diese möchte ich den Besuchern meinen Blogs geben, damit sie unbeschwert essen gehen können.

Ebenfalls schreiben mich viele Menschen an um einfach nur einen Rat zu hören z.B. wenn die Diagnose unklar ist. So tauscht man sich aus und kann vielleicht helfen oder gute Tipps geben!

Diese Website verwendet Cookies. Mit der Nutzung dieser Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden.