Zöliakie Treff

Zöliakie-Treff – das Forum rund um Zöliakie

Zöliakie Treff: Rat und Tat im Internet von Betroffenen für Betroffene

Wenn ich das richtig sehe, hat Zöliakie-Treff Mitglieder im gesamten deutschsprachigen Raum. Stellen Sie Unterschiede in Bezug auf die Versorgung mit glutenfreien Lebensmitteln bzw. Restaurants etc. fest?

Innerhalb Deutschlands ist die Versorgung mit glutenfreien Lebensmitteln in den letzten Jahren deutlich einfacher geworden, da viele Supermarkt- oder Drogerieketten glutenfreie Produkte mit in das Standardsortiment aufgenommen haben. Das Nachsehen haben häufig die ländlichen Regionen, in denen die Supermärkte eine nicht so große Verkaufsfläche und somit auch ein kleineres Sortiment haben. Hier bleibt manchmal nur die Bestellung der Artikel übers Internet, um an bestimmte Produkte heranzukommen.

Insgesamt ist die Entwicklung aber sehr positiv zu sehen. Gerade in den Ferienregionen, z.B. in Österreich, gibt es mittlerweile viele Unterkünfte oder Restaurants, die sich auf die Bedürfnisse der Zöliakiebetroffenen eingestellt haben. Darüber hinaus gibt es besondere Anlaufstellen, die sich als Mekka für Zöliakiebetroffene etablieren konnten. Das ist z.B. das Eiscafe Voh in Berlin, in dem es eine riesige Auswahl ausschließlich glutenfreier Kuchen und Torten gibt.

Die “neue“ Lebensmittelinformationsverordnung für lose Ware ist gerade in Kraft getreten. Wie ist die Resonanz hierauf im Zöliakie-Treff-Forum?

Im Forum gibt es bereits seit längerem eine Diskussion über die LMIV. Grundsätzlich wird die neue Verordnung als Schritt in die richtige Richtung begrüßt. Es bleibt jedoch abzuwarten, wie konsequent und vor allem fachkundig die gesetzlichen Vorgaben in den einzelnen Betrieben, z.B. Restaurants, umgesetzt werden. Es kommt z.B. immer noch vor, dass die Bedienung im Restaurant mit dem Begriff „Gluten“ nichts anfangen kann oder diesen mit Glutamat gleichsetzt und einem versichert, dass bei dem Gericht keine Geschmacksverstärker verwendet werden. Selbst unter Bäckern hält sich die Aussage, dass Dinkel glutenfrei sei, obwohl dies nicht der Fall ist.

Eine Hoffnung ist jedoch, dass die Unternehmen sich im Zuge der neuen Verordnung mehr als bisher mit den Allergenen auseinandersetzen müssen und in diesem Zuge auch ihre Kenntnisse erweitern. Im Alltag wird es für die verantwortungsbewussten Zöliakiebetroffenen aber wohl weiterhin dabei bleiben, dass sicherheitshalber nachgefragt werden und auch ein Kontaminationsrisiko eingeschätzt werden muss.

Herr Henning, herzlichen Dank für dieses Interview!

Diese Website verwendet Cookies. Mit der Nutzung dieser Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden.