Sorbitintoleranz

ÖKO-TEST Versteckter Zucker

Zucker ist überall, auch in herzhaften Nahrungsmitteln, wo man ihn nicht erwartet: beispielsweise in Fertigpizza, in Rotkohl und in Krautsalat. Darauf macht das Verbrauchermagazin ÖKO-TEST in der aktuellen Mai-Ausgabe aufmerksam. Eine Currywurst im Test enthielt etwa so viel davon, dass die von der WHO empfohlene Tagesgrenze schon erreicht ist. Um das zu verschleiern, haben Hersteller immer raffiniertere Tricks parat.

Autor: PM Öko-Test, www.mein-allergie-portal.com | 28.04.2016 Weiterlesen
Sorbitintoleranz

Die Fruktosemalabsorption oder Fruktoseunverträglichkeit ist mittlerweile recht gut bekannt. Es gibt jedoch auch eine Unverträglichkeit auf Sorbit, ein eigenes Krankheitsbild, das manchen noch nicht ganz so geläufig ist. MeinAllergiePortal sprach mit Dr. oec. troph. Astrid H. Gerstemeier, Praxis für bewegte Ernährung in Wiesbaden über Sorbitintoleranz, die Verstecke von Sorbit und wie man Beschwerden vermeiden kann.

Autor: Sabine Jossé, www.mein-allergie-portal.com | 18.12.2014 Weiterlesen
Sorbitintoleranz Sorbit

Eine Unverträglichkeit von Sorbit gehört zu den nicht allergischen Nahrungsmittelunverträglichkeiten und ist deshalb nicht allein für die Menschen ein Problem, die an Diabetes leiden oder Gewicht reduzieren wollen und deshalb Zucker durch Sorbit ersetzen. Auch in natürlichen Nahrungsmitteln kann Sorbit enthalten sein und ebenso wird bei industriell gefertigten Lebensmitteln Sorbit eingesetzt. MeinAllergiePortal sprach mit Dipl. oec. troph. Stefanie Brunstering aus Horstmar über Sorbitintoleranz, deren Ursachen und Auswirkungen und Sorbitquellen, die man meiden sollte.

Autor: Sabine Jossé, www.mein-allergie-portal.com | 07.11.2013 Weiterlesen
Stevia

Um Stevia ranken sich viele Diskussionen. Derzeit erfreut sich eine bestimmte Pflanze der Steviagattung, bzw. ihre stark verarbeiteten Bestandteile einer zwiespältigen Beliebtheit. Nach jahrelangem Hin- und Her erfolgte für eine bestimmte Verarbeitungsform der Stevia rebaudiana bertoni  2011 eine Verzehrszulassung als Süßstoff. Diese Zulassung ist für die Verarbeitung in bestimmten Produkten (z.B. nicht für Backwaren) und nur mit einer Begrenzung der Verzehrsmenge auf 4mg Stevioläquivalente/kg Körpergewicht bzw. 11mg Steviolgykoside/ kg Körpergewicht erfolgt.

Autor: Dipl.oec.troph Christiane Schäfer, www.mein-allergie-portal.com | 30.04.2013 Weiterlesen

Diese Website verwendet Cookies. Mit der Nutzung dieser Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden.