Apfelkuchen - meist histaminverträglich

 apfelkuchen vom blech histaminvertraeglichEin bei Histaminintoleranz meist verträglicher Apfelkuchen

500 g Dinkelmehl
1/2 Würfel frische Hefe
2 Tassen lauwame Milch
1 TL Zucker
1 gute Prise Salz
1 Ei
80 g Zucker
Etwas lauwarmes Wasser
Etwas Olivenöl
1,5 kg Äpfel
Kardamom

Die Hefe mit 1 TL Zucker und etwas Milch gut verrühren. Das Mehl mit dem Salz vermischen und in eine Schüssel geben und in eine Vertiefung in der Mitte die Hefemischung geben. Mit einem Kochlöffel die Hefemischung verrühren und dabei ca. 1/3 der Mehls einarbeiten, immer wieder Milch zugeben nach Bedarf - die Masse darf nicht zu flüssig und nicht zu fest werden.

Danach die Schüssel mit einem Tuch bedecken und in den Ofen stellen bei 50 °C Umluft. In ca. 20 Minuten sollte sich die Hefemasse gut verdoppelt haben, ansonsten noch weiter stehen lassen.

Jetzt den restlichen Zucker und ein Ei (solte nicht direkt aus dem Kühlschrank kommen) hinzufügen und alles verrühren. Bei Bedarf etwas wasser hinzufügen und zum Schluss einen Schuss Öl. Erneut im Ofen ca. 20 Minutengehen lassen, bis die Masse sich verdoppelt hat. 

In der Zwischenzeit 1,5 kg Äpfel schälen und in Spalten schneiden.

Den fertigen Teig auf einem bemehlten Brett ausrollen und auf ein gut geöltes Backblech legen, den Teig gut verteilen und mit den Äpfeln belegen. Dann mit etwas Kardamom bestäüben - dieser ist ein guter Ersatz für den bei Histaminintoleranz oft nicht so gut verträglichen Zimt.

Den Kuchen auf mittlerer Schiene in den auf 190°C geheizten Ofen schieben, nach gut 5 Minuten die Temperatur auf 160°C reduzieren und insgesamt ca. 35 Minuten backen lassen. Guten Appetiti!

Warum Hefe für HIT manchmal nicht verträglich ist, finden Sie hier!

"Frei von" Angabe:
  • Ohne Weizen
  • Histaminarm
  • Ohne Soja
Autor: MeinAllergiePortal
Located in: Rezept

Diese Website verwendet Cookies. Mit der Nutzung dieser Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden.