Rotbarbenfilets mit Mangold-Kartoffel-Stampf

Für die Rotbarbenfilets:

Pro Person ca. 150 g Rotbarbenfilets
1 Echalotte
2 Knoblauchzehen
1 kleiner Bund glatte Petersilie
1 Radicchio
Olivenöl, Pfeffer, Salz

Für den Mangold-Kartoffelstampf:

1 kleiner Mangold
500 g halbfeste Kartoffeln
100 ml Olivenol
Pfeffer, Salz

Die Fischfilets waschen, trocknen, mit Zitronensaft beträufeln, pfeffern und salzen. In Olivenöl anauf der Hautseite kräftig anbraten. Das kleingeschnittene Gemüse und die Kräuter hinzugeben, den Fisch wenden und auf der Fleischseite ca. 3 Minuten weiterbraten. Dann wieder auf die Hautseite legen und noch einen Schuss Olivenöl zugeben. Auf den Tellern verteilen und mit Salzkartoffeln und Mangold servieren. Reicht für vier Personen.

Für den Mangold-Kartoffel-Stampf:

Die Kartoffeln schälen und in Würfel schneiden, den Mangold in Streifen schneiden und in einem Topf mit Salzwasser zum Kochen bringen. Das Gemüse soll gerade so mit Wasser bedeckt sein. So lange köcheln, bis alles gar ist, aber noch einen leichten Biß hat.

Dann das Wasser abgießen und auf der ausgeschalteten Herdplatte noch leicht ausdämpfen lassen. Ca. 100 ml Olivenöl hinzufügen, salzen, pfeffern und mit dem Kartoffelstampfer stampfen.  Wer es ganz perfekt machen will richtet den Stampf in Servierringen an und serviert zusammen mit dem Fisch. Das Rezept ist für vier Personen gedacht.

"Frei von" Angabe:
  • Ohne Dinkel
  • Ohne Milcheiweiß
  • Laktosefrei
  • Glutenfrei
  • Ohne Weizen
  • Histaminarm
  • Ohne Soja
  • Ohne Ei
Autor: MeinAllergiePortal
Located in: Rezept

Diese Website verwendet Cookies. Mit der Nutzung dieser Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden.