Probiotika, Nahrungsmittelunverträglichkeiten

Dr. Maike Groeneveld, Praxis für Ernährungsberatung in Bonn

Wie helfen Probiotika & Co. bei Nahrungsmittel-Unverträglichkeiten? - Wie unterscheidet sich die Wirkung von probiotischen Nahrungsergänzungsmitteln...

Wie unterscheidet sich die Wirkung von probiotischen Nahrungsergänzungsmitteln und Lebensmitteln?

Die Wirkung hängt vom Stamm ab, nicht von der Darreichungsform. Ich empfehle allerdings in der Regel die probiotischen Lebensmittel, weil sie preisgünstiger sind, sich leichter einnehmen lassen und zudem gut schmecken. Nur in Ausnahmefällen, z.B. wenn jemand allergisch auf Milcheiweiß reagiert oder wenn jemand eine längere Reise unternimmt, empfehle ich Nahrungsergänzungsmittel.

Man hört, dass sich die Experten nicht einig sind, inwieweit mit Probiotika die gewünschte Wirkung auch erzielt werden kann. Wie schätzen Sie dies ein?

Bis jetzt steht die gesamte Forschung zur Bedeutung unserer Mikrobiota für die Gesundheit erst am Anfang. Wir wissen, dass jeder Mensch eine individuell zusammengesetzte Mikrobiota hat und dass diese bei gleichbleibendem Lebensstil – also ohne große Veränderungen der Ernährungsweise und ohne Einnahme von Arzneimitteln – über einen langen Zeitraum stabil ist. Noch ist nicht genau bekannt, welche Bakterienarten positiv auf die Gesundheit wirken und welche negativ. Deshalb ist auch die Wirksamkeit von Probiotika noch nicht eindeutig belegt. Da hier jedoch keine nachteiligen Wirkungen zu erwarten sind, empfehlen viele Experten sie einfach auszuprobieren. Wenn sich nach 1-2 Monaten keine positiven Veränderungen zeigen, empfiehlt es sich, ein anderes Produkt zu testen.

Frau Dr. Groeneveld, herzlichen Dank für das Interview!

Diese Website verwendet Cookies. Mit der Nutzung dieser Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden.