Allergie Birkenpollen Pollenallergiker

Dr. Maud-Bettina Hilka, Hals-Nasen-Ohren-Ärztin in der HNO-Gemeinschaftspraxis Wiesbaden

Allergie auf Birkenpollen – viele Pollenallergiker sind betroffen!

Gibt es bei Birkenpollen-Allergie Kreuzreaktivitäten zu anderen Baumpollenallergenen?

Das Allergen der Erle hat eine sehr große Verwandtschaft  mit dem Birkenpollenallergen. Dementsprechend können Birkenpollen-Allergiker auch auf Erle reagieren.

Auch auf das Allergen der Weide reagieren viele Birkenpollen-Allergiker mit Symptomen. Patienten, die ausschließlich auf das Allergen der Weide mit Symptomen reagieren, sind hingegen selten.

Welche Kreuzreaktivitäten auf Nahrungsmittel gibt es bei der Birkenpollenallergie?

Birkenpollenallergiker können auf eine ganze Reihe von Nahrungsmitteln mit dem oralen Allergiesyndrom reagieren. Das orale Allergiesyndrom zeigt sich vorwiegend im Mund- und Rachenbereich und äußert sich z.B. durch ein Bitzeln im Mundbereich, Schwellungen etc..

Zu Reaktionen kann es bei allen Nahrungsmittel kommen, die Proteine enthalten, die dem Haupt-Allergen der Birke Bet v1 in ihrer Struktur ähneln. Dazu gehören:

•    Nüsse wie Haselnüsse, Paranüsse, Mandeln oder Walnüsse

•    Obstsorten wie Apfel, Zwetschge, Aprikose, Birne, Pfirsich, Pflaume, Kirsche, Brombeere, Himbeere, Kiwi

•    Gemüsesorten wie Kartoffeln, Paprika, Karotten, Sellerie

Da die Allergene der genannten Obst- und Gemüsesorten hitzelabil sind, d.h. durch Erhitzen zerstört werden, sind sie in gekochtem oder verbackenem Zustand verträglich.

Der Kontakt der rohen Nahrungsmittel mit der Schleimhaut des Auges, z.B. durch Augenreiben beim Kartoffelschälen, kann jedoch ebenfalls zu Allergiesymptomen führen.

Vorsicht ist jedoch bei den Nüssen geboten. Die Allergenität der Nüsse wird durch das Erhitzen beim Kochen, Backen oder Rösten nicht vermindert, sondern kann sogar zunehmen. Tritt ein orales Allergiesyndrom auf, kann dies gefährlich werden, z.B. wenn der gesamte Zungengrund anschwillt und es dadurch zu Luftnot kommt. Ich rate Menschen mit Baumpollenallergien deshalb generell, auf Nüsse zu verzichten.

Diese Website verwendet Cookies. Mit der Nutzung dieser Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden.