Allergische Sinusitis . Rhinosinusitis

n. Welche Ursachen hat die allergische Sinusitis? Wie erkennt man sie? Wie erfolgen Diagnose und Behandlung? MeinAllergiePortal sprach mit Dr. Hans Knoch, Gemeinschaftspraxis Hals-Nasen-Ohrenheilkunde in Bensheim

Allergische Sinusitis bzw. Rhinosinusitis: Symptome, Diagnose, Therapie

Aus grippalen Infekten kann sich eine Sinusitis oder Rhinosinusitis entwickeln. Auch bei allergisch bedingter Rhinitis ist eine solche Entwicklung möglich, aber nicht immer muss die Erkrankung gleich chronisch werden. Welche Ursachen hat die allergische Sinusitis? Wie erkennt man sie?  Wie erfolgen Diagnose und Behandlung? MeinAllergiePortal sprach mit Dr. Hans Knoch, Gemeinschaftspraxis Hals-Nasen-Ohrenheilkunde in Bensheim über Symptome, Diagnose und Therapie der allergischen Rhinosinusitis.

Herr Dr. Knoch, wie kommt es zu einer allergischen Sinusitis?

Eine Allergie kann, wie viele Betroffene wissen, die Nase verstopfen und zu Fließschnupfen und Juckreiz führen, dem typischen Heuschnupfen oder auch allergischer Rhinitis. Neben der Nase können jedoch auch benachbarte Regionen, wie die Nasennebenhöhlen betroffen sein, was zur allergischen Sinusitis bzw. allergischen Rhinosinusitis führen kann. Allergiker sind deutlich häufiger von akuten oder chronischen Nasennebenhöhlenerkrankungen betroffen.

An welchen Symptomen erkennt man die allergische Sinusitis?

Dauert der allergische Schnupfen, auch allergische Rhinitis genannt, längere Zeit unzureichend behandelt an, kommt es auch zur Schleimhautschwellung im Bereich der Nasennebenhöhlen mit Verstopfung ihrer Belüftungswege und einem Sekretverhalt. In der Folge entsteht ein zunehmendes Druck- und Völlegefühl über den Wangen und der Stirn.

Es können sich auch Kopfschmerzen und ein Krankheitsgefühl, ähnlich wie bei einem grippalen Infekt, entwickeln. Dies kann auch zur Beeinträchtigung des Allgemeinbefindens, nächtlicher Mundatmung, Schlafstörungen und Konzentrationsstörungen führen.

Was ist der Unterschied zwischen einer akuten und einer chronischen allergischen Sinusitis? Unterscheiden sich die Symptome?

Eine akute allergische Sinusitis ist durch akute Beschwerden charakterisiert, die sich unter einer gezielten Therapie rasch bessern und meist gut reversibel sind.

Bei unzureichender Behandlung und längerem Verlauf über drei Monate, spricht man von einer chronischen Sinusitis, die meist weniger Beschwerden verursacht und langwieriger in der Therapie ist. Diese Entwicklung gilt für alle Ursachen der Sinusitis, so auch für die allergische Sinusitis.

Prinzipiell sind die Ursachen für eine Sinusitis vielfältig und die Beschwerden ähneln sich stark, so dass  eine weiterführende Diagnostik  zur Differenzierung der Ursache erforderlich ist.

Diese Website verwendet Cookies. Mit der Nutzung dieser Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden.