Allergische Rhinitis Symptome Alkohol

Prof. Dr. Ludger Klimek, Allergiezentrum Wiesbaden

Allergische Rhinitis: Symptome wirken beim Autofahren wie Alkohol!

Kontrolle über Allergische Rhinitis – Kontrolle am Steuer

Bei den allergenbelasteten Studienteilnehmern, die mit einem Antihistaminikum oder Corticosteroid-Nasenspray behandelt wurden, verbesserte sich das Fahrverhalten während des Fahrtests (ohne Zusatzaufgabe) signifikant. Es unterschied sich nicht vom Fahrverhalten ohne Allergenbelastung. Jedoch zeigten die mit Cetirizin behandelten Allergische Rhinitis-Patienten beim zusätzlichen Gedächtnistest während der Fahrt weiterhin eine deutliche Spurabweichung - wahrscheinlich aufgrund der leicht sedierenden Wirkung des oralen Präparates[2]. „AR-Patienten behalten am besten die Kontrolle am Steuer, wenn ihre Symptome effektiv kontrolliert sind. Wir empfehlen hierfür primär eine gut wirksame lokale Therapie“, so Klimek. Mit dem gut verträglichen, erstattungsfähigen Kombinations-Präparat aus Fluticason und Azelastin*, kann dies auch Patienten gelingen, deren Allergische Rhinitis bisher nicht ausreichend kontrollierbar war. Denn das Nasenspray reduziert – ohne sedierend zu wirken – sowohl die nasalen als auch die okularen Symptome schneller und umfassender als die Einzelsubstanzen[3,4,5].

*Zugelassen zur Linderung der Symptome der mittelschweren und schweren saisonalen und perennialen allergischen Rhinitis, wenn eine Monotherapie entweder mit einem intranasalen Antihistaminikum oder einem Glokokortikoid nicht als ausreichend erachtet wird

Literatur:

[1] Vuurman EF et al. Allergy 2014; 69:906-912
[2] Ramaekers JG, Uiterwijk MM, O’Hanlon JF. Eur J. Clin. Pharmacol 1992;42:363- 369
[3] Hampel FC et al. Ann ALlergy Asthma Immunol 2010;105:168-173
[4] Carr W et al. J Allergy Clin Immunol 2012;129:1282-1289
[5] Price D etal. Allergy 2012;67(Suppl96)336-337

Diese Website verwendet Cookies. Mit der Nutzung dieser Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden.