Neurodermitis und Nahrungsmittelallergie: Was ist bei Kindern wichtig?

Welche echten Nahrungsmittelallergien findet man besonders häufig bei neurodermitischen Kindern?

Häufig tritt die Neurodermitis schon im Säuglings- und Kleinkindalter auf und dann treten in erster Linie die Kuhmilch Allergie oder die Hühnerei Allergie auf.

Die Probleme an der Haut treten häufig mit Einführung der Beikost auf. Werden die Kinder noch ausschließlich gestillt, reagieren manche Kinder auf die Kuhmilch, die die Mutter verzehrt, dies ist jedoch nur bei wenigen Kindern so.

Was ist bei Neurodermitis das größte Problem?

Das größte Problem bei der Neurodermitis ist der Juckreiz und die offenen Hautstellen. Zum Umgang mit dem Juckreiz gibt es verschiedenen Strategien, die in den Neurodermitits-Schulungen vorgestellt werden.

In Bezug auf die Nahrungsmittelallergien ist die Umstellung der Ernährung für viele Familien eine große Herausforderung, da die ganze Familie betroffen ist. Gemeinsame Mahlzeiten müssen entweder für alle geändert werden, beziehungsweise es muss teilweise doppelt gekocht werden. Auch die ersten Einkäufe nach der Diagnose und hier ganz besonders das Lesen der Zutatenlisten brauchen etwas Übung, dadurch dauert das Einkaufen dann oft doppelt so lang.

Wie kommen Kinder mit Neurodermitis und allergischen Nahrungsmittelunverträglichkeiten in Kita und Schule zurecht?

Bei den Kitas kommt es auf die Einrichtungen an. Viele Kitas sind beim Thema Nahrungsmittelallergien sehr offen und richten sich nach den Bedürfnissen der Kinder. Beim Mittagessen kommt es darauf an, wer das Essen zubereitet. Manche Einrichtungen haben eine eigene Küche, die auf besondere Anforderungen eingehen kann. Auch manche Caterer haben spezielle Angebote für Allergiker. Wenn all dies nicht funktioniert, kann es für das Kind die beste Lösung sein, das eigene Essen mitzubringen. Dies ist für die Eltern natürlich sehr aufwändig.

Das Gute bei den Nahrungsmittelallergien im Kindesalter ist, dass sie sich häufig wieder verlieren. Zu 80 Prozent sind die Nahrungsmittelallergien verschwunden, wenn sie in die Schule kommen. Die Allergie auf Kuhmilch verliert sich meist bereits nach dem ersten oder zweiten Lebensjahr, bei der Hühnerei Allergie ist das ähnlich. Bei manchen Kindern verlieren sich die Nahrungsmittelallergien auch noch im späteren Alter und bei Wenigen bleibt die Allergie bestehen. 

Welche Tipps geben Sie Eltern und Kindern?

Ich empfehle immer, dass die Ernährungsbasis für Kinder mit Neurodermitis die gleiche sein sollte, wie für andere Kinder auch, entsprechend der optiMIX-Empfehlungen des Forschungsinstituts für Kinderernährung.

Je nachdem welches Allergen betroffen ist, erstelle ich gemeinsam mit den Eltern eine allergenfreie Diätempfehlung. Dazu gehören auch Empfehlungen für den Ersatz des betreffenden Nahrungsmittels. Bei der Kuhmilch Allergie braucht man beispielsweise einen Ersatz für das in der Milch enthaltene Kalzium und beim Hühnerei sind Alternativen zum Backen gefragt.

Welche Tipps geben Sie denn in Bezug auf das Kalzium?    

Das hängt zum einen vom Alter der Kinder ab und zum anderen davon, ob sie ausschließlich eine Kuhmilch Allergie, oder auch noch andere Allergien haben. Nach dem ersten Lebensjahr eignet sich z.B. mit Kalzium angereicherter Sojadrink sehr gut als Kalziumquelle. Zuvor sollte sichergestellt werden, dass keine Sojaallergie besteht. Man kann auch mit Kalzium versetzte Haferdrinks verwenden. In Bezug auf das Kalzium sind diese Drinks ein guter Milchersatz, den Bedarf an Fett und Eiweiß decken sie nicht ab. Auch kalziumreiches Mineralwasser ist eine gute Alternative. Ein 100prozentiger Ausgleich ist so zwar nicht möglich, aber dies ist eine gute Ergänzung.

Und was empfehlen Sie als Ersatz für das Hühnerei?

Eier kann man beim Kuchenbacken z.B. mit einer pürierten Banane ersetzen. Auch Natron oder Johannisbrotkernmehl eignen sich als Ei-Alternative. In Reformhäusern oder im Internet wird auch Ei-Ersatzpulver angeboten.

Frau Mattern, herzlichen Dank für dieses Gespräch!

Diese Website verwendet Cookies. Mit der Nutzung dieser Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden.