die intolerante Isi Foodtruck

Isabella Hener alias "Die intolerante Isi" in ihrem "verträglichen" Foodtruck

„Die intolerante Isi“ – ein Foodtruck glutenfrei, milchfrei, vegan!

In Ihrem Blog berichten Sie über die Schwierigkeit, Standplätze für Ihren Truck zu bekommen ...

Leider läuft es hier in Deutschland nicht wie in den USA – bei uns dürfen Food Trucks nur auf Privatgelände oder auf offiziell angemeldeten Veranstaltungen stehen. Das erschwert uns das Tagesgeschäft manchmal erheblich, da wir z.B. nur in einem Hinterhof stehen und es erst einige Wochen dauert bis sich herumspricht dass ein Truck vor Ort ist. Ich würde mir wünschen, dass es uns auch ermöglicht wird, mittags auf belebten Plätzen stehen zu dürfen.

Wie geht es weiter mit „Die intolerante Isi“?

Weiter bergauf natürlich! Der Truck wird weiterhin mittags bei verschiedenen Firmen und an Wochenenden auf Events stehen. Der Bereich Catering wird ebenfalls weiter ausgebaut – wer also noch keine Idee für den nächsten Geburtstag, die Hochzeit oder die Weihnachtsfeier hat kann sich gerne melden. ;)

Außerdem kommen endlich bald die geplanten Koch- und Backkurse zum Thema Lebensmittelunverträglichkeiten hinzu. Dabei werden sowohl neue kreative als auch klassische Gerichte, natürlich speziell angepasst an diverse Unverträglichkeiten, gemeinsam mit den Kursteilnehmern gekocht und gebacken. Geplant ist ein Start noch in diesem Jahr.

Und wer weiß, vielleicht gibt es „die intolerante Isi“ auch irgendwann stationär als nettes Café um die Ecke. Wir werden sehen.

Wo findet man „Die intolerante Isi“?

An wechselnden Orten in und um München. Die aktuellen Standplätze sind auf der Webseite (www.die-intolerante-isi.de) unter dem Menüpunkt „Standorte“ zu finden. Außerdem werden die Standorte durch Posts auf der Facebook Page (/dieintoleranteisi) bekannt gegeben.

Frau Hener, herzlichen Dank für dieses Interview!

Diese Website verwendet Cookies. Mit der Nutzung dieser Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden.