kochenohne Allergie Intoleranz

Sabine Theiding, einer der Gründerinnen von kochenOHNE

kochenOHNE – kreative Rezeptideen „frei von“ Allergenen und mehr…

Auf der Suche nach Rezepten, die gewisse Zutaten nicht enthalten, stößt man recht schnell auf kochenOHNE, denn das Rezeptportal bietet eine Fülle von Rezepten. Ob Zöliakie, Histaminintoleranz, Laktoseintoleranz, Fruktosemalabsorption oder Sorbitintoleranz – schnell findet man bei Intoleranzen Anregungen für eine kreative Küche. Auch für Allergiker ist mit zahlreichen Kochideen ohne Weizen, Kuhmilch, Soja und Hühnerei gesorgt. Hinter einem solchen Angebot steckt viel Arbeit. MeinAllergiePortal sprach mit Sabine Theiding, einer der Gründerinnen von kochenOHNE über ihre Motivation.

Frau Theiding, kochenOHNE ist ein Rezeptportal für Menschen mit Nahrungsmittelallergien und Intoleranzen - was bietet das Portal den Nutzern?

kochenOHNE ist seit einigen Wochen in einer nagelneuen, überarbeiteten Version im Netz und bietet so einiges mehr als früher. In erster Linie gibt es - wie bisher - Rezepte für spezielle Ernährungsformen - und zwar in den Kategorien glutenfrei, histaminarm, laktosefrei, fructosefrei, ohne Ei, ohne Milcheiweiß oder ohne Weizen. Neu ist seit dem Relaunch, dass die Rezepte Nährwerte ausweisen, wie z. B. den Laktose- und Fructosegehalt oder die Kalorien.

Das Besondere für kochenOHNE-Nutzer ist die ausgefeilte Rezeptsuche. Hier unterscheidet sich unser Portal von anderen Rezeptseiten und Blogs. Welche Zutaten vertragen werden und welche nicht, ist bei Jedem individuell und oft paaren sich sogar mehrere Allergien oder Intoleranzen. Die Suche auf kochenOHNE bietet dafür viele Kombinationsmöglichkeiten und einzelne Zutaten können ausgeschlossen oder einbezogen werden.

Neben den Rezepten gibt es Informationen zu Allergien und Intoleranzen und vor allem Rat zum Thema Ernährung: Welche Lebensmittel sind verträglich? Welche Lebensmittel muss ich meiden? Wo verstecken sich Allergene?

Jeder kann mitmachen, Rezepte und Bilder veröffentlichen oder bewerten und kommentieren und damit vielen anderen helfen.

Wie viele Nutzer hat kochenOHNE und wie sieht das Feedback Ihrer Nutzer aus?

Wir haben täglich mehr als 1.500 Benutzer mit steigender Tendenz. Uns erreicht durchweg ein positives Feedback und vor allem Dankbarkeit für das, was wir machen, aber auch viele Fragen, z. B. nach Ärzten in der Nähe. Dieses Feedback hat uns motiviert weiter zu arbeiten und diese neue Seite auf die Beine zu stellen.

Welche Themen werden am häufigsten nachgefragt? Welche Rolle spielen multiple Allergien und Unverträglichkeiten bei kochenOHNE?

Multiple Allergien und Unverträglichkeiten sind ein großes Thema bei unseren Nutzern und genau dafür ist kochenOHNE letztendlich gedacht.

Es wird kompliziert, wenn jemand mehrere Unverträglichkeiten hat oder wenn Menschen mit unterschiedlichen Einschränkungen zusammen essen wollen. Unser Portal besuchen zum Beispiel viele Eltern, die für ihre allergiekranken Kinder kochen. Aber auch Gastgeber, die Ernährungsbesonderheiten von Gästen berücksichtigen möchten. Sie suchen bei uns Rezepte und Informationen. Die gezielten Suchmöglichkeiten auf kochenOHNE helfen, bei diesen einmaligen, individuellen Konstellationen die passenden Rezepte zu finden.

Gerade Allergiker und Intolerante sind verstärkt auf das selbst Kochen angewiesen: Nicht nur, weil industriell gefertigte Lebensmittel oft Beschwerden bringen oder unberechenbar sind in Bezug auf deren Allergenität. Spezielle Allergiker-Fertigprodukte sind auch oftmals schlicht zu teuer. Alle Mahlzeiten selbst zuzubereiten, hilft außerdem direkt nach einer Diagnose, die verträglichen und unverträglichen Zutaten oder Mengen herauszufinden.

Backrezepte und besonders ausgefallene Rezepte mit Spezialzutaten, z.B. glutenfreie Mehle, werden auf kochenOHNE häufiger geklickt als gängige Rezeptkreationen. Wohl weil diese Zutaten für Allergiker & Intolerante wichtig sind und gleichzeitig eine Herausforderung darstellen. Dafür wird Hilfestellung oder auch Inspiration gebraucht, die kein herkömmliches Kochbuch aus der Küchenschublade geben kann.

Verstärkt aufgerufen werden in letzter Zeit  unsere „Rezepte ohne Weizen“ und auch „fructosearme Rezepte“ – ich denke dies hängt sicherlich auch mit entsprechender aktueller Bestseller-Literatur zusammen.

Diese Website verwendet Cookies. Mit der Nutzung dieser Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden.