Nahrungsmittelallergien Nahrungsmittelintoleranzen Säugling

Dr. Astrid Menne, Ernährungswissenschaftlerin - Schwerpunktpraxis für Ernährungsmedizin, Nahrungsmittelunverträglichkeiten in Pommelsbrunn/Hohenstadt

Nahrungsmittelallergien und Nahrungsmittelintoleranzen beim Säugling!

In welchem Alter ist es möglich, H2-Atemtests durchzuführen?

H2-Atemtests sind bei Kleinkindern möglich, bei Säuglingen sollte die Diagnose über eine diagnostische Diät erfolgen.

Wie würde diese diagnostische Diät aussehen?

Der erste Schritt wäre eine Eliminationsdiät, d.h. man nimmt die möglichen Auslöser bzw. jene Lebensmittel, die erfahrungsgemäß Beschwerden auslösen können, aus dem Speiseplan heraus. Tritt dann eine Besserung ein, wird der Speiseplan wieder sukzessive erweitert. Ich muss jedoch davor warnen, solche Experimente ohne fachliche Anleitung in Eigenregie durchzuführen. Oft werden in diesen Diätphasen Fehler gemacht, die dann zu einer falschen Diagnose führen. Außerdem bergen Eliminationsdiäten beim Säugling innerhalb von kurzer Zeit bereits das Risiko einer Mangelernährung. Schlimmstenfalls können Provokationen dann auch zu schweren allergischen Reaktionen führen.    

Nochmals zurück zu den Bluttests, wo entnimmt man bei Säuglingen das Blut?

Beim Säugling entnimmt man das Blut in der Regel entweder am Handrücken oder am Kopf. Für das Kind ist das meist deutlich weniger unangenehm als für die Eltern. Die Eltern müssen sich also keine Sorgen machen.     

Wie eindeutig sind die Bluttests zur Diagnose von Nahrungsmittelallergien bei Säuglingen?

Die Allergie-Serologie mit Bestimmung des sezifischen IgE's für Nahrungsmittel ist sehr hilfreich, gibt aber keine hundertprozentige Sicherheit. Z.B. ist es möglich, dass ein Säugling eine Kuhmilch Allergie hat, die weder in der Allergie-Serologie mit Bestimmung des spezifischen IgE´s für Milch noch durch eine Hauttestung mit Milch auffällig wird. Umgekehrt ist es möglich, dass man im Blut erhöhtes spezifisches IgE für einzelne Nahrungsmittel findet – man spricht dann von einer Sensibilisierung – die aber ohne klinische Relevanz bleiben. Die Interpretation der Befunde eines Allergietestes sollte deshalb durch erfahrene Therapeuten erfolgen. Auch hier würde man versuchen, die Diagnose mit Hilfe einer diagnostischen Diät einzugrenzen.

Diese Website verwendet Cookies. Mit der Nutzung dieser Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden.