Ernährungsberatung Allergie Intoleranz

Urte Brink, Referentin Ernährungsberatung und Weiterbildung beim Verband der Oecotrophologen e.V. (VDOE)

Allergien und Unverträglichkeiten - wie hilft eine Ernährungsberatung?

Was übernehmen gesetzliche Krankenkassen und private Krankenversicherungen? Gibt es bei der Abrechnung oder bereits im Vorfeld etwas zu beachten, damit diese Kosten anerkannt werden?

Die Ernährungstherapie wird von vielen Krankenkassen bezuschusst, wenn eine ärztliche Notwendigkeitsbescheinigung vorliegt. Die qualifizierte Ernährungsfachkraft kann einen Kostenvoranschlag erstellen. Es ist sinnvoll, bereits vor dem Beginn der therapeutischen Beratung Rücksprache mit seiner Krankenkasse bzgl. der Bezuschussung zu halten. In der Regel werden 5, manchmal auch 10 Einheiten bezuschusst, wobei die Erstberatung meistens mit 60 Minuten und die Folgeberatungen mit 30 Minuten angesetzt werden. Die Erstattungshöhe liegt je nach Krankenkasse zwischen 130 bis 500 €. Die privaten Krankenversicherungen erstatten die Kosten für die Beratung, wenn diese Leistung im Versicherungsvertrag eingeschlossen wurde. Wenn dies nicht der Fall ist, werden manche Leistungen per Einzelfallentscheidung oder aus Kulanzgründen bezuschusst.

Frau Brink, herzlichen Dank für das Gespräch!

Diese Website verwendet Cookies. Mit der Nutzung dieser Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden.