Weingut Potzinger vegane Weine

Winzer Stefan Potzinger und Frau

Weingut Potzinger: Saubere, klare Qualitätsweine, vegan und histaminarm

Und wie kamen Sie auf das Thema histaminarme Weine?

Auf das Thema Histamin bin ich dadurch aufmerksam geworden, dass mir einige Kunden mit Histaminintoleranz erzählt haben, dass sie zwar normalerweise nach dem Weingenuss Beschwerden wie Kopfschmerzen, Sehstörungen  oder gar Ausfallerscheinungen haben, unsere Weine aber sehr gut vertragen.  

Daraufhin habe ich mich mit Harald Scheiblhofer von der Weinbauschule in Klosterneuburg in Verbindung gesetzt und um eine Analyse unseres Sauvignon Blanc Tradition gebeten. Die Untersuchung hat ergeben, dass in diesem Wein Histamine nicht nachweisbar sind. Da unser Sauvignon Blanc Tradition genauso ausgebaut wird wie die meisten unserer Weine, gehen wir davon aus, dass diese ebenfalls histaminarm sind, geplant hatten wir das aber nicht.

Und wie kommt es dann, dass Ihre Weine histaminarm sind?

die naechste generationDie nächste Winzergeneration übt schon!Biogene Amine kommen unter anderem durch unsauberes Lesematerial in den Wein, d.h. Trauben mit Pilzbefall und angefaultes Material werden mitverarbeitet. Wir putzen aber sehr genau aus und unsere Trauben sind kerngesund und histaminfrei. Das ist ähnlich wie bei einem Apfel, intakt ist er histaminarm und angefault enthält er sehr viel Histamin. Unsere Trauben sind durch die Ernte per Hand so sauber durchgeputzt, dass nur die gesunden perfekten Beeren verarbeitet werden, und diese enthalten kein Histamin. 

Sie gehen also davon aus, dass alle Ihre Weine histaminarm sind?

weinberge bei sonnenuntergangTraumhafter Sonnenuntergang über den WeinbergenBei meinen Süßweinen, darunter ist auch ein Traminer, gehe ich schon davon aus, dass Histamin enthalten ist, denn bei Süßweinen wäre das zu erwarten und ich müsste das überprüfen lassen. Für das gesamte andere Sortiment der Trockenweine gehe ich davon aus, dass wenig bis kein Histamin enthalten ist, auch deshalb, weil wir ohne biologische Säureabbauer arbeiten – das wäre eine weitere Ursache für die Entstehung von Histamin. Außerdem haben unsere Trockenweine niedrige ph-Werte und es ist sehr unüblich, dass solche Weine einen erhöhten Histaminwert haben.

Hinzu kommt, dass wir eine Mischung zwischen Spontanhefegärung und Reinzuchthefegärung durchführen. Die Spontanhefegärung setzen wir testweise an und verkosten sie, um zu sehen, welche Hefeflora sich gebildet hat und wie sauber und klar diese ist. Diese Mischung wird dann dem frischen Most zugesetzt und dann wird die weitere Entwicklung im Stahltank permanent kontrolliert.

Auch eine perfekte Kellerhygiene verhindert die Entstehung von Histamin. Für uns arbeiten der Weinakademiker Tim P. Maak, der zuvor bei Mövenpick Wein gearbeitet hat und der Kellermeister Hans Peter Wippel, der u.a. bei einem bekannten Winzer aus der Südsteiermark gearbeitet hat. Zusammen versuchen wir ein Höchstmaß an Hygiene und Qualität zu erreichen und jedes Jahr den bestmöglichen Wein zu produzieren.

Herr Potzinger, herzlichen Dank für dieses Gespräch!

Diese Website verwendet Cookies. Mit der Nutzung dieser Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden.