Asthmabehandlung Pädiatrietag

Prof. Stefan Zielen, Klinik für Kinder- und Jugendmedizin am Universitäts-Klinikum Frankfurt

2. Frankfurter Pädiatrietag: Was gibt’s Neues in der Asthmabehandlung?

Vitamin D-Mangel und Asthma – gibt es eine Verbindung?

Kann die Gabe von Vitamin D bei Asthma Teil einer anti-entzündlichen Therapie sein? Die Beantwortung dieser Frage fällt auch Experten schwer. Der Zusammenhang zwischen dem Mangel an Vitamin D und Asthma wurde in zahlreichen Studien untersucht. Fest steht: Unter Menschen mit Vitamin D-Mangel findet man in Studien einen erhöhte Asthma-Prävalenz. Unter Asthma-Patienten wiederum findet man eine erhöhte Anzahl von Menschen mit niedrigen Vitamin-D-Werten. Umstritten bleibt jedoch, welchen Anteil dieser Faktor an der Ausprägung des Krankheitsbildes hat und welchen Effekt man mit Vitamin D-Gaben erzielen kann.

Wenn die Asthma- Therapie nicht anschlägt – was sind die Gründe?

Erzielt eine Therapie nicht die erwarteten Erfolge, kann dies viele Gründe haben. Dabei steht eine mangelnde Compliance, also ein „Nicht-Befolgen der Therapie“ an erster Stelle, insbesondere bei Jugendlichen. Abhilfe schaffen könnte hier ein  neues Kombinationspräparat, das seit März 2014 für Patienten ab 12 Jahren zugelassen wurde. Der Pulver-Inhaler mit den Wirkstoffen Fluticasonfuroat und Vilanterol muss nur einmal täglich angewendet werden, was sich positiv auf die Therapietreue auswirken dürfte. Wichtig ist allerdings, den Inhaler in ein tägliches „Ritual“ einzubauen, möglichst unter Einbeziehung der Eltern.

Ein weiterer Grund für das Scheitern einer Therapie: Es gibt es Erkrankungen, die leicht mit Asthma verwechselt werden können. Die Symptome der Vocal Cord Dysfunction (VCD) können asthmaähnliche Symptome verursachen, bedarf jedoch völlig anderer therapeutischer Maßnahmen. Entscheidend ist deshalb die exakte Diagnose.

Neue Diagnostik – Test in der Kältekammer!

Auch ein Anstrengungsasthma kann der Grund dafür sein, dass Therapien nicht wirken. Hier reagiert das asthmatische Kind oft dann besonders stark mit Asthmasymptomen, wenn die Faktoren Anstrengung und Kaltluft zusammenkommen. Speziell zur Diagnose dieser Fälle gibt es in der Frankfurter Uniklinik die Kaltluftkammer, in der ein Lauf unter niedrigen Temperaturen getestet werden kann und so eine genauere Therapie ermöglicht.

Diese Website verwendet Cookies. Mit der Nutzung dieser Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden.