Advertorial
Anaphylaxie anaphylaktischen Schock Allergieschock

Prof. Ludger Klimek, Leiter des Zentrums für Rhinologie und Allergologie in Wiesbaden und AeDA-Präsident zur Gefährlichkeit von Anaphylaxie!

Anaphylaxie: Was macht den anaphylaktischen Schock so gefährlich?

Eine Anaphylaxie, man sagt auch „anaphylaktische Reaktion“, „anaphylaktischer Schock“ oder „Allergieschock“, ist die schwerste Verlaufsform einer allergischen Reaktion. Die ersten Anzeichen können harmlos aussehen und werden deshalb oft nicht erkannt. Warum das gefährlich sein kann, erklärt Prof. Ludger Klimek, Leiter des Zentrums für Rhinologie und Allergologie in Wiesbaden und Präsident beim Ärzteverband Deutscher Allergologen (AeDA) e.V. für MeinAllergiePortal.

Herr Prof. Klimek, was versteht man unter Anaphylaxie?

Eine Anaphylaxie ist eine systemische allergische Reaktion, bei der der Körper heftig auf den Allergenkontakt reagiert. Typisch für eine Anaphylaxie ist, dass die Symptome plötzlich und an mindestens zwei Organsystemen auftreten, das heißt in einer Kombination von Atemwegen, Magen-Darm-Trakt, Haut oder Herz-Kreislauf-System.

Eine Anaphylaxie kann sehr schnell, innerhalb von Minuten, voranschreiten und der Schweregrad kann sehr unterschiedlich sein. Im schlimmsten Fall ist ein anaphylaktischer Schock lebensgefährlich.

Wer kann von einer Anaphylaxie betroffen sein?

Zunächst sind alle Patienten, die bereits eine starke allergische Reaktion hatten, ganz besonders gefährdet.

Auch bei Menschen mit Lebensmittelallergien, Insektengiftallergien oder Arzneimittelallergien ist die Anaphylaxiegefahr grundsätzlich erhöht.

Was den wenigsten Menschen bewusst ist: Anaphylaktische Reaktionen können prinzipiell bei jedem auftreten, auch wenn es zuvor noch nie zu allergischen Reaktionen gekommen ist. Die Gefahr, die von der Anaphylaxie ausgeht, wird vielfach unterschätzt. Eine Anaphylaxie kann sich nämlich auch ausbilden, ohne dass zuvor sogenannte IgE-Antikörper gebildet wurden.

Warum wird die Anaphylaxie unterschätzt und was macht die Anaphylaxie so gefährlich?

Ein Grund, warum die Anaphylaxie unterschätzt wird, ist, dass die Symptome sehr vielfältig und zum Teil auch unspezifisch sein können. Ähnliche Symptome können auch bei anderen Erkrankungen auftreten und werden deshalb nicht immer mit einer Anaphylaxie in Verbindung gebracht. Selbst für Ärzte ist es nicht immer so leicht, Anaphylaxie-Symptome entsprechend zuzuordnen.

Oft unterschätzen aber auch die Patienten selbst die Anaphylaxie, obwohl die Diagnose gestellt ist, weil sie z.B. stets nur leichte Symptome hatten und davon ausgehen, dass dies so bleibt. Oft sind die betroffenen Patienten lange Zeit symptomfrei.

Was viele aber nicht wissen: Selbst wenn man jahrelang nur leichte allergische Reaktionen hatte, kann es jederzeit zu einer schweren Anaphylaxie kommen. Diese Gefahr wird häufig nicht ernst genug genommen.

Ebenso wird häufig unterschätzt, wie schnell eine Anaphylaxie fortschreiten kann, manchmal innerhalb von Minuten. Wenn dann nicht in kürzester Zeit Adrenalin verabreicht wird, kann dies schlimme Folgen haben.

Diese Website verwendet Cookies. Mit der Nutzung dieser Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden.