Chronisch entzündliche Darmerkrankungen (CED)

Unter chronisch-entzündlichen Darmerkrankungen (CED) versteht man entzündliche Erkrankungen des Darms, die entweder chronisch, d.h. dauerhaft, sind oder immer wieder aufflammen. Die beiden häufigsten Vertreter chronisch entzündlicher Darmerkrankungen sind die Colitis ulcerosa und der Morbus Crohn.

Lesen Sie auch:

Warum selbstauferlegte Diäten gefährlich sein können

Problem „Selbstdiagnose“ bei Nahrungsmittelallergien und –unverträglichkeiten

Zöliakie, Glutensensitivität oder Weizenallergie? Die Diagnostik entscheidet

Reizdarmsyndrom – wo liegt der Unterschied zu Allergien oder Unverträglichkeiten?

Diese Website verwendet Cookies. Mit der Nutzung dieser Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden.