Profiline

Profiline sind Proteine und gehören zu den Panallergenen. Profiline kommen in sämtlichen Pollen und fast sämtlichen pflanzlichen Nahrungsmitteln vor. Dadurch erschweren sie nicht nur die Pollenallergiediagnostik, sondern auch die Diagnostik von Nahrungsmittelallergien. Bei ca. 10 bis 15 Prozent der Pollenallergiker finden sich Sensibilisierungen gegen Profiline.

Wenn ein Patient sowohl auf Profiline als auch auf Polcalcine sensibilisiert ist, dann wird er im üblichen Haut- und Bluttest auf sämtliche Pollenextrakte bzw. gewisse Nahrungsmittelallergenextrakte positiv reagieren. Es könnte dann der falsche Eindruck entstehen, dass der Betroffene unter multiplen Allergien leidet.

Deshalb ist es in diesen Fällen nötig, die Diagnose mit Hilfe der molekularen Allergiediagnostik zu überprüfen. Hier könnte sich dann herausstellen, dass nicht multiple Allergien, sondern eine Profilinsensibilisierung hinter verwirrenden Testergebnissen steckt.

Lesen Sie auch:

Komponentendiagnostik: Exaktere Diagnose von Sensibilisierungen

Heuschnupfen: Wie erfolgt die Diagnose? Welcher Allergietest sagt was?

Kreuzallergien: Die Möglichkeiten der Molekularen Allergiediagnostik?

Diese Website verwendet Cookies. Mit der Nutzung dieser Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden.